Ergebnisse

UFC on Fox 31: Al Iaquinta erhöht gegen Kevin Lee auf 2:0

Al Iaquinta (Foto: Valentino Kerkhof/GNP1.de)

Die Zeit der UFC auf dem US-Sender Fox ist vorbei. Mit einem weiteren actionreichen Event verabschiedete sich die UFC nach sieben Jahren vom großen TV-Sender. Im Hauptkampf kam es zum Rückkampf der Leichtgewichte Kevin Lee und Al Iaquinta.

Al Iaquinta begann dabei gut, ließ seine Hände fliegen und landete starke Treffer gegen Kevin Lee, der nicht so recht in den Kampf kam. Erst im zweiten Durchgang schnappte sich das „Motown Phenom“ Iaquinta, warf ihn zu Boden und bearbeitete ihn mit Schlägen, ein Finish gelang ihm jedoch nicht und Iaquinta wurde selbstbewusster. Doch gerade, als Lee der Kampf entgleiten sollte, landete er im dritten Durchgang erneut nach einem Takedown auf Iaquintas Rücken.

Erneut überstand Iaquinta die Gefahrensituation und übernahm dann im vierten Durchgang das Ruder im Stand. Lee befand sich nun im Rückwärtsgang und schien sogar angeklingelt, während er von Iaquinta durch den Käfig gejagt wurde. Die fünfte Runde musste entscheiden. Und hier war es Iaquinta, der erst Lees Takedown abwehrte, dann mit harten Fäusten nach vorne ging und Lee ordentlich eindeckte.

Lee wackelte erneut, doch wieder fiel er nicht. Mit letzter Kraft rettete sich Lee noch über die Zeit und damit lag es an den Punktrichtern, in diesem engen Duell den Sieger zu küren. Und diese werteten überraschend geschlossen für „Ragin“ Al Iaquinta mit 49:46 und zwei Mal 48:47. Lee verstand die Welt nicht mehr, Iaquinta sprach von einem Rückkampf gegen Khabib Nurmagomedov.

Edson Barboza verprügelt Dan Hooker

Edson Barboza ist nach zwei Niederlagen zurück in der Erfolgsspur, nachdem er einen vorzeitigen Sieg über Dan Hooker feiern konnte. Bereits nach wenigen Sekunden begann der Brasilianer, Hooker mit brachialen Leg Kicks zu malträtieren. Barboza ließ wieder zahlreiche Kicks zum Bein, Körper und Kopf fliegen und klingelte den Neuseeländer dann mit einer Rechten an.

Hooker schaffte es in die Pause und musste im Anschluss sofort weitere Kicks wegstecken, aber dann wurde Barboza müder, der Neuseeländer konnte in die Offensive gehen und den Kampf auf die Matte verlagern. Eine Momentaufnahme, denn es ging zurück in den Stand, wo Barboza erneut aus allen Rohren feuerte, Hooker jedoch nicht finishen konnte.

Es ging in die dritte Runde und erneut musste Hooker brutale Körpertreffer einstecken, doch der Neuseeländer biss auf die Zähne und ging mit schmerzverzerrtem Gesicht weiter nach vorne. Eine letzte Rechts-Links-Kombination zum Körper nach 2:19 Minuten war dann jedoch zuviel. Hooker brach zusammen, der Kampf war zu Ende.

Font siegt gegen Pettis, Oliveira erhöht eigenen Rekord

Rob Font hieß Sergio Pettis unsanft im Bantamgewicht willkommen. Font ging von Beginn an aggressiv nach vorne und dominierte drei Runden lang im Stand gegen Pettis. Pettis wurde aus allen Richtungen eingedeckt und zog auch am Boden den Kürzeren. Am Ende werteten die Punktrichter alle Runden für Font.

Gleich zwei UFC-Rekorde wurden im Rückkampf zwischen Jim Miller und Charles Oliveira gebrochen. Miller, bereits Rekordhalter für die meisten UFC-Kämpfe, stieg zum 31. Mal in den UFC-Käfig, als Sieger ging jedoch Charles Oliveira hervor. „Do Bronx“ warf den Amerikaner schnell auf die Matte, sicherte sich sofort den Rear-Naked Choke und ließ Miller nach 1:15 in der ersten Runde abklopfen. Mit dem zwölften UFC-Sieg durch Submission baute Oliveira seinen eigenen Rekord aus.

Auch das Vorprogramm hatte seine Highlights. Joaquim Silva und Jared Gordon lieferten sich einen der unterhaltsamsten Kämpfe des Jahres, bis der Brasilianer nach zweieinhalb Minuten der letzten Runde Gordon stehend K.o. schlug. Zuvor konnte Jack Hermansson eine dominante erste Runde gegen Gerald Meerschaert mit einem Guillotine Choke krönen und Dan Ige setzte sich in einem spannenden Duell nach Punkten gegen Jordan Griffin durch.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC on FOX 31: Lee vs. Iaquinta 2
Samstag, 15. Dezember 2018
Fiserv Forum in Milwaukee, Wisconsin, USA

Al Iaquinta bes. Kevin Lee einstimmig nach Punkten (48:47, 49:46, 48:47)
Edson Barboza bes. Dan Hooker via T.K.o. (Schläge) nach 2:19 in Rd. 3
Rob Font bes. Sergio Pettis einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Charles Oliveira bes. Jim Miller via Rear-Naked Choke nach 1:15 in Rd. 1

Vorprogramm
Zak Ottow bes. Dwight Grant geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Drakkar Klose bes. Bobby Green einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Joaquim Silva bes. Jared Gordon via K.o. (Schläge) nach 2:39 in Rd. 3
Jack Hermansson bes. Gerald Meerschaert via Guillotine Choke nach 4:25 in Rd. 1
Zak Cummings bes. Trevor Smith einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Dan Ige bes. Jordan Griffin einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Mike Rodriguez bes. Adam Milstead via T.K.o. (Schläge) nach 2:59 in Rd. 1
Juan Adams bes. Chris de la Rocha via T.K.o. (Schläge) nach 0:58 in Rd. 3