Ergebnisse

UFC Raleigh Ergebnisse: Blaydes besiegt Dos Santos durch T.K.o.

Curtis Blaydes (Quelle: ZUFFA LLC)

Im Hauptkampf der ersten UFC Fight Night im neuen Jahr feierte Curtis Blaydes seinen dritten Sieg innerhalb von zehn Monaten. Der US-Amerikaner bezwang den ehemaligen Champion Junior Dos Santos in der zweiten Runde durch technischen Knockout.

Curtis „Razor“ Blaydes gegen Junior Dos Santos, das war das Duell zwischen der Nummer drei und der Nummer vier im Schwergewicht. Blaydes, ein Spezialist im Ringen, versuchte in der ersten Runde immer wieder, Dos Santos zu Boden zu bringen, hatte damit jedoch keinen Erfolg. In der zweiten Runde änderte er seine Vorgehensweise und griff den Brasilianer mit geraden Schlägen an. Er rüttelte ihn mit einem rechten Schwinger durch und ließ dann Kniestöße und eine Schlagsalve folgen, nach denen der Ringrichter den Kampf nach 1:06 Minuten unterbrach.

Im Co-Hauptkampf holte der US-Amerikaner Michael Chiesa gegen den ehemaligen Champion Rafael Dos Anjos seinen dritten Sieg im dritten Kampf seit seinem Wechsel ins Weltergewicht. Chiesa brachte Dos Anjos in der ersten und dritten Runde zu Boden und kontrollierte ihn dort. Lediglich in der zweiten Runde hatte der Brasilianer ein paar gute Momente, als er Chiesa mit Lowkicks zusetzte und einige Schläge ins Ziel brachte. Nach 15 Minuten ging der Punktsieg einstimmig (30:27, 29:28, 29:28) an Chiesa.

Aus europäischer Sicht taten sich der Engländer Arnold Allen und der Waliser Brett Johns hervor. Allen besiegte den Veteranen Nik Lentz einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27) und erzielte damit seinen siebten Sieg im siebten UFC-Kampf. Johns kehrte nach mehr als anderthalb Jahren Pause zurück und lieferte sich mit dem Debütanten Tony Gravely den „Kampf des Abends“, den er nach 2:53 Minuten der dritten Runde mit einem Rear Naked Choke für sich entschied.

Einen besseren Start als Gravely erwischte der ehemalige ONE-Kämpfer Herbert Burns, der Bruder von Gilbert Burns. Der Brasilianer knockte den früheren M-1-Champion Nate Landwehr bei seinem UFC-Debüt nach 2:43 Minuten mit einem Kniestoß aus und erhielt dafür einen Performance-Bonus.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

UFC on ESPN+ 24
25. Januar 2020
PNC Arena in Raleigh, North Carolina, USA

Curtis Blaydes bes. Junior Dos Santos via T.K.o. (Kniestöße & Schläge) nach 1:06 in Rd. 2
Michael Chiesa bes. Rafael Dos Anjos einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 29:28)
Alex Perez bes. Jordan Espinosa via Arm Triangle Choke nach 2:33 in Rd. 1
Angela Hill bes. Hannah Cifers via T.K.o. (Schläge) nach 4:26 in Rd. 2
Jamahal Hill bes. Darko Stosic einstimmig nach Punkten (29:27, 29:27, 29:27)

Vorprogramm
Bevon Lewis bes. Dequan Townsend einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Arnold Allen bes. Nik Lentz einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27)
Justine Kish bes. Lucie Pudilova einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Montel Jackson bes. Felipe Colares einstimmig nach Punkten (30:26, 30:26, 30:25)
Sara McMann bes. Lina Länsberg einstimmig nach Punkten (30:27, 30:26, 30:25)
Brett Johns bes. Tony Gravely via Rear Naked Choke nach 2:53 in Rd. 3
Herbert Burns bes. Nate Landwehr via K.o. (Kniestoß) nach 2:43 in Rd. 1