Ergebnisse

UFC Hamburg: Nick Hein unterliegt Damir Hadzovic nach Punkten

Für Nick Hein hat es in Hamburg nicht zu einem Sieg gereicht (Foto: Tim Leidecker)

Nick Hein musste bei UFC Hamburg die nächste Niederlage einstecken. In einem harten Kampf, der über die volle Distang ging, zog er gegen Damir Hadzovic den Kürzeren. Zwei der Drei Punktrichter sahen den Dänen vorne.

Die ersten zwei Minuten ihres Kampfes nutzten Nick Hein und sein Kontrahent Damir Hadzovic, um ihren Rhythmus zu finden und den jeweils anderen etwas besser kennenzulernen. Erst ab Mitte der Runde flogen die ersten Fäuste. Während Hadzovic immer wieder seinen Jab nutzte, setzte Hein auf seinen linken Haken.

Dies setzte sich im zweiten Durchgang durch, jedoch mit einem gesteigerten Volumen. Hadzovic hatte zunehmenden Erfolg mit seiner Führhand, die einen Cut beim „Sergeant“ hervorrief. Ohne klaren Führenden ging das Gefecht in die letzte Runde.

Dort landete Hadzovic den härtesten Schlag des Kampfes. Mit einer harten Geraden beförderte er Hein zu Boden. Der Kölner zeigte jedoch Herz und rappelte sich wieder auf. Mit letzter Kraft schlug er wilde Schwinger, den Kampf konnte er aber nicht mehr beenden.

Nach drei knappen Runden mussten die Punktrichter für eine Entscheidung sorgen. Diese werteten den Kampf geteilt für Damir Hadzovic.