Kolumnen

Eine neue Nummer 1

Winterschlaf… DREAM… Damoklesschwert… One FC… die neue Nummer 1… Kopie und Original… suchen und finden... neue Hoffnung

Wir schreiben heute den 7. März 2012. Damit sind genau 67 Tage seit dem letzten DREAM-Event vergangen. Eigentlich nichts ungewöhnliches, schließlich befand sich die Organisation auch in den letzten Jahren noch einige Zeit im Winterschlaf, bevor man die erste Veranstaltung im neuen Jahr präsentierte. Was sich zu den Vorjahren unterscheidet ist, dass es heuer überhaupt keine Nachrichten über eine geplante Veranstaltung gibt. Nicht einmal Gerüchte sind diesbezüglich aufgetaucht. Auch auf Anfrage wurde angegeben, man würde derzeit nichts über einen kommenden Event sagen können und man solle der Organisation noch etwas Zeit geben.

Seit der Gründung im Februar 2008 war es nicht mehr so still um die Organisation wie derzeit. Die einzigen Nachrichten, die sich aktuell um DREAM drehen, sind Ankündigungen über DREAM-Kämpfer, die (im Rahmen einer Zusammenarbeit) für andere Organisationen antreten. Leichtgewichtschampion Shinya Aoki wurde beispielsweise für einen Kampf bei Bellator und eine Teilnahme an einem späteren Event von One FC angekündigt; Tatsuya Kawajiri wurde inzwischen für den kommenden One FC-Event am 31. März bestätigt.

Nachdem sich in den letzten Jahren ein stetiger Abwärtstrend zeigte, konnte auch im vergangenen Jahr keine Trendwende herbeigeführt werden. Die Situation um DREAM verdunkelt sich damit immer weiter und das Damoklesschwert scheint bereits tief zu hängen. World Victory Road (Sengoku) verschwand nach der Neujahrsveranstaltung 2010 sang und klanglos von der Bildfläche. Es stellt sich nun die berechtigte Frage, ob es auch DREAM ähnlich ergehen wird? Die Zeichen stehen jedenfalls alles andere als gut.

Während sich DREAM im Winterschlaf befindet, macht sich One FC auf, die asiatische MMA-Szene an sich zu reißen. Mit Tatsuya Kawajiri, Shinya Aoki, Masakazu Imanari und Melvin Manhoef wurden bereits einige DREAM-Kämpfer verpflichtet. Dazu wurden die DEEP-Champions Yuya Shirai und Yoshiyuki Nakanishi für den nächsten Event unter Vertrag genommen. Trotz angekündigter Zusammenarbeit mit DREAM, darf man dies durchaus als Kampfansage an die japanischen Organisationen interpretieren.

Es ist (noch) nicht soweit, dass ein Nachruf auf DREAM verfasst werden muss, die Position als Nummer 1 im asiatischen Kampfsport muss man jedoch an die Organisation aus Singapur abgeben. Generell ist das Zentrum des MMA-Sports auf dem größten Kontinent derzeit dabei, sich zu verschieben. Während Japan seit den Ursprüngen der gemischten Kampfkünste den Fokus in Asien bildete, beginnt Südostasien mit Staaten wie Singapur, Malaysia, Indonesien und Thailand zum neuen Zentrum des Sports zu werden (mehr zu den Treibkräften hinter dieser Entwicklung lässt sich in nächsten GnP-Journal erfahren, wo in unserer „Rund um den Globus“-Rubrik die MMA-Szene in Singapur beleuchtet wird).

Zweifellos ist der MMA-Sport in Asien also dabei, eine Entwicklung durchzumachen. DREAM und Sengoku haben oft versucht, das Konzept von PRIDE zu kopieren, das Ergebnis kam aber bei weitem nicht an das Original heran. Vielleicht ist es nötig, dass sich die MMA in Asien neu erfinden, um auch in Japan wieder zu neuen Höhen aufsteigen zu können. Der One FC- und Road FC-Kämpfer Vuyisile Colossa hat dies in einem Satz sehr schön formuliert: „Der MMA-Sport ist sehr groß in Asien, er ging einfach mit dem Untergang von PRIDE verloren, aber jetzt findet er sich selbst wieder.“

Ob One FC wirklich das Zeug hat, zur treibenden Kraft hinter einem Aufschwung des asiatischen MMA-Sports zu werden und auch den japanischen Markt neu zu beleben, muss sich erst zeigen. Nach nur zwei Events ist es noch zu früh, um eine solche Aussage zu treffen. Nachdem es Dunkel um die großen japanischen Veranstalter geworden ist, liegt die große Hoffnung derzeit aber auf der aufstrebenden Organisation aus Singapur.


Daniel Scherhammer ist stellvertretender Chefredakteur von GroundandPound. Er berichtet über Mixed Martial Arts (MMA) und Grappling. Für noch mehr News, Gerüchte und Meinungen, folgt ihm auf Twitter: @DanielS_GnP.