Ergebnisse

WBSS: Murat Gassiev schlägt Yunier Dorticos K.o.

Murat Gassiev (re.) bleibt weiter ungeschlagen (Foto: WBSS)

Murat Gassiev heißt der Gegner von Oleksandr Usyk im Finale der World Boxing Super Series. Der Russe sicherte sich in Sotschi mit einem Knockout acht Sekunden vor Ende der Kampfzeit seinen zweiten WM-Titel und damit die Chance, im Mai gegen Usyk alle vier Titel auf sich zu vereinen.

Murat Gassiev ist der neue Champion der WBA und alte Weltmeister der IBF. Auch der „K.o. Doctor“ Yunier Dorticos konnte den Russen nicht knacken und verlor zum ersten Mal in seiner Karriere. Gassiev machte es dabei spannend und erledigte den Kubaner erst in der zwölften Runde.

Zuvor zeigte der Lokalmatador eine starke Leistung. Zwar machte Dorticos Druck und zwang Gassiev in den Rückwärtsgang, seine Fäuste zerschellten meist an der vorzüglichen Deckung Gassievs. Gassiev wartete anfangs ab, dann erhöhte er Runde um Runde seine Schlagfrequenz und wenn er traf, dann richtig.

So übernahm „Iron“ Gassiev immer mehr die Kampfführung, klingelte Dorticos an und beendete den Kampf fast schon in der elften Runde mit einer Kombination, die Dorticos taumeln ließ. Der Kubaner klammerte sich an Gassiev fest und überlebte die Runde. In Runde zwölf sollte er nicht mehr so viel Glück haben.

Ein linker Haken sorgte nach anderthalb Minuten für einen heftigen Niederschlag. Eine zweite Linke kurz darauf den zweiten. Dorticos kam wieder hoch und hielt sich noch ein paar Sekunden auf den Beinen, acht Sekunden vor Ende des Kampfes fiel Dorticos dann nach mehreren klaren Treffern durch die Seile aus dem Ring.

Für Gassiev geht es nun am elften Mai in den Showdown gegen den Turnierfavoriten Oleksandr Usyk. Dabei kann der Russe alle vier regulären Titel im Cruisergewicht auf sich vereinen. Das Finale des Turniers findet in Jeddah in Saudi-Arabien statt.

Im Vorprogramm der Veranstaltung feierte der frühere WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht Fedor Chudinov seinen dritten Sieg in Folge. Der 30-Jährige dominierte das Duell gegen Timo Laine, bis dieser nach der siebten Runde genug hatte. Damit verteidigte er seinen internationalen Titel der WBA und setzt die Comeback-Tour Richtung Weltmeisterschaft fort.

Die Ergebnisse im Überblick:

WBSS: Gassiev vs. Dorticos
3. Februar 2018
Sotschi, Russland

Weltmeisterschaft der WBA und IBF im Cruisergewicht
Murat Gassiev bes. Yunier Dorticos via T.K.o. nach 2:52 in Rd. 12

Roman Andreev bes. Craig Evans via T.K.o. in Rd. 9
Maksim Vlasov bes. Olanrewaju Durodola via T.K.o. nach 3:00 in Rd. 10
Hurricane Futa bes. Vage Sarukhanyan via K.o. in Rd. 7
Fedor Chudinov bes. Timo Laine via T.K.o. nach 3:00 in Rd. 7
Mikhail Aloyan es. Alexander Espinoza geteilt nach Punkten (96:94, 94:96, 96:95)
Alan Khugaev bes. Abdurashid Pirimberdiev einstimmig nach Punkten