Kolumnen

GnP-Prognosen zum Kampf: Felix Sturm vs. Robert Stieglitz

Felix Sturm vs. Robert Stieglitz

Herzlich Willkommen zur vierten Ausgabe unserer hauseigenen Boxexpertentipprunde. Dieses Mal werden wir unsere Einschätzungen zum Ausgang des mit Spannung erwartenden deutschen Duells zwischen Felix Sturm und Robert Stieglitz abgeben. Für die Veranstaltungen am Samstag geben GnP-Chefredakteur Mark Bergmann, der Stellv. Chefredakteur Elias Stefanescu und die Box-Redakteure Yasir Malik und Christian Pahl ihre Prognosen ab.

Elias Stefanescu: Es steht viel auf dem Spiel, schließlich soll ein Sieg die Chance auf einen WM-Kampf gegen Arthur Abraham bringen. Sturm tritt erstmals im Supermittelgewicht an, boxte vorher lediglich im Mittelgewicht. Ob er nun mit einer verbesserten Kondition, aufgrund von geringem (oder gar keinem?) Weight-Cut rechnen kann, bleibt abzuwarten. Stieglitz hingegen sollte der massigere Kämpfer sein und damit mehr Durchschlagskraft haben. Ob Sturm ihm allerdings konditionell ein Problem bereiten kann, als beweglicher und leichterer Boxer mehr Schlagfrequenz bietet, um ihn in den späten Runden zu bezwingen? Alles Spekulationen, die jedoch in der Tat ein Kampfentscheidender Faktor sein können. Ich sehe Vorteile auf beiden Seiten, die – abhängig vom Gameplan – zum Sieg führen werden. Dieser wird allerdings nicht vorzeitig von Statten gehen. Ich gehe davon aus, dass der Kampf erst nach 12 Runden durch die Punktrichter entschieden wird. Stieglitz muss seine Kraft nutzen und seinen Kontrahenten mit harten Schlägen auf Distanz halten und damit frustrieren. So kann er am Ende den Arm zum Sieg heben, während Sturm meiner Meinung nach beweglicher und aggressiver sein muss, um hier den Erfolg davonzutragen.
Mein Tipp: Robert Stieglitz siegt nach Punkten.

Yasir Malik: Ein Mega-Kampf für die deutschen Verhältnisse. Aber leider viel zu spät nach meiner Meinung. Felix Sturm wirkte die letzten Kämpfe gerade nicht fit. Robert Stieglitz hingegen bewies immer wieder, dass er eine Pferdelunge hat. Sturm dürfte variabler und boxerisch besser sein, doch die entscheidende Physis für die langen 12 Runden liegt eindeutig bei Stieglitz, dem alten Sturm hätte ich als Favorit gesehen. Doch nun sehe ich für den Kölner keine Chancen.
Mein Tipp: Robert Stieglitz siegt nach Punkten.

Christian Pahl: Eins vorneweg. Dieser Kampf zum Ende des Jahres ist ein Knaller. Zwar sind weder Robert Stieglitz noch Felix Sturm momentan Weltmeister aber sie haben nun die Chance einen Titelkampf mit Arthur Abraham zu bekommen. Die bessere Ausgangsposition hat sicher Robert Stieglitz, der seinen letzten Kampf gewinnen konnte, während Soliman zum zweiten Mal bewies das sein Kämpfertyp ein Kyrptonit für Sturm ist. Stieglitz boxt bei weitem nicht so unorthodox und unsauber wie es ein Soliman bevorzugt, aber er geht zwölf Runden volles Tempo, dass hat er zuletzt gegen Abraham bewiesen, wo er sich aber in seinen Aktionen verloren hat und seinen Rhythmus verlor. Stieglitz wird Sturm ständig unter Druck setzen und er hat die notwendige Kondition dafür. Ausschlaggebend für ihn wird sein, sein Gameplan nicht aus den Augen zu verlieren. Für Felix Sturm ist es seine letzte Chance. Er ist immerhin 35 Jahre alt und seine Leistungen waren in den letzten Jahren bis auf wenige Ausnahmen alle nicht gut. Natürlich ist er technisch versierter als der Magdeburger muss dass aber auch zeigen. Ich sehe Stieglitz vorne, der Sturm mit seinem aggresiven Stil in Schach halten wird. Allerdings wird es kein vorzeitiger Sieg, dafür hat er zu wenig Schlagkraft.
Mein Tipp: Robert Stieglitz siegt nach Punkten.

Mark Bergmann: 
Auch ich tippe auf einen Sieg von Robert Stieglitz. Die Zeichen stehen alles andere als auf Sturm. Dessen Leistungen zuletzt? Durchwachsen. Und nun, mit neuem Gewicht gegen den schlagstärkeren Stieglitz dürfte es schwierig werden. Dass der Wechsel in einer höhere Gewichtsklasse nicht so ohne weiteres vonstatten geht, musste 2010 schon Arthur Abraham auf die harte Tour lernen. Auch wenn hier "nur" im Catchweight bis 75,5 Kilo geboxt wird, dürfte Sturm den Unterschied schnell spüren. Sein Kinn ist nicht das Beste, das von Stieglitz hat bewiesen, dass es sogar Power Punches von Arthur Abraham verträgt, wenn es sein muss. Die technische Finesse eines Sturm besitzt Stieglitz vielleicht nicht, aber das Herz eines Löwen. Er wird fighten, er wird ein Zeichen setzen wollen - denn er will diesen Rückkampf gegen Abraham unbedingt.   
Mein Tipp: Robert Stieglitz siegt vorzeitig durch T.K.o.

Kommentare