Kolumnen

GnP-Prognosen zum Kampf: Wladimir Klitschko vs. Kubrat Pulev

Herzlich Willkommen zur fünften Ausgabe unserer hauseigenen Boxexpertentipprunde. Dieses Mal werden wir unsere Einschätzungen zum Ausgang des mit Spannung erwartenden Duells zwischen Wladimir Klitschko und Kubrat Pulev abgeben. Für die Veranstaltungen am Samstag geben (stellv.) GnP-Chefredakteur Elias Stefanescu und die Box-Redakteure Yasir Malik und Christian Pahl ihre Prognosen ab.

Elias: Kubrat Pulev ist noch unbesiegt und ist bekannt für einen aggressiven Boxstil, allerdings gibt es wenige Athleten von dem Kaliber Klitschko. Direkt gesagt: Er hat noch gegen einen Kämpfer dieser Qualität geboxt. Es wird eine schwere Aufgabe für den Bulgaren, allerdings hat er sicher die "Punchers Chance" und wie man weiß ist im Schwergewicht alles möglich, jeder Schlag kann eine Begegnung entscheiden. Bei Wladmir Klitschko muss man sich fragen, ob ihm die Psychospiele der letzten Tage, um die skurrile Pressekonferenz oder das Auftauchen von Shannon Briggs sowie die anstehende Geburt seiner Lebensgefährtin Hayden Panettiere im Kopf herumschwirren werden.

Falls ja, hat Pulev die Chance seines Lebens alles auf eine Karte zu setzen. Falls nicht, werden wir den üblichen Klitschko sehen, der seinen Gegner mit einem harten Jab auf Distanz hält und nach und nach ausboxt, bis er den Todesstoß durch die harte Rechte einsetzen kann. Ein Vorzeitiger Sieg ist drin, allerdings glaube ich, dass Pulev ein sehr zäher Hund ist und die Begegnug sich über die vollen 12 Runden zieht.
Mein Tipp: Wladimir Klitschko siegt nach Punkten

Yasir: Ich kann mir gut vorstellen, dass das Interessanteste am Kampf das Drumherum mit dem wahnwitzigen Shannon Briggs sein wird. Kubrat Pulev ist zwar technisch solide und hat dazu eine exzellente Führhand, doch an wirklicher Schlagkraft für ein vorzeitiges Ende mangelt es. Wladimir Klitschko hingegen hat noch eine bessere Führhand, wenn nicht die beste der Welt. Mit seinem ausgefuchsten Stil sollte er sich mit Klammern und Drücken bei jeder gefährlichen Aktion retten. Pulev hingegen muss sich auf einen Glückstreffer verlassen, doch die Chancen sind dabei sehr gering. Dazu kann er sich einen Punktsieg abschminken, denn es kam bislang noch nie vor, dass Wladimir Klitschko ausgeboxt wurde.
Mein Tipp: Wladimir Klitschko siegt nach Punkten

Christian: Wie bei sovielen Kämpfen von Wladimir Klitschko glaube ich, dass die Show vor und nach dem Kampf interessanter sein wird als das Duell an sich. Auch dieses Mal wurde der Presse wieder viel geboten. Ein Pulev der nicht zur Pressekonferenz erscheint, ein Briggs der alle offiziellen Auftritte von Wladimir sprengt um Aufmerksamkeit zu bekommen, all das sind Sachen die einem bekannt vorkommen sollten. Rein sportlich halte ich wirklich einiges vom Sauerland Boxer Kubrat Pulev. Er ist ein guter Amateurboxer und von daher technisch auch besser als viele Boxer im Schwergewicht, aber gegen wen tritt er an? Klitschko war Olympiasieger im Amateurboxen. Er hat alles was ihm in den letzten Jahren vor die Fäuste gekommen ist abgefertigt.

Teilweise nervt sein drauflegen auf den meist kleineren Gegner, was auch hier der Fall ist, aber er ist seit 2004 kaum noch hart zu treffen und hat seinen Kampfstil seinem durchschnittlichen Kinn angepasst. Ein weiteres Problem des Bulgaren, ist sein fast verlorenes Jahr nach seiner Ernennung zum Herausforderer. Danach hat er nur noch sehr mittelmäßige Boxer bekommen. Meiner Meinung nach kann er durch einen Lucky Punch durchaus gewinnen. Die Chance dazu ist aber eher gering. Wie oben beschrieben passt Klitschko besser auf als in den frühen 2000er und Pulev selber ist kein guter Knockouter. Gespannt muss man sein, wann der Alterungsprozess beim kleineren Klitschko einsetzt. Noch glaub ich nicht dran. Deswegen wird er auch Pulev über die volle Distanz dominieren.
Mein Tipp: Wladimir Klitschko siegt nach Punkten

Kommentare