Ergebnisse

We Love MMA 41: Kam Gairbekov krönt sich zum Champion

Kam Gairbekov (Mitte) ist der erste Leichtgewichtschampion der Geschichte von We Love MMA (Foto: We Love MMA)

We Love MMA 41 ist Geschichte. Während nebenan die Bierzelte brummten, verwandelten die 24 Athleten die Carl-Benz-Arena in den wahren Hexenkessel Stuttgarts. Am Ende des Events schrieb Kam Gairbekov Geschichte als erster Leichtgewichts-Champion von We Love MMA.

Kam Gairbekov ist der dritte Champion der Geschichte von We Love MMA. Gegen den kleineren Florian Fuchs konnte Gairbekov seine Länge ausspielen und Takedowns vermeiden. Gairbekov traf früh mit einer Rechten, Fuchs steckte sie scheinbar gut weg, stolperte dann aber doch auf die Matte. Der Hamburger ging sofort hinterher, setzte einen D’Arce Choke an und krönte sich damit nach 2:35 Minuten der ersten Runde zum neuen Champion von We Love MMA.

Daniel Huchler stellt die Weichen auf einen Rückkampf gegen Weltergewichts-Champion Adrian Zeitner. Gegen den gefährlichen Standkämpfer Ken Antwi-Adjei lieferte Huchler eine routinierte Leistung ab, brachte Antwi-Adjei wiederholt auf die Matte und kontrollierte dort das Geschehen aus der Mount. Der Mannheimer hatte seine Momente im Stand, konnte dem Grappling Huchlers jedoch nichts entgegensetzen und verlor nach Punkten.

Großes Pech hatte der Planet Eater Paul Götte. Der Balinger lieferte Amin Cherkaoui anfangs einen guten Kampf im Stand und zeigte schöne Box-Techniken, bis er nach einem Treffer des Hamburgers zu Boden ging und dort nach 3:44 Minuten im Rear-Naked Choke aufgeben musste. Wie sich im Nachhinein herausstellte, hatte sich Götte zudem noch die Hand gebrochen.

Einen kurzen Arbeitstag hatte Jens Schuchat. Der Kämpfer vom RFS Saarbrücken ersetzte kurzfristig seinen verletzten Teamkollegen Jens Oberleuck. Um 19:15 Uhr sagte Schuchat zu, bereits eine Stunde später stand er gegen Sayfislam Maradov im Käfig um das Duell dann nach nur zwei Minuten mit einem Triangle Choke erfolgreich zu beenden.

Die Ergebnisse im Überblick:

We Love MMA 41
29. September 2018
Carl-Benz-Arena, Stuttgart

Titelkampf im Leichtgewicht
Kam Gairbekov bes. Florian Fuchs via D’Arce Choke nach 2:35 in Rd. 1

Pascal Hintzen bes. Mairbek Erznukaev nach Punkten
Daniel Huchler bes. Ken Antwi-Adjei nach Punkten
Aleksandar Stojicic bes. Rudy Kisangou nach Punkten
Andrii Shtefan bes. Aaron Fröhlich via Armbar nach 3:31 in Rd. 1
Amin Cherkaoui bes. Paul Götte via Rear-Naked Choke nach 3:44 in Rd. 1
Navid Fehrenbacher bes. Said Eyni via T.K.o. (Schläge) nach 2:06 in Rd. 1
Leo Schuchat bes. Sayfislam Maradov via Triangle Choke nach 2:01 in Rd. 1
Muhammed Ali Baldede bes. Kai Gärtner via T.K.o. (Schläge) nach 0:37 in Rd. 2
Uzair Ansari bes. Meysam Schafie via Anaconda Choke nach 3:28 in Rd. 2
Abdullghahar Tajik bes. Volkan Heptunali nach Punkten
Edris Rafigh bes. Amanuel Ukuwait nach Punkten