Kolumnen

GnP-Prognosen für UFC 136

UFC 136

Herzlich Willkommen zur neuesten Ausgabe unserer hauseigenen Expertentipprunde. Dieses Mal werden wir für UFC 136 einen Blick in unsere Kristallkugeln werfen und unsere Einschätzungen zu den einzelnen Kämpfen abgeben.

Für die Veranstaltung am heutigen Samstag geben die Chefredakteure Mark Bergmann und Jan Großöhmigen, GnP-Radiochef Martin Thauer sowie die MMA-Redakteure Tobias Bunnenberg, Elias Stefanescu und Dorian Szücs ihre Prognosen ab.

Frankie Edgar (13-1-1 MMA, 8-1-1 UFC) vs. Gray Maynard (10-0-1 MMA, 8-0-1 UFC)

Jan: Gray Maynard hat in ihrem letzten Kampf den Fehler gemacht, sich zu sehr auf seine boxerischen Fähigkeiten zu verlassen. In ihrem ersten Kampf im April 2008 hat er Frankie Edgar im ringerischen Bereich dominiert. Bei UFC 125 erfolgten die ersten Takedownversuch erst nachdem er durch seinen Sprint in Runde eins erschöpft war. Dadurch war es Edgar ein leichtes, sie zu verteidigen. Es bleibt bis morgen Nacht ungewiss, ob Maynard sich auf seine Wurzeln zurückbesinnen wird oder ob er versuchen wird, die erste Runde von UFC 125 zu wiederholen. Edgar hingegen hat in den Runden zwei bis fünf fast alles richtig gemacht. Ich denke, er wird diesmal von Anfang an wachsamer sein und Maynard mittels seiner Vielseitigkeit im Stand erneut auspunkten. Frankie Edgar nach Punkten

Elias: Maynard wird, genau wie Edgar, motiviert ins dritte Duell kommen. Der bessere Gameplan wird hierbei entscheidend sein, denn sollte es wie Fight Nr.2 aussehen, wirds wieder eng. Ich denke jedoch, dass Maynard diesmal die Oberhand gewinnt und nach Punkten siegt. Gray Maynard nach Punkten.

Dorian: Das wird erneut eine ganz knappe Kiste. Im letzten Kampf hat Frankie Edgar ein unglaubliches Kämpferherz bewiesen, als er nach dieser sehr eindeutigen ersten Runde im Laufe des Kampfes noch die Kurve bekam. Wenn Edgar sich von Gray Maynard nicht noch einmal so hart treffen lässt, wird er sich am Ende des Abends durch sein überlegenes Striking und seine Geschwindigkeit den Punktsieg holen. Frankie Edgar nach Punkten

Mark: Den ersten Kampf der beiden gewann Maynard. Im zweiten gelang ihm ein zerstörerischer Treffer in Runde eins - dennoch kam Edgar zurück und wendete das Blatt. Ich denke, Edgars Takedown-Verteidigung, gepaart mit seinem sensationell attraktiven Boxen wird den Kampf nach Punkten für ihn entscheiden. Frankie Edgar nach Punkten

Martin: Wenn Edgar es schafft, den Schwingern von Maynard auszuweichen, dann denke ich schon, dass er Maynard dieses Mal schlagen kann. Im Fall von Edgar würde das allerdings auch bedeuten, dass der Kampf über die Runden geht, weil ich nicht sehe, dass er Maynard vorzeitig besiegen kann. Maynard hat dagegen die Power in seinen Händen, um einen vorzeitigen Sieg zu schaffen. Sei es im Stand oder durch Ground and Pound. Es ist ein sehr enger Kampf, dennoch geh ich davon aus, dass Edgar dieses Mal der Power von Maynard aus dem Weg gehen kann. Frankie Edgar nach Punkten

Tobias: Dieser Fight wird sicherlich wieder über fünf Runden gehen. Sehe ich erneut recht ausgeglichen, tippe aber auf den Champ Frankie Edgar nach Punkten.

Jose Aldo (19-1 MMA, 1-0 UFC) vs. Kenny Florian (15-5 MMA, 12-4 UFC)

Elias: Jose Aldo hat die besseren Muay Thai Waffen und wird Florian im Stehen dominieren. Auf dem Boden könnte es spannend werden, jedoch sehe ich Aldo, sofern dieser gesund ist, als zu überlegen an. Jose Aldo via TKO in Runde 2

Jan: Jose Aldo und Kenny Florian gehören zu den vielseitigsten Kämpfern in der Federgewichtsklasse. Der Unterschied ist: Florian ist im Stand und auf dem Boden sehr gut – Aldo ist im Stand auf dem Boden extrem gut. Jose Aldo nach Punkten

Mark: Jose Aldo ist auf jeder Ebene besser als Kenny Florian. Zwar fällt es ihm zunehmend schwerer das Federgewichtslimit zu erbringen, dennoch glaube ich, dass dieses Duell nicht einmal knapp werden wird. Jose Aldo via TKO in Runde 4

Dorian: Auch wenn Jose Aldo in seinem Kampf gegen Mark Hominick bei vielen Fans nicht ganz für die erwartete Begeisterung sorgen konnte, rechne ich im Kampf gegen Kenny Florian mit einem Knall. Florian ist ein sehr guter und vielseitiger Kämpfer, doch Aldo wird ihn mit Explosivität und Geschwindigkeit vom Gewinn des Titels abhalten. Jose Aldo via TKO in Runde 2

Martin:
Aldo ist in diesem Kampf zurecht der hohe Favorit und es ist schwer, gegen ihn zu tippen. Auch wenn ich Florian einen Titel gönnen würde, denke ich, dass Aldo einfach eine Nummer zu groß für ihn ist. Die einzige Chance, die ich für Florian sehe, ist, dass es Aldo auf den Boden bringt und ihm dort mit Ellenbogen zum Kopf einen Cut verpasst, durch den der Kampf gestoppt wird. Ich denke jedoch nicht, dass es dazu kommen wird. Jose Aldo via TKO in Runde 2

Tobias: Hier tippe ich ebenfalls auf den Champ, allerdings nicht wie bei bei Edgar auf Sieg via Entscheidung, sondern auf TKO, wahrscheinlich in der dritten Runde. Florian konnte schon mehrfach seine Chance auf den Titelgewinn nicht nutzen, und wird auch gegen Aldo keine Chance haben. Jose Aldo via TKO in Runde 3

Chael Sonnen (25-11-1 MMA, 4-4 UFC) vs. Brian Stann (11-3 MMA, 5-2 UFC)

Jan: Chael Sonnen hat Anderson Silva viereinhalb Runden lang vermöbelt – Anderson Silva. Brian Stann hat sich in den letzten eineinhalb Jahren enorm weiterentwickelt, aber seine ringerischen Fähigkeiten reichen noch nicht aus, um Sonnens Takedowns zu stoppen. Ich sehe drei Runden lang Ground and Pound vor mir. Chael Sonnen nach Punkten

Dorian:
Für Brian Stann dürfte dieser Kampf sehr frustrierend werden. In seinem Kampf gegen Phil Davis wurde im letzten Jahr deutlich, dass er einem guten Ringer nicht viel entgegenzusetzen hat. Mit Chael Sonnen bekommt er es jetzt erneut mit einem überaus starken Ringer zu tun, der ihn trotz seiner Weiterentwicklung als Kämpfer wohl die meiste Zeit des Kampfes am Boden halten wird. Sollte Sonnen nach über einem Jahr ohne Kampf nicht signifikant viel Ringrost angesetzt haben, dürfte das für ihn ein ziemlich sicheres, großes „W“ im Kampfrekord werden. Chael Sonnen nach Punkten

Elias: Sonnen wird boxerisch nicht mithalten können, außer durch Takedown-Fakes und Kontertreffer dadurch. Auf dem Boden müsste er, sofern er in seiner alten Form ist, Stann dominieren, was dazu führt, dass er den Kampf nach drei Runden erfolgreich nach Punkten gewinnt. Chael Sonnen nach Punkten

Mark: Ich bin nicht der größte Brian Stann-Fan. Dennoch muss man sagen, dass der Mann Ehrgeiz besitzt, sich in jedem Kampf konstant verbessern konnte und definitiv Power in seinen Händen besitzt. Reicht das für den Chael Sonnen, der fast Anderson Silva besiegt hatte? Nein, natürlich nicht. Aber wird dieser Chael Sonnen auftauchen? Man weiß es nicht. Ringrost und abgesetzte Testosteronpräparate können die Leistungskurve des charismatischen Mittelgewichts nach unten verschoben haben. Sollte Stann es schaffen, Sonnens überlegenes Ringen zu neutralisieren, wäre er mein Geheimtipp für diesen Abend. Brian Stann via Aufgabe in Runde 3

Martin: Hier haben wir wieder das typische Striker vs. Wrestler Duell. Phil Davis hat gezeigt, dass Stann Probleme mit guten Ringern hat. Die Frage ist nun, hat er sich genug verbessert, um eine Gewichtsklasse tiefer, einen guten Ringer davon abzuhalten, ihn auf den Boden zu bringen? Ich denke nicht, dass er jeden Takedown stoppen kann, aber auch Davis konnte Stann nicht vorzeitig besiegen und damit hat Stann wenigstens drei Mal die Chance, Sonnen KO zu schlagen. Da ich ehrlich gesagt nicht will, dass Sonnen einen weiteren Titelkampf bekommt, sage ich, dass Stann diese Chance nutzt. Brian Stann via KO in Runde 3

Tobias: Wie Sonnen so gut gegen Anderson Silva aussehen konnte, ist mir bis heute ein Rätsel. Ich halte Sonnen für überbewertet und tippe daher auf Stann via KO in der zweiten Runde. Stann ist eine Killermaschine und der wohl kräftigste Kaempfer in der Mittelgewichtsklasse. Er hat dieses in seinen letzten Fights auch mehrfach bewiesen. Brian Stann via KO in Runde 2

Leonard Garcia (15-7-1 MMA, 2-3 UFC) vs. Nam Phan (16-9 MMA, 0-2 UFC)

Jan: Der Rückkampf eines Kampfes, nach dem es eines der größten Fehlurteile des vergangenen Jahres gab. Nam Phan dominierte mindestens zwölf der fünfzehn Minuten, aber zwei Punktrichter werteten die viele wilden Schwinger von Leonard Garcia, die allesamt nur Luft trafen, anscheinend mehr als Phans diverse Schlagkombinationen. Wenn Phan sich diesmal nicht allzu oft auf einen offenen Schlagabtausch einlässt, sollte ihm seine technische Überlegenheit – sowohl im Stand als auch auf dem Boden – den Sieg bescheren. Nam Phan nach Punkten

Elias: Die erste Begegnung war kontrovers, Phan will Rache, doch wird es erneut ein Schlagabtausch geben, der die Fans begeistern wird. Phan ist der technischere Kämpfer und wird in der letzten Runde durch TKO gewinnen. Nam Phan via TKO in Runde 3

Dorian: Nam Phan sollte sich hier nicht schon wieder auf einen wilden Schlagabtausch einlassen. Wenn die Punktrichter dann noch auf die Schlafmasken verzichten, die sie bei Kämpfen von Leonard Garcia anscheinend gerne mal aufsetzen, wird er am Ende durch überlegene Technik im Stand in einem sehr unterhaltsamen Kampf als Sieger hervorgehen. Nam Phan nach Punkten

Martin:
Der erste Kampf zwischen den Beiden war sehr unterhaltsam und zum Ende stellten sich alle die Frage, welchen Kampf sich die Punktrichter angesehen haben. Garcia hat immer wieder gezeigt, dass er nur einen Kampfstil kämpfen kann, deswegen kann ich mir durchaus vorstellen, dass wir hier den Kampf des Abends haben, aber wenn die Punktrichter dieses Mal keine Tomaten auf den Augen haben, geht der Kampf an Phan. Nam Phan nach Punkten

Tobias: Beim ersten Fight wurde Phan eindeutig um den Sieg betrogen. Phan braucht in der UFC dringend einen Sieg, aber ein Sieg würde Garcia nach seiner Twister-Niederlage ebenfalls gut tun. Rechne erneut mit einer Split Decision, diesmal aber für Phan. Dieser Kampf könnte ebenfalls "Fight of the Night" werden. Nam Phan nach Punkten

Melvin Guillard (29-8-2 MMA, 10-4 UFC) vs. Joe Lauzon (20-6 MMA, 7-3 UFC)

Jan: Die Schwäche von Melvin Guillard, der Bodenkampf, ist die große Stärke von Joe Lauzon. Noch vor eineinhalb Jahren hätte ich auf einen Aufgabesieg Lauzons getippt, aber die Entwicklung, die Guillard unter der Führung von Greg Jackson und Mike Winklejohn gemacht hat, ist einfach nur fantastisch. Lauzon gibt in der ersten Hälfte der ersten Runde Vollgas, danach fängt er an zu schwächeln. Meist explodiert er mit einem Haken nach vorne und taucht dann zum Takedown runter – Guillard muss in der Anfangsphase also ruhig bleiben und darf nicht rücksichtslos werden. Anschließend kann er, wie zuletzt gegen Shane Roller und Evan Dunham, seine Schlagkraft ausspielen. Melvin Guillard via TKO in Runde 1

Elias: Sollte Guillard den Bodenkampf meiden können, gewinnt er problemlos durch TKO. Sollte es jedoch auf den Boden gehen, könnte Lauzon den Sack zu machen. Ich denke Guillard hat an seiner Takedown-Defense gearbeitet und wird den Kampf in Runde zwei durch TKO gewinnen. Melvin Guillard via TKO in Runde 2

Dorian: Joe Lauzon wird versuchen, den Kampf schnellstmöglich auf den Boden zu verlagern, was vermutlich zu einem Sieg durch Aufgabe führen würde. Ich denke aber, dass Melvin Guillard den Kampf im Stand halten kann und dort den Hammer schwingen wird. Melvin Guillard via TKO in Runde 1

Martin:
Ich sehe die einzige Chance von Lauzon in diesem Kampf darin, Guillard auf die Matte zu bringen und ich denke nicht, dass er das schafft. Im Stand ist Guillard dann einfach zu schnell und explosiv für Lauzon, weswegen ich hier einen klaren Sieg von Guillard erwarte. Melvin Guillard via KO in Runde 1

Tobias: Guillard ist auf dem Weg zum Titelkampf, und Lauzon wird ihn leider nicht aufhalten können. Ich mag J-Lau, aber Guillard ist "on fire" und in absoluter Topform. Könnte "Fight of the Night" werden. Tippe auf Sieg von Melvin Guillard via TKO in Runde 3