Ergebnisse

Vasyl Lomachenko erkämpft sich die Weltmeisterschaft

Der zweifache Olympiasieger Vasyl Lomachenko (2-1, 1 K.o) krönte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zum neuen WBO-Weltmeister im Federgewicht, indem er Gary Russel Jr. (24-0, 14 K.o.) nach Punkten schlug. Robert Guerrero (31-2, 18 K.o) setzte sich gegen Yashihiro Kamega (24-1, 21 K.o.) einstimmig nach Punkten durch. Zudem bezwang Devon Alexander (26-2, 14 K.o.), Jesus Soto Kara (28-10, 18 K.o.) klar nach Punkten.

Nur einmal gab es dieses Ereignis im Boxsport, als sich der Thailänder Saensak Muangsurin im Jahr 1975 in seinem dritten Kampf den Weltmeister-Gürtel schnappte. Nun schreibt auch der Ukrainer Lomachenko bei den Profis Geschichte, da ihm genau dieses Kunststück gelang.

Lomachenko und Russel starteten das Duell mit einem enormen Tempo. Anfangs dominierte Lomachenko das Geschehen mit flotten Konter-Angriffen. In der dritten und vierten Runde fand der Amerikaner Russel besser im Kampf hinein, indem er schnelle Fäuste landete. In Runde fünf hatte der 26-jährige Ukrainer seinen Kontrahenten in einer kritischen Situation, doch der aus Washington stammende Russel überstand die Runde.

Im Kampfverlauf versuchte der ebenfalls 26-jährige Mann aus der Hauptstadt der USA, mit dem Vorwärtsgang zu punkten. Russel Jr. hatte die höhere Schlag-Frequenz, doch die klareren Treffer landete der Olympiasieger von 2008 und 2012. Im letzten Durchgang gaben beide Boxer noch einmal alles und zeigten einen Schlagabtausch vom Feinsten. Am Ende siegte Lomachenko mehrheitlich nach Punkten, da ein Punktrichter das Gefecht unentschieden wertete und zwei für den Ukrainer.

Für einen spektakulären Kampf sorgten Robert Guerrero und der Japaner Yashihiro Kamega. Guerrero stieg nach einer 13-monatigen Pause und einer deutlichen Niederlage gegen Floyd Mayweather wieder in den Ring. Der aus Tokio stammende Kamega zeigte sich stärker als gedacht. Beide zeigten eine wahre Schlacht, die Robert Guerrero einstimmig nach Punkten für sich entscheiden konnte.

Ebenso konnte Devon Alexander nach einer drastischen Niederlage gegen Shawn Porter wieder einen Sieg einfahren, gegen den Mexikaner, Jesus Soto Kara.

Chad Dawson (32-3, 18 K.o.) meldete sich nach zwei vorzeitigen Niederlagen gegen Andre Ward und Adonis Stevenson gegen George Blades (23-6, 16 K.o.) mit einem beeindruckenden Knock-out in der ersten Runde zurück.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Gary Russel Jr vs. Vasyl Lomachenko
21. Juni 2014
Carson, Kalifornien, USA

(vakanter) WBO-Weltmeisterschaft im Federgewicht
Vasyl Lomachenko bes. Gary Russel Jr.  mehrheitlich nach Punkten

Robert Guerrero bes. Yashihiro Kamega einstimmig nach Punkten   
Devon Alexander bes. Jesus Soto Karas einstimmig nach Punkten   
Chad Dawson bes. George Blades via K.o in Rd. 1
Dominic Breazeale bes. Devin Vargas via T.K.o in Rd. 3
Sharif Bogere bes. Miguel Zamudio via T.K.o in Rd. 3
Michael Hunter bes. Jerry Forrest einstimmig nach Punkten
Vyacheslav Shabranskyy bes. Michael Gbenga einstimmig nach Punkten
Fabian Maidana bes. Alejandro Artiaga einstimmig nach Punkten
Mark Anthony Hernandez bes. Donte Stower einstimmig nach Punkten