Ergebnisse

UFC Mexico: Stephens gegen Rodriguez endet nach Sekunden als No Contest

Yair Rodriguez (Foto: ZUFFA LLC)

UFC Mexiko ist Geschichte. In der Hauptstadt Mexico City fand die 17. UFC Fight Night auf dem US-Sender ESPN+ statt, in deren Hauptkampf die beiden Federgewichte Jeremy Stephens und Yair Rodriguez um einen Platz in den Top Ten kämpfen sollten. Dann war alles schnell vorbei.

Denn nur 15 Sekunden lang konnten die beiden Federgewichte zeigen, zu was sie im Stande waren. Dann kam es zum ersten Schlagwechsel, bei dem Stephens einen schmerzhaften Stich in die Augen ab. Minutenlang hoffte der Amerikaner, dass er weiterkämpfen könne, doch sein linkes Auge wollte sich einfach nicht mehr öffnen. Nachdem Stephens auch nach den erlaubten fünf Minuten nicht aus dem linken Auge sehen konnte, musste der Kampf abgebrochen werden und wurde als No Contest gewertet. Der zweitschnellste No Contest in der Geschichte der UFC.

Ein sehr enttäuschendes Ende eines mit Spannung erwarteten Kampfes. Die Fans in der Halle quittierten den Ausgang mit Buh-Rufen, zudem segelten Flaschen und Getränke in Richtung des Octagons und auf die Kämpfer. Nachdem Stephens von Ordnern beschützt in die Kabine begleitet wurde und sich die Lage wieder beruhigt hatte, bedauerte Rodriguez das Ende des Kampfes und bot Stephens, der für diesen Kampf sechs Wochen lang ohne seine Familie in Mexiko gelebt und sich vorbereitet hatte, einen Rückkampf an.

Gemischte Ergebnisse für Mexiko

Carla Esparza setzte im unterhaltsamen Co-Main Event ihren Aufwärtstrend fort. Die frühere Titelträgerin feierte einen Sieg über Lokalmatadorin Alexa Grasso und spielte dabei vor allem ihren ringerischen Vorteil aus. Grasso konnte ihre Überlegenheit im Stand nur selten in Wirkungstreffer ummünzen. Im letzten Durchgang warf die Mexikanerin noch einmal alles in die Waagschale und hatte Esparza fast in einem Triangle Choke und einer sehr engen Armbar, doch die Amerikanerin konnte sich noch einmal befreien und den knappen Punktsieg über die Zeit retten.

Im Kampf des Abends standen sich die Fliegengewichte Brandon Moreno und Askar Askarov gegenüber. Und die beiden zeigten, was das Fliegengewicht ausmacht. Hohes Tempo, viel Abwechslung und ein ständiges Auf und Ab im Stand und auf der Matte. Nachdem Askarov gut begann und immer wieder mit seinem Grappling punkten konnte, kämpfte sich Moreno zurück und bestimmte insbesondere die dritte Runde. Am Ende eines guten Kampfes konnte sich keiner über einen Sieg freuen, er endete unentschieden.

Im ersten Kampf des Hauptprogramms sorgte Steven Peterson für ein erstes Highlight. In der zweiten Runde konterte er eine Spinning Back Fist von Martin Bravo mit einer eigenen Spinning Back Fist. Bravo verfehlte sein Ziel, Peterson traf voll, der Mexikaner fiel sofort bewusstlos auf die Matte.

Im Anschluss sicherte sich Irene Aldana einen ungefährdeten Punktsieg über Vanessa Melo. Zuvor ging Marco Polo Reyes gegen den Kanadier Kyle Nelson im Stehen K.o. Nelson landete am Zaun einen harten Ellenbogen und setzte mit Schlägen nach, bis der Ringrichter abbrechen musste. Im mexikanischen Derby setzte sich Jose Quinonez nach Punkten gegen Carlos Huachin durch.

Action im Vorprogramm

Im Vorprogramm konnte der Schotte Paul Craig seinen nächsten Erstrundensieg feiern, indem er Vinicius Moreira am Käfig mit Kniestößen traktierte, am Boden mit Schlägen nachsetzte und dann mit einem Rear-Naked Choke den Kampf beendete. Sergio Pettis bestimmte anschließend den Standkampf gegen UFC-Newcomer Tyson Nam.

Angela Hill feierte einen vorzeitigen Sieg über die Brasilianerin Ariane Carnelossi. Hill sicherte sich die ersten beiden Runden knapp nach Punkten und landete dann im letzten Durchgang einen Ellenbogen, der eine große Platzwunde bei Carnelossi öffnete und zum Abbruch des Kampfes führte.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC on ESPN+ 17
21. September 2019
Arena Ciudad de Mexico, Mexiko City, Mexiko

Yair Rodriguez vs. Jeremy Stephens endet als No Contest nach 0:15 in Rd. 1
Carla Esparza bes. Alexa Grasso mehrheitlich nach Punkten (29:28, 28:28, 29:28)
Brandon Moreno vs. Askar Askarov endet geteilt unentschieden (30:27, 28:29, 28:28)
Irene Aldana bes. Vanessa Melo einstimmig nach Punkten (30:26, 30:26, 30:26)
Steven Peterson bes. Martin Bravo via K.o. (Spinning Back Fist) nach 1:31 in Rd. 2

Vorprogramm
Jose Quinonez bes. Carlos Huachin einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Kyle Nelson bes. Marco Polo Reyes via T.K.o. (Schläge) nach 1:36 in Rd. 1
Angela Hill bes. Ariane Carnelossi via T.K.o. (Platzwunde) nach 1:56 in Rd. 3
Sergio Pettis bes. Tyson Nam einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Paul Craig bes. Vinicius Moreira via Rear-Naked Choke nach 3:19 in Rd. 1
Bethe Correia bes. Sijara Eubanks einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Claudio Puelles bes. Marcos Mariano einstimmig nach Punkten (30:25, 30:25, 30:25)