Ergebnisse

ZDF Boxnacht: Klappert sichert IBO-Titel, Bauer schlägt Kraft

Nick Klappert krönte sich in Hamburg zum neuen IBO-Continental Champion.

Am 9. November gab fand das lange erwartete Box-Comeback auf ZDF statt. Nach einer knapp neunjährigen Auszeit, konnte man das umseilte Viereck wieder im Zweiten Deutschen Fernsehen live beobachten. Die Universum Boxpromotion präsentierte dabei eine Box-Nacht aus der Kuppel in Hamburg, in der Athleten wie Nick Klappert, Leon Bauer, Artem Harutyunyan und Agron Smakici in Aktion traten.

Nick Klappert krönte sich zum neuen IBO-Continental Champion. Sein Gegner war Universum-Boxer und Titelverteidiger Antonio Hoffmann. Der gebürtige Angolaner, der in Worms beheimatet ist, machte es dem Fürstenwalder dabei schwer. Zwar konnte Klappert teilweise das Heft in die Hand nehmen, doch blieb Hoffmann immer gefährlich und unangenehm zu boxen. Der Ring-Veteran ließ sich von Hoffmanns Angriffen zum Körper nicht aus der Ruhe bringen und punktete seinerseits mit schnellen Händen zum Kopf des Champions. Vor allem in den mittleren Durchgängen drehte Klappert auf und überzeugte so die Punktrichter, die am Ende für ihn stimmten und ihn damit zum neuen IBO-Titelträger krönten. Hoffmann war mit dem Punktrichterurteil nicht einverstanden und protestierte lautstark. Die Begegnung ist in der ZDF-Mediathek anbei zu finden: https://www.zdf.de/sport/zdf-sportextra/boxen-der-kampf-toni-kraft-gegen-leon-bauer-100.html

Nachwuchsstar Leon Bauer aus dem Sauerland-Stall bezwang Universum-Schützling Toni Kraft einstimmig nach Punkten. Beide Supermittelgewichtler ließen nichts anbrennen und blieben aktiv. Bauer musste zudem ab der ersten Runde gegen einen Cut ankämpfen, der ihm das Leben schwer machte. Bis in die achte und letzte Runde blieb es spannend – dann waren die Punktrichter gefragt, die Bauer vorne sahen.

Artem Harutyunyan dominierte die ersten Runden der Begegnung. Der Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2016 in Rio hatte dabei im Russen Islam Dumanov einen zähen Gegner. Besonders ab dem fünften Durchgang war es Dumanov, der einen Gang höher schaltete und immer wieder seine Auslage wechselte. Offenbar hatte sich Harutyunyan in den ersten Runden ausgepowert, denn der Russe kam stark zurück. Die Aufholjagd wurde jedoch nicht mehr belohnt, Harutyunyan aus dem Universum-Stall gewann nach Punkten und krönte sich so zum International-Champion der IBO.

Zhan Kossobutskiy sicherte den vakanten IBO- Intercontinental Titel im Schwergewicht durch Knock-out gegen Agron Smakici. Bereits nach 95 Sekunden war die Begegnung zfast zu Ende, als der Kroate schwer getroffen auf die Matte krachte. Smakici kam jedoch wieder auf die Beine, fand aber nicht mehr ins Duell zurück. Kurz vor Ende der ersten Runde wurde er mit einer Linken des Kasachen ins Land der Träume befördert. Es war die erste Karriereniederlage nach zuvor 16 Siegen des Wahl-Hamburgers. Der noch immer unbesiegte Kossobutskiy hingegen feierte mit seinem neu errungenen Edelmetall auf der Schulter.

Die Zusammenfassung dieser und anderer Begegnungen sind online auf dem Youtube-Kanal vom ZDF zu sehen: