Ergebnisse

UFC Buenos Aires: Santiago Ponzinibbio fällt Magny

Santiago Ponzinibbio schlug Neil Magny K.o. (Foto: ZUFFA LLC)

Jetzt ist auch Argentinien auf der UFC-Landkarte vertreten. Mit ihrer 140. Fight Night reiste die UFC zum ersten Mal in ihrer Geschichte nach Argentinien. Mit im Gepäck natürlich Lokalmatador Santiago Ponzinibbio, der im Hauptkampf gegen Neil Magny die Fans zum Jubeln brachte.

Denn der Argentinier ging sofort aggressiv auf Magny los, ließ den Amerikaner gar nicht erst aus der Distanz arbeiten. Mit harten Leg Kicks und schnellen Vorstößen setzte er Magny unter Druck, ein Treffer zum Ende der Runde brachte Magny in Bedrängnis. Der Argentinier machte auch in den folgenden Runden weiter, drängte Magny mit dem Rücken zum Käfig und platzierte dort genaue Treffer. Magny versuchte, mit seinem Jab aus der Distanz anzugreifen, aber Ponzinibbio war zu beweglich und nahm Magny den Reichweitenvorteil.

In der vierten Runde war es dann soweit. Erneut trieb der Argentinier Magny vor sich her, landete weitere Leg Kicks. Magny fiel, stand wieder auf, humpelte weiter und lehnte sich dann an den Zaun, dort schlug eine Rechte ans Kinn ein, die ihm sofort die Lichter ausknipste. Magny fiel wie ein nasser Sack auf die Matte, Ponzinibbio feierte mit seinen Landsleuten.

Zuvor konnte Ricardo Lamas seinem Spitznamen „Bully“ gegen Darren Elkins alle Ehre und lieferte sich eine blutige Auseinandersetzung mit seinem Gegner, bevor er ihn in der letzten Minute mit Schlägen auf der Matte stoppte. Khalil Rountree muss nach seinem Knockout gegen Gökhan Saki wieder kleinere Brötchen backen. In Buenos Aires wurde er vom UFC-Debütanten Johnny Walker mit einem Ellenbogen aus dem Thai-Clinch in der ersten Runde ausgeknockt.

Der kurzfristig eingesprungene Amerikaner Ian Heinisch setzte sich nach Punkten gegen Cezar Ferreira durch, Marlonn Vera brachte Guido Cannetti im Rear-Naked Choke zur Aufgabe. Mit der gleichen Technik gewann auch Cynthia Calvillo gegen Poliana Botelho.

Die Ergebnisse im Überblick:

UFC Fight Night 140: Magny vs. Ponzinibbio
Samstag, 17. November 2018
Estadio Mary Terán de Weiss in Buenos Aires, Argentinien

Santiago Ponzinibbio bes. Neil Magny via K.o. (Schlag) nach 2:36 in Rd. 4
Ricardo Lamas bes. Darren Elkins via T.K.o. (Schläge) nach 4:09 in Rd. 3
Johnny Walker bes. Khalil Rountree via K.o. (Schläge) nach 1:57 in Rd. 1
Ian Heinisch bes. Cezar Ferreira einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 29:28) 
Marlon Vera bes. Guido Cannetti via Rear-Naked Choke nach 1:31 in Rd. 2
Cynthia Calvillo bes. Poliana Botelho via Rear-Naked Choke nach 4:48 in Rd. 1

Vorprogramm
Michel Prazeres bes. Bartosz Fabinski via Guillotine Choke nach 1:02 in Rd. 1
Alexandre Pantoja bes. Ulka Sasaki via Rear-Naked Choke 2:18 in Rd. 1
Austin Arnett bes. Humberto Bandenay einstimmig nach Punkten (29:28, 29:27, 29:27)
Laureano Staropoli bes. Hector Aldana einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27) 
Jesus Pinedo bes. Devin Powell einstimmig nach Punkten (29:28, 30:27, 30:27) 
Nad Narimani bes. Anderson dos Santos einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)