Ergebnisse

We Love MMA 42: Marcel Quietzsch siegt vor heimischer Kulisse

Die 42. Ausgabe von We Love MMA ist Geschichte. In der Dresdner Messehalle sorgten nicht nur Dresnder Lokalmatadore für gute Stimmung, sondern auch die auswärtigen Gäste, die mit starken Leistungen und vielen vorzeitigen Siegen für einen kurzweiligen Kampfabend sorgten.

Eine lange Anreise hinter sich und dann gleich so ein Start für den Heidelberger Kevin Hangs. Gegen Lokalmatador Marcel Quietzsch verletzte sich Hangs bereits in der Frühphase des Kampfes an der Schulter, die Strategie war damit sofort über den Haufen geworfen. Statt im Stand zu attackieren, war Hangs in der Folge mehr damit beschäftigt, Quietzsch an den Käfig zu drücken und dort zu kontrollieren.

Der Lokalmatador spielte das Spiel aber nicht lange mit, sondern übernahm das Ruder und dominierte vor allem die zweite Runde. Erst brachte er den Kampf auf den Boden, dann deckte er Hangs mit Schlägen ein. Der Heidelberger bewies Kämpferherz und rettete sich über die Zeit, doch konnte er mit nur einem gesunden Arm kaum eine vernünftige Gegenwehr leisten und verlor schließlich nach Punkten.

Auch das neue Gym und Team half Pascal Kloser nicht. Der Österreicher, der sich seit Neuestem in Tschechien auf seine Kämpfe vorbereitet, ging gegen den ungeschlagenen Polen Tomasz Sobczak aggressiv und top-motiviert nach vorne, doch bereits kurze Zeit später wurde er auf die Matte geworfen, dort kurz bearbeitet und schließlich schon nach 1:15 Minuten im Guillotine Choke zur Strecke gebracht. Die Durststrecke für den Österreicher geht damit weiter.

Quietzschs Teamkollegen fuhren gemischte Ergebnisse ein. Martin Schubert konnte sich nach Punkten gegen den Kölner Nicolai Habeth durchsetzen und seinen ersten Profi-Sieg feiern. Dieser wurde Joseph Uhlig hingegen versagt, er unterlag dem Polen Michal Rogowski durch Punktentscheid. Die Fans in der Halle bekamen insgesamt ein actionreiches und kurzes Programm vorgesetzt, in dem nur fünf von zwölf Kämpfen über die Zeit gingen.

Die Ergebnisse im Überblick:

We Love MMA 42
20. Oktober 2018
Messehalle 1, Dresden

Marcel Quietzsch bes. Kevin Hangs nach Punkten
Tomasz Sobczak bes. Pascal Kloser via Guillotine Choke nach 1:15 in Rd. 1
Martin Schubert bes. Nicolai Habeth nach Punkten
Ali Shams bes. Daniel Vogt nach Punkten
Rudolf Haiss bes. Andrej Goworuchin via Toehold nach 1:08 in Rd. 1
Kennedy Rayomba bes. Kevin Nohr via Rear-Naked Choke nach 2:36 in Rd. 1
Michal Rogowski bes. Joseph Uhlig nach Punkten
Rustam Ysupov bes. Alexander Buss nach Punkten
Askab Elikhanov bes. Emin Karimli via Armbar nach 1:27 in Rd. 1
Hamid Rajabi bes. Hakan Bozkurt via T.K.o. (Schläge) nach 4:15 in Rd. 2
Akraman Gazaev bes. Arian Alipoor via Armbar nach 3:36 in Rd. 1
Rahman Magamschapiev bes. Said Saidi via Rear-Naked Choke nach 1:21 in Rd. 2