Interviews

5. la familia Fightnight: Wiedersehen macht Freude

Valdet Gashi (r.) beim ersten Aufeinandertreffen mit Max Birkner. (Foto: Nazariy Kryvosheev/Groundandpound.de)

Valdet Gashi, vom Thaiboxclub Singen, ist einer der erfahrensten Kickboxer Deutschlands. Im vergangenen Jahr stand er bei der 4. la familia Fightnight gegen Max Birkner im Ring und gewann nach Punkten. Die Hallenser kritisierten das Urteil, am 3. Mai kommt es bei der 5. Auflage des Groß-Events zum Rückkampf. Groundandpound.de hat vorher mit Gashi gesprochen.

Groundandpound.de: Valdet, du hast einen spannenden Kampf gegen Thilo Schneider hinter dir. Wie geht es dir?
Valdet Gashi: Mir geht es super! Abgesehen davon, dass man leichte Kratzer sieht, geht es mir gut, ich bin ohne Verletzung aus dem Ring.

Der Kampf endete unentschieden. Bist du mit dem Ergebnis zufrieden?
Es war ja Thilos letzter Kampf, von daher kann man das so stehen lassen und bin zufrieden.

Ehrt es dich, dass ein erfahrener Mann wie Schneider seinen Abschiedskampf gegen dich bestreitet?
Ja klar! Thilo ist eine Legende in der deutschen Kampfszene. Als ich angefangen habe zu kämpfen, war Thilo schon einer der Top-Kämpfer. Er sagte zu mir, dass er seinen letzten Kampf nicht gegen einen Unbekannten machen will, sondern gegen einen starken und bekannten Kämpfer. Diese Aussage ehrt mich natürlich und bin stolz darauf, Teil dieses Anlasses zu sein.  

Schon in weniger als einer Woche kämpfst du gegen Max Birkner – ein Rückkampf. Was glaubst du, wie der Kampf ablaufen wird?
La familia wird sicher wieder eine Hammer-Show. Als ich die Anfrage bekommen habe, habe ich sofort zugesagt und mich gefreut. Der Kampf gegen Max wird sicher wieder spannend. Da es dieses Mal fünf Runden sind, bin ich mal gespannt, ob er das Tempo auch so lange mitgehen kann. Ich freu mich darauf, das wird ein toller Kampf!

Das erste Duell hast du nach Punkten gewonnen, das la-familia-Lager hat sich lautstark über das Urteil beschwert...
Natürlich, jeder steht ja hinter seinem Kämpfer. Da ist es verständlich, dass man sich aufregt oder mitfühlt. Aber so ganz ohne Gefühle: Den Kampf hatte ich sicher gewonnen. 

Hast du eine Botschaft für Birkner?
Alles wurde gesagt, jeder weiß um was es geht. Ich will einen fairen Kampf und meinen Spaß im Ring haben.

Du bist einer der aktivsten Kickboxer Deutschlands, was können wir im Rest des Jahres noch von dir erwarten?
Ein bisschen zu aktiv würde ich sagen (lacht). Über die letzten Jahre habe ich sehr viel in Asien gekämpft und nur wenige Kämpfe hier in Europa gemacht. Jetzt bin ich aber wieder zu Hause bei meiner Familie und werde hier bleiben. Von daher wird man mich jetzt viel öfter auf Events in Deutschland, Schweiz und ganz Europa sehen. Für dieses Jahr stehen erst ein paar Kämpfe fest. Was sonst noch dazu kommt, überlasse ich meinem Manager Ralf Hasenohr. Es wird aber sicher ein volles Programm.

Die 5. la familia Fightnight findet am 3. Mai in der Messe Eins in Halle/Saale statt. Weitere Informationen un Tickets gibt es unter www.la-familia-fightclub.de. Die komplette Fightcard im Überblick:

5. la familia Fightnight
3. Mai 2014
Messe, Halle

Einlass: 16:00 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

IKBO-Weltmeisterschaft / K-1
Max Birkner vs. Valdet Gashi

IKBO-Deutsche Meisterschaft / K-1
Heino Bögelsack vs. Marek Ljastschinskij

La Familia Championtitel / K-1
Nico Jänecke vs. Dalibor Music

K-1
Leo Bönniger vs. Chris Baya
Marco Piqué vs. Berat Aliu
Hakan Kilinc vs. Taylan Yesil
John Kallenbach vs. Waldemar Wiebe
Falk Monzel vs. Enrico Rogge
Oguz Övgüer vs. Jerry Otto
Kai Durak vs. Bruno Kabus
Florian Löwe vs. Toni Thes
Dave Herold vs. Robert Lemke
Dennis Schuster vs. Edgar Manz
Max Wiedemann vs. Maik Mittasch

MMA
Marcin Bandel vs. Musa Jangubaev
Benjamin Brinsa vs. Marif Piraev
Christopher Henze vs. Jonny Kruschinske