Ergebnisse

UFC Moskau: David Zawada lässt Nurmagomedov im Triangle Choke abklopfen

David Zawada (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Zwei Mal hatte David Zawada kurzfristig einen UFC-Kampf angenommen und beide Male dafür mit einer Niederlage gebüßt. In Moskau ging der Düsseldorfer, der die letzten Monate verletzungsbedingt aussetzen musste, zum ersten Mal mit vollem Trainingscamp in sein Duell, es sollte sich gegen Abubakar Nurmagomedov lohnen.

Abubakar Nurmagomedov machte dabei dem Familiennamen anfangs alle Ehre und brachte Zawada schon nach wenigen Momenten im Stand direkt auf die Matte. Zawada war bei einem Angriff zu forsch, sodass Nurmagomedov unter den Fäusten durchtauchen und einen leichten Takedown verbuchen konnte. Auf der Matte angekommen, endeten dann jedoch die Parallelen zwischen den beiden Cousins.

Denn Nurmagomedov beschränkte sich am Boden auf die Kontrolle des Geschehens, auch wenn er versuchte, sich in die Half Guard zu bewegen. Zawada hielt gut dagegen und schwang aus dem Nichts die Beine um den Kopf Nurmagomedovs für einen Triangle Choke. Der Dagestaner verteidigte sich erst gegen eine Armbar, vergaß dabei jedoch, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, sodass er nach 2:50 Minuten der ersten Runde abklopfen musste.

Ein wichtiger Sieg für Zawada, der damit seinen ersten Erfolg in der UFC für sich verbuchen und gleichzeitig das Debüt von Nurmagomedov vereiteln konnte.