Kolumnen

Der GnP-Jahresrückblick 2010: MMA

Das GnP-TV Team mit Jorge Rivera vor UFC 122.

Oktober

Billstein feiert seinen Sieg! (Foto via german-mma.de)Der Oktober begann mit dem deutschen Großereignis GMC2 (German MMA Championship 2: Continued) in dem die ausverkauften Stadtarena in Herne Zeuge von zwei neuen Europatitelträgern wurde. Christian Eckerlin besiegte Piotr Hallman und wurde damit GMC Weltergewichtschampion.

Im zweiten Europatitelkampf, in der Halbschwergewichtsklasse, trafen zwei unbesiegte Nachwuchstalente an: Jonas Billstein aus Köln und Mathias Schuck aus Rostock. Ein TKO-Sieg in der fünften Runde machte Billstein zum verdienten GMC Halbschwergewichtschampion.

 

Shane Carwin, der ehemalige UFC Schwergewichtstitelanwärter, musste seine Karriere aufgrund eines Rückenschadens auf Eis legen und unterzog sich einer Operation, die ihn für etliche Monate aus dem Rennen wirft. Die Hoffnung auf schnelle Genesung und ein Comeback für 2011 besteht weiterhin.

Velasquez mit GnP gegen Lesnar (Foto via epicmartialartsblog.com)Ein neuer UFC Schwergewichtschampion wurde bei UFC 121 gekrönt! Der als "baddest man on the planet", von Dana White titulierte Brock Lesnar, verlor seinen Titel gegen einen dominanten Cain Velasquez, der zu keiner Zeit Probleme mit dem kolossalen Champion hatte und Lesnar vor knapp 15.000 Zuschauern nach Strich und Faden vorführte. Die amerikanische Latino-Gemeinschaft bekam damit den ersten mexikanischen UFC Champion der Geschichte geboten.

Der Schocker des Monats wurde von Mittelgewichtstitelaspirant Chael Sonnen verursacht, denn dieser wurde positiv auf leistungssteigernde Präparate getestet. Im Test nach dem Titelkampf gegen Anderson Silva hatte Sonnen einen nachweislich erhöhten Testosteronwert. Die MMA Welt war in Aufruhr und forderte strengere Dopingkontrollen. Sonnen drohte eine jahrelange Sperre.

Kurz und knapp:

Bei "Strikeforce: Diaz vs. Noons II" konnte Weltergewichtschampion Nich Diaz sich für die frühere (Cut-)Niederlage gegen KJ Noons rächen.
Sarah Kaufman verlor zudem ihren Strikeforce Frauen Weltergewichtstitel gegen Marloes Conan via Armbar.

Cole Konrad wurde Bellators erster Schwergewichtschampion im Bellator 32 Turnierfinale gegen Neil Grove. Im selben Event wurde Zach Makovsky neuer Bantamgewichtschampion, sowie Jim Wallhead Bellators Staffel 4 Weltergewichtsturniersieger.

Dan Hardy wurde, vor heimische Kulisse, bei UFC 120 in London, von Carlos Condit auf die Bretter geschickt, und ging damit zum ersten Mal in seiner Karriere KO.

Ben Askren besiegte Lyman Good bei Bellator 33 und nahm Good damit den Bellator Weltergewichtstitel ab.

Gabriel Gonzaga und Patrick Cote wurden aus der UFC entlassen.

Andre Dida (Shoguns Trainer) überlebte Kopfschuss und entging damit nur knapp dem Tod.

EA Sports veröffentlichte mit "EA Sports MMA" ein intensives Kampfsport-Erlebnis auf der Konsole.

Megumi Fujii unterlag nach 22 siegreichen Kämpfen erstmals einer Kontrahentin. Im Bellator 52Kg-Frauenturnier konnte die Amerikanerin Zoila Frausto damit die erste Bellator Championess werden.


November

UFC 122 in Oberhausen (Foto via Zuffa LLC)Im November schlug die UFC ihr Zelt mit "UFC 122: Marquardt vs. Okami" im heimischen Oberhausen auf. GnP lieferte Euch Interviews und branheiße News live vor Ort zu den in Düsseldorf eingesiedelten US-Stars. Carlos Eduardo Rocha feierte sein UFC Debüt mit einem Kneebar Sieg in der ersten Runde gegen Kris McCray, Pascal Krauss konnte sich ebenfalls im Debüt gegen Englands Mark Scanlon nach Punkten durchsetzen, während Peter Sobotta einen Krieg gegen Amir Sadollah via Punktentscheidung verlor. Dennis Siver konnte den größten Sieg seiner Karriere einfahren, nachdem er Andre Winner via Rear-Naked Choke besiegen und damit die Halle zum kochen bringen konnte.

Dana White machte eine geschichtsschreibende Ankündigung: "Die WEC fusioniert mit der UFC!" Die Tochtergesellschaft der UFC, die spektakuläre Shows in den leichteren Gewichtsklassen lieferte wurde übernommen und wird ab 2011 mit allen Gewichtsklassen in der UFC vertreten sein. Das Bantamgewicht sowie das Fliegengewicht wurden somit neu in die UFC eingeführt. Der WEC Leichtgewichtschampion, der im Dezember ausgekämpft wurde, bekommt einen Titelkampf gegen den dann aktuellen UFC Leichtgewichtschampion.

Peter Sobotta bat die UFC nach drei spannenden aber erfolglosen Kämpfen um die Auflösung seines Vertrages. Sobotta wird außerhalb der UFC seine Kampfbilanz weiter steigern und sich in allen Aspekten des Kampfes weiterbilden um dann stärker als je zuvor in die UFC zurückzukehren. Joe Silva ging nach eigener Aussage davon aus Sobotta zukünftig wieder in der UFC begrüßen zu dürfen.

UFC Präsident Dana White bestätigte den nächsten Kampf für deutschlands Titelhoffnung, Dennis Siver. Siver wird bei UFC 127 in Australien auf George Sotiropoulos treffen, wobei dem Sieger möglicherweise ein Titelkampf winkt.

Kurz und knapp:

Urijah Faber machte sein Bantamgewichtsdebüt in der WEC und besiegte dabei Takeya Mizugaki via Rear-Naked Choke.

Im UFC 123-Aufeinandertreffen der Legenden unterlag Matt Hughes dem fünf Jahre jüngeren B.J. Penn durch KO in der ersten Runde.

Quinton "Rampage" Jackson besiegte Lyoto Machida im Hauptkampf von UFC 123 in einem der umstrittensten Punktentscheidungen des Jahres und wurde damit Nr.1 Herausforderer auf den Halbschwergewichtstitel.

Roy Nelson durfte aufgrund von vertragliche Problemen mit "Square Ring Inc." nicht mehr in der UFC antreten.

Seth Petruzelli und Gerald Harris wurden aus der UFC entlassen.

Die deutschen Hoffnungsträger Andreas Kraniotakes, Bruno Carvalho und Jonas Billstein waren bei der Mix Fight Gala XI erfolgreich.

WEC&UFC Federgewichtschampion Jose Aldo verletzte sich an der Wirbelsäule und wird im Januar keine Titelverteidigung antreten können, diese muss noch warten.


Dezember

The Ultimate Fighter krönte in der zwölften Staffel einen neuen Gewinner. Jonathan Brookins war der glückliche Preisträger, der im Finale Michael Johnson nach Punkten besiegte.
Im ersten Gefecht der Hauptkämpfe verlor Nam Phan seinen Duell gegen Leonard Garcia nach Punkten. Dies war laut vielen Kritikern die größte Fehlentscheidung des Jahres und sorgte nicht nur bei den Zuschauern für Aufruhr sondern stellte die Frage um die Ausbildung alter sowie neuer Punktrichter in den Raum.

Strikeforce St.Louis brachte die Knockout-Show des Jahres in ihrem letzten Event des Jahres. Vier der fünf Hauptkämpfe endete via KO oder TKO in der ersten oder zweiten Runde. In den Vorkämpfen gab es ebenfalls drei KO´s und zwei Aufgaben zu vermelden. Im Hauptkampf des Abends konnte Dan Henderson, im 10 Jahre anstehenden Rückkampf, Renato Sobral erneut besiegen, diesmal via KO in Runde 1.

TUF 12 leitete eine Woche später den Kampf beider Trainer in Montreal/Kanada bei "UFC 124: GSP Vs Koscheck 2" ein: UFC Weltergewichtschampion Georges St.Pierre konnte dabei Josh Koscheck über fünf Runden dominant mit Jabs dominieren und seinen Titel als kanadischer Lokalmatador verteidigen. Koscheck musste sich daraufhin nach einem Augenhöhlenbruch unters Messer begeben.

Pettis stößt sich am Zaun ab um einen eingesprungenen Ninja-Kick zu seigen. (Foto via portaldovt.com)WEC 53 war die letzte Veranstaltung der WEC, vor der großen UFC Fusion. Dort standen zwei Titel auf dem Spiel. Im Bantamgewicht konnte Dominick Cruz seinen Gürtel gegen Scott Jorgensen verteidigen, während Anthony Pettis nicht nur den Champion Ben Henderson, sondern die ganze Welt, mit dem spektakulärsten Kick der MMA Historie kurzweilig KO schlug und sich den Titel nach Punkten sicherte. Als neuer WEC Leichtgewichtschampion wurde Pettis ein UFC Leichtgewichtstitelkampf garantiert.

Kurz und knapp:

UFC 125: Resolution wurde für den 1. Januar angekündigt in dem Frankie Edgar (c) seinen Leichtgewichtstitel gegen Gray Maynard verteidigt.

Bellator findet ein auf MTV2 ein neues Zuhause.

Eine Ankündigung ließ verlauten, dass Carlos Eduardo Rocha bei UFC 126 in Las Vegas gegen Jake Ellenberger antreten wird.

Dustin Hazelett wurde entlassen.

Antonio Rodrigo "Minotauro" Nogueira musste sich einer Hüft OP unterziehen.

World Victory Road: Soul of Fight organisiert am 30. Dezember eine Jahresendshow mit bahnbrechenden 28 Kämpfen.

Strikeforce Schwergewichtschampion Alistair Overeem gewann den K-1 Grand Prix 2010 Titel und wurde damit erster MMA und K-1 Champion der Geschichte. Bei DREAM: Dynamite 2010!! am 31. Dezember geht er auf die nächste Titeljagd (DREAM Schwergewichtstitel).

DREAM: Dynamite!! 2010 stellt die große Jahresendshow über Silvester und startet am 31. Dezember mit einem Mix aus DREAM und K-1 Kämpfen.

Chuck Liddell zieht sich vom aktiven Geschehen zurück.