Ergebnisse

West Side Fighting Challenge 2: Die Ergebnisse

Urs Ortmann gegen Christian Draxler. (Foto: WSFC2)

Am 27. September öffnete die West Side Fighting Challenge die Pforten zu ihrer zweiten Ausgabe im Vorarlberger Dornbirn. Mit MMA-Kämpfen nach Shooto-Regeln bekamen die Fans aus Österreich, Deutschland und der Schweiz einiges geboten, in einer vollen Messhalle.

Eine Premiere für Österreich, schließlich brachte die WSFC2 die erste offizielle Shooto Veranstaltung in das Bundesland im Westen der Alpenrepublik. Im Hauptprogramm konnte sich Urs Ortmann vorzeitig gegen Christian Draxler durchsetzen. Nach knapp drei Minuten machte Ortmann den Sieg durch einen D´Arce Choke dingfest.

Zuvor konnte Andreas Dusek seinen Kontrahenten Markus Di Gallo überraschen. Der vermeintliche Favorit wurde mehrfach zu Boden geholt und hatte seine Probleme mit Dusek. Nach vier Minuten der zweiten Runde wurde Di Gallo hart angegangen und verlor durch T.K.o. (siehe Foto).

Rasch ging es bei Ardian Gashi gegen Ümit Polat zu Ende. Bereits in Runde eins konnte Gashi den Erfolg durch Technischen Knock-out erzwingen. Johannes Bair tat es ihm nach. Er bezwang Florian Helmke ebenfalls durch Technischen Knock-out, jedoch in Runde zwei.

Die ersten beiden Profikämpfe des Abends wurden durch Submission entschieden. Laurent Beranger zwang Michael Pfundner in einer Guillotine zum Abklopfen und das nach 1:11 Minuten der ersten Runde. Zuvor war es Severin Häring, der Peter Böhm spektakulär mit einem Electric Chair Hip Crank zum Tapout zwang, nach 1:22 Minuten in Runde zwei.

Vor den Profiduellen wurde dem Publikum mit Amateurbegegnungen ein kleiner Vorgeschmack geboten, was sie später erwarten sollte.

Shooto-Austria-Präsident Alexander Egarter zeigte sich zufrieden: „Unser Anspruch ist es dem Publikum hochwertige MMA Fights zu präsentieren, der Sport und die Sportler stehen im Vordergrund. Wir verstehen uns als Premium Label und sind in Vorarlberg auch die einzige reine MMA-Veranstaltung. Wir verzichten auf martialische und prollige PR, da wir den Sport dem breiten Publikum näher bringen wollen. Das ist uns mit der gestrigen Veranstaltung gelungen. Was uns immer wieder besonders Stolz macht ist, das Feedback der Teams die bei uns am Start sind.

Wir haben von allen Teams die Rückmeldung erhalten, das die Veranstaltung top organisiert war und es an nichts fehlte. Die Sportler fühlten sich sehr wohl. So ein Feedback von Teams und Coaches zu erhalten wie z.B. Philipp Schranz, Augusto Frota oder Anderson Pereira die schon auf internationalen Großevents angetreten sind, zeigt uns das wir es richtig machen. Wir wollen uns an dieser Stelle nochmals bei allen Beteiligten bedanken die es möglich machen so ein Event zu veranstalten. Das ist in erster Linie das Publikum, die Fighter und Teams unseren Sponsoren MuscleShop, OneManArmy, Guts Nutrition, Concord PokerCasino, Grapplin Union, den ganzen freiwilligen Helfern, Shooto Europe (Augusto Frota, Martin de Jong) für den Vertrauensvorschuss Shooto in Österreich zu repräsentieren und nicht zu vergessen Groundandpound.de als Medienpartner.“

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

West Side Fighting Challenge 2
27. September 2014
Messehalle 01 in Dornbirn, Österreich

Hauptprogramm (Shooto A/B)
Urs P. Ortmann bes. Christian Draxler durch D`Arce Choke nach 3:14 in Rd. 1
Andreas Dusek bes. Markus Di Gallo durch T.K.o. nach 4:00 in Rd. 2
Ardian Gashi bes. Ümit Polat durch T.K.o. in Rd. 1
Johannes Bair bes. Florian Helmke Becker durch T.K.o. in Rd. 2
Laurent Beranger bes. Michael Pfundner durch Guillotine Choke nach 1:11 in Rd. 1
Severin Häring bes. Peter Böhm durch Electric Chair Hip Crank nach 1:22 in Rd. 2

Vorprogramm (Shooto Amateur)
Kevin Ferreira bes. Bartoz Tennort durch K.o. nach 2:42 in Rd. 1
Magomed Dzamulaev bes. Niklaus Weber einstimmig nach Punkten
Christopher Treichel bes. Jannick Dürst einstimmig nach Punkten
Omar Camara bes. Adlan Arsanukaev durch Rear-Naked Choke nach 0:35 in Rd. 2
Ruslan Malsam bes. Magomed Medov einstimmig nach Punkten