Interviews

Björn Schmiedeberg: Michal Andryszak hat ganz schön Glück gehabt bisher!

Die "Gazelle" Björn Schmiedeberg (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Am 6. Februar 2016 kommt die tschetschenische Organisation Absolute Championship Berkut zum zweiten Mal nach Polen. In Warschau findet dann bereits die 29. Veranstaltung statt und mit dabei: Der Wuppertaler Björn Schmiedeberg. Deutschlands Nummer vier im Schwergewicht trifft dabei auf Lokalmatador Michal Andryszak. Wir sprachen mit der „Gazelle“ vor dem kommenden Auftritt, als wir ihn bei der Neueröffnung des „Fight Department“ in Witten trafen.

Schmiedeberg trifft auf einen 1,95 Meter großen Hünen, der mit erst 23 Jahren auf über 20 MMA-Kämpfe blicken kann, darunter auch für KSW, Cage Warriors oder Fight Nights. Seine letzten sechs Begegnungen überschritten nur einmal die Marke von einer Minute und nur zwei seiner 21 MMA-Kämpfe erreichten überhaupt die zweite Runde.

Den vorzeitigen Erfolgen seines Kontrahenten will die „Gazelle“ ein Ende setzen: „Michal Andryszak hat ganz schön Glück gehabt bisher“, so Schmiedeberg im Interview. „Das werden die längsten zwei Minuten seines Lebens!“

Wie der 35-jährige Deutsche die Feiertage verbracht hat, wie die Vorbereitungen laufen, warum Tito Ortiz sein Vater ist und vieles mehr, erfahrt ihr im Video-Interview: