Allgemein

K1 Maximum IV im B1

Matchmaker Isa Topal bringt in Kooperation mit Promoter Fadi Ramadan rasante K-1 Action ins Ruhrgebiet. Im ersten Quartal des Jahres 2012 wird eine verbesserte Auflage des von Erfolg gekrönten „K1 Maximum 3“ veranstaltet, in der Nachwuchskämpfer ihre Chance auf großer Bühne bekommen.

Die Vest-Region um Recklinghausen kann sich auf starke Kämpfe im K-1 und Thaiboxen freuen, besonders da viele Lokalmatadoren aus NRW ihr Debüt geben werden. Selten hat jemand so viele Hoffnungsträger in den Ring geschickt, denn laut Veranstalter Isa Topal soll es über 30 Duelle geben.

„Das Ruhrgebiet ist DIE Kampfsportmetropole Deutschlands, keine Frage“, so Topal. „Wir haben Athleten vom Team Youssef Ramadan Essen, Sparta X Gym, Workers Hall Dorsten, Fightclub Herten, SG Suderwich, MMA Corps Ruhrpott - K.S.C. Bottrop, Athletics Oberhausen, Team Velbert und, last but not least, vom K1 Club Germany, die wir in den Ring schicken. Der Event ist bereits jetzt ausverkauft, via Abendkasse werden wir lediglich ein Kontingent von nur 40 Zuschauern zulassen können, danach ist Sense. Die Bude ist voll und wird vor Begeisterung beben.“

Im Hauptprogramm wird Tobias Voss sein Debüt in der A-Klasse geben, wenn er auf Denis Liebau trifft. Voss gehörte zu den erfolgreichsten Kämpfern des vergangenen Jahres, denn er ist bislang ungeschlagen. Wem der Erfolg 2011 nicht reichte, der durfte sich von einem Kickstart ins junge Jahr 2012 überzeugen lassen, denn Voss holte bereits zwei imposante Siege. Nun will er den dritten Sieg in diesem Jahr feiern, scheint das Wort „Niederlage“ nicht zu kennen und will seine einwandfreie Bilanz weiterhin ausbauen.

Tobias Voss (r.) im Interview mit Mike Hans (l.) von GnP-TV. (Foto: Elias Stefanescu/GroundandPound.de)

Am Sonntag wartet die bisher größte Herausforderung seiner lupenreinen Kämpferkarriere, denn Voss wird auf den erfahrenen Denis Liebau vom Challenge Club Niederrad FFM treffen. Liebau war einst WKA World Champion und sorgte in der Vergangenheit, besonders im Jahre 2010, durch sehr starke Auftritte in der K-1 Szene für Furore. Eine Schulterverletzung zwang Liebau dann zu einer bitteren Pause, doch nun ist er wieder zurück - Laut seinem Trainer fitter, schneller und härter als je zuvor! Was genau Liebau noch zu seinem Kampf gegen Voss sagt, könnt ihr in seinem Interview mit Tobias Gerold nachlesen, welches hier zu finden ist (KLICK).

Am 26. Februar können sich die Zuschauer davon überzeugen, ob Liebau sich mit seiner brillanten Technik gegen die Härte und das gute Auge von Voss durchsetzen kann - und damit ein gelungenes Comeback feiern wird, oder ob Voss seine Siegesserie unaufhaltsam fortführt.

Im Co-Main Event werden sich die lokalen Publikumslieblinge Gihad Serhan vom Fightclub Herten und Alex Pfingst vom Sparta X Gym Castrop-Rauxel mit Sicherheit nichts im Ring schenken. Des Weiteren sorgen auch internationale Kämpfer aus dem Aserbaidschan für Aufsehen, denn Arzuman Gadimov und Xheyel Ehmedov stehen auf dem Programm. Dazu werden Muhammed Celebi neben Bastian Kahls (beide vom SG Suderwich), sowie Alex Pliska (MMA Corps Ruhrpott/K.S.C. Bottrop) und Omar Serhan ihr Bestes geben.

Hochkonzentriert: Ummi Erdogan (mitte), mit Schwester Elif (l.), Co-Trainer Ali Coskun (hinten) und Chefcoach Vahit Arslan (grün) vom Team Arslan aus Bremen. (Foto: Elias Stefanescu/GroundandPound.de)

Auch für Frauenkämpfe wurde gesorgt, denn die Bremerin Ümmi Erdogan vom Team Arslan wird auf Cherryl Reese von Athletics Oberhausen treffen. Erdogan setzte sich vor gut zehn Tagen gegen Fenna Ludwig (World of Punch) durch, bei dem „Hayastan FC - Upcoming Stars“-Event in Hamburg. Nun ist sie schon wieder im Einsatz, auf der Suche nach dem nächsten Erfolg. Die Bremerin mit türkischen Wurzeln ist dafür bekannt außerhalb des Rings stets liebenswürdig und gut gelaunt aufzutreten, doch spätestens im umseilten Viereck ist mit ihr nicht mehr zu spaßen.

Spannend wird es auch in weiteren weiblichen Begegnungen, denn dort treffen talentierte Kämpferinnen wie Dilara Kocak und Silke Metzelthin, oder auch Christina Bengel und Laura Häuser im Ring aufeinander. Wie von Topal bekannt, darf man sich auf gut aufgestellte Duelle freuen.

In Recklinghausener B1 werden am Sonntag die Fetzen fliegen, wenn die Glocke zum „K1 Maximum IV“ läutet.

K1 Maximum IV
26. Februar 2012
B1 im Depot, Recklinghausen, NRW, Deutschland

Tobias Voss (Workers Hall) vs. Denis Liebau (Challenge Club)
Alex Pfingst (Sparta X Gym) vs. Gihad Serhan (Fightclub Herten)
Patrick Kontomichalus (Sparta X Gym) vs. Robin Di Mauro (SG Suderwich)
Eugen Busch (Athletics OB) vs. Arzuman Gadimov (K1 Club Germany)
Okan Taskiran (Team Toy) vs. Alex Pliska  (MMA Corps)
Dilara Kocak (Kenpokan Hannover) vs. Silke Metzelthin (Mujoken Ki Dojo)
Samed Kalabayir (Team Gül) vs. Omar Serhan (Fightclub Herten)
Martin Hoppe (Bremen) vs. Alex Hoffmann (Tiger Gym Erwitte)
Eugen Tyvonchuk (Fightclub Jülich) vs. Bastian Klahs (SG Suderwich)
Spas Stasnik (Fightclub Jülich) vs. Xheyel Ehmelov (K1 Club Germany)
Christina Bengel (Athletics OB) vs. Laura Häuser (SG Suderwich)
Gökhan Gül (Team Gül) vs. Tomi Fedrau (Tiger Gym Erwitte)
Said Harkimov (Team Gül) vs. Emil Kerimov (K1 Club Germany)
Eyyup Kaya (Fightclub Velbert) vs. Dominik Polnewski (Tiger Gym Erwitte)
Dylan Stobbe (Fightclub Jülich) vs. Ali Hammad (Fightclub Herten)
TBA vs. Vidadi Badalov (Team Roshan)
Abbas Chahrour (Fightclub Jülich) vs. Dennis Glomm (Sparta X Gym)
Lois Hakim Abeltah (Münster) vs. Robert Warkentin (Tiger Gym Erwitte)
Waldemar Gossen (Fightclub Jülich) vs. Mustafa Eren (K1 Club Germany)
Ömar Toy (Team Toy) vs. Moritz Anders (Sparta X Gym)
Tarkan Koc (Fightclub Velbert) vs. Mo Al Abdallah (Fightclub Herten)
Noureddin Mechbal (Team Toy) vs. Muhammed Celebi (SG Suderwich)
Anton Schönfeld (Fightclub Jülich) vs. Kaldun Abdallah (Fightclub Herten)
Ümmi Erdogan (Team Arslan) vs. Cherryl Reese (Athletics OB)
Enes Toy (Team Toy) vs. Mohammad Omeirat (K1 Club Germany)
Jens Genehr (Bremen) vs. Illias Oussaidi (Challenge Club)