Ergebnisse

UFC Singapur: Edwards bezwingt den „Cowboy“

Leon Edwards (Foto: Endeavor)

UFC Singapur ist Geschichte und Leon Edwards obenauf. Das Weltergewicht setzte sich im Hauptkampf der UFC Fight Night mit einem Punktsieg gegen den „Cowboy“ Donald Cerrone durch. Zuvor konnte Ovince St. Preux einen weiteren Erfolg durch Submission feiern.

Leon Edwards heißt der große Gewinner der UFC Fight Night in Singapur. Der Engländer bezwang Donald Cerrone, benötigte aber die kompletten 25 Minuten dafür. Edwards begann gut und zeigte sich im Stand auf Augenhöhe mit Cerrone, der sich nach einem Kniestoß schnell eine Platzwunde am Auge zuzog. Der Engländer war variabel in seinen Attacken und bearbeitete den gesamten Körper Cerrones, sodass er sich die ersten Runden sicherte. Cerrone schlug zwar mit, Edwards hatte jedoch die deutlicheren Treffer auf seiner Seite.

Der „Cowboy“, der in den ersten Runden erneut zu passiv war, sah seine Felle davonschwimmen und griff zu unpopulären Maßnahmen. Nach einem Clinch in der zweiten Runde griff er bewusst in Edwards Handschuhe und feuerte einen Head Kick ab. Edwards steckte ihn weg und beschwerte sich, der Ringrichter hatte den Regelverstoß jedoch nicht gesehen.

In der zweiten Hälfte des Kampfes ließ Cerrone dann seine Erfahrung spielen. Der Amerikaner wurde aktiver und erzwang immer wieder den Clinch, brachte Edwards auf die Matte und holte so seinen Rückstand langsam wieder auf. Allein, es sollte nicht reichen. Zwar konnte der Amerikaner die letzten beiden Runden für sich entscheiden, der Kampf wurde jedoch einstimmig für Leon Edwards gewertet.

St. Preux mit nächster Submission

Einen spektakulären Sieg feierte Ovince St. Preux, hatte dabei aber eine harte Anfangsphase zu überstehen, in der ihn Tyson Pedro mit Head Kicks unter Druck setzte, anklingelte und fast in einer Standing Guillotine zum Abklopfen brachte. Doch St. Preux erholte sich wieder, konterte einen Takedown-Versuch des Australiers aus und isolierte Pedros rechten Arm, bevor er ihn nach drei Minuten der ersten Runde aus der Half Guard mit einem Armhebel zur Aufgabe brachte.

Jessica Eye feierte gegen die Australierin Jessica-Rose Clark ihren zweiten Sieg in Folge. Im ersten Kampf des Abends stellte Daichi Abe sein gutes Kinn gegen Li Jingliang unter Beweis. Jingliang feuerte aus allen Rohren, konnte den Japaner jedoch nicht K.o. schlagen und musste sich am Ende mit einem Punktsieg begnügen.

Im Vorprogramm konnte das russische Top-Bantamgewicht mit Teruto Ishihara den Boden aufwischen, schlug den Japaner mehrfach zu Boden und nach dreieinhalb Minuten schließlich K.o. Jake Matthews Siegesserie im Weltergewicht geht nach einem dominanten Erfolg über Shinsho Anzai weiter und die Talente Shane Young und Song Yadong machten durch T.K.o.-Siege auf sich aufmerksam.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC Fight Night 131: Cowboy vs. Edwards 
Samstag, 23. Juni 2018
Singapore Indoor Stadium in Kallang, Singapur

Leon Edwards bes. Donald Cerrone einstimmig nach Punkten (48:47, 48:47, 48:47)
Ovince Saint Preux bes. Tyson Pedro via Armbar nach 2:54 in Rd. 1
Jessica Eye bes. Jessica-Rose Clark einstimmig nach Punkten (29:28, 30:27, 29:28)
Li Jingliang bes. Daichi Abe einstimmig nach Punkten (30:26, 30:27, 30:27)

Vorprogramm
Petr Yan bes. Teuro Ishihara via T.K.o. (Schläge) nach 3:28 in Rd. 1
Song Yadong bes. Felipe Arantes via T.K.o. (Schläge) nach 4:59 in Rd. 2
Shane Young bes. Rolando Dy via T.K.o. (Schläge) nach 4:40 in Rd. 2
Song Kenan bes. Hector Aldana via T.K.o. (Schläge) nach 4:46 in Rd. 2
Jake Matthews bes. Shinsho Anzai via Rear-Naked Choke nach 3:44 in Rd. 1
Yan Xiaonan bes. Viviane Pereira einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27)
Matt Schnell bes. Naoki Inoue geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Ulka Sasaki bes. Jenel Lausa via Rear-Naked Choke nach 4:04 in Rd. 2
Ji Yeon Kim bes. Melinda Fabian geteilt nach Punkten (29:28, 28.29, 29:28)