Anzeige

MMA Restliche Welt

Thiago Silva kehrt ins Octagon zurück

Brandon Vera und Thiago Silva werden erneut gegeneinander antreten. (Foto: Zuffa LLC)

Nach einer einjährigen Suspendierung wegen Steroidkonsums wird Thiago Silva am 15. Mai bei UFC on FX 3 in Fairfax, Virginia zur UFC zurückkehren. Dabei wird der Brasilianer es ein zweites Mal mit Brandon Vera zu tun bekommen.

Beide trafen bereits am 1. Januar 2011 bei UFC 125 aufeinander. Silva holte sich damals einen dominanten Punktsieg, wurde jedoch nach dem Kampf positiv auf leistungssteigernde Substanzen getestet. Die Sportaufsichtsbehörde Nevadas änderte das Ergebnis des Kampfes in ein No Contest um und suspendierte Silva für ein Jahr.

Vera (12-5) wurde nach dem Kampf zunächst entlassen, wurde nach dem Bekanntwerden des Dopingskandals jedoch wieder in die UFC zurückgeholt. Bei UFC 137 sicherte er sich einen Punktsieg über Elliot Marshall. Vera machte in der Vergangenheit mehrfach deutlich, dass er einen Rückkampf gegen Silva begrüßen würde.

Den positiven Dopingtest versuchte Silva (14-2) mithilfe einer präparierten Urinprobe zu vermeiden. Der Plan ging jedoch nach hinten los. Silva begründete den Konsum verbotener Mittel mit einer Rückenverletzung, die er sich im Training zuzog. Das Mittel sollte die Heilung der Verletzung beschleunigen.

Kommentare