Anzeige

Allgemein

Mousasi trennt sich von M-1 Global

Wie unsere geschätzten Kollegen von Sherdog.com berichten, hat sich der Strikeforce Champion Gegard Mousasi dazu entschieden, sich nicht mehr länger von M-1 Global vertreten zu lassen. Im Statement, welches der armenisch-holländische Kämpfer unseren Kollegen übermittelt hat, erwähnt dieser jedoch keine Gründe. Nach ausführlicher Überlegung habe er beschlossen, sich von M-1 Global zu trennen. Er sei jedoch dankbar für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Wer sich in Zukunft um die Managementangelegenheiten des junge Kämpfers kümmern wird, wollte dieser noch nicht bekannt geben, erklärte jedoch, es würde jemand sein, der ihm nahe steht.

Kommentare