Ergebnisse

UFC 223: Khabib krönt sich zum Champ, Namajunas schlägt Jedrzejczyk erneut

Khabib Nurmagomedov (Foto: Zuffa LLC)

Die UFC hat einen neuen Champion im Leichtgewicht. Nach einer turbulenten Fight Week konnte sich Khabib Nurmagomedov in der Nacht zum Sonntag gegen den kurzfristig eingesprungenen Al Iaquinta durchsetzen und sich damit den Gürtel um die Hüfte schnallen, den Conor McGregor aufgrund von Inaktivität abgeben musste.

Iaquinta deutete zu Beginn mehrfach Takedowns an, feuerte dann aber Schläge ab. Nach einer Minute verlagerte Nurmagomedov selbst den Kampf auf die Matte, drohte kurzzeitig mit einem Rear-Naked Choke. Iaquinta kam wieder hoch, wurde aber direkt wieder zu Boden befördert und dort bis zum Rundenende mit Schlägen belagert. In der zweiten Runde machte Nurmagomedov da weiter, wo er aufgehört hatte. Nach einem kurzen Schlagabtausch sicherte er sich einen Takedown, pinnte Iaquinta auf die Matte und sicherte sich seinen Rücken. Nurmagomedov wählte seine Aktionen mit bedacht und dominierte Iaquinta am Boden. Die Runden drei und vier fanden ausschließlich im Stand statt. Nurmagomedov arbeitete mit harten Jabs und versuchte vereinzelt Takedowns, die Iaquinta aber problemlos abwehren konnte. Iaquinta drehte im Schlagabtausch erst in der letzten Runde noch einmal auf und konnte einige gute Treffer landen. Nurmagomedov brachte den Kampf zum Schluss aber doch noch einmal auf den Boden und hielt dort bis zum Ende die Top-Position.

Nach fünf Runden stand der Sieger fest. Die Punktrichter werteten den Kampf mit 50:44, 50:43 und 50:43 für Khabib Nurmagomedov, der sich nun nach seinem 26. Sieg in Folge UFC-Champion im Leichtgewicht nennen darf.

Im Co-Hauptkampf setzte Rose Namajunas zum ersten Mal ihren Strohgewichtstitel aufs Spiel und traf dabei auf Joanna Jedrzejczyk, von der sie den Titel im November gewinnen konnte. Im Rückkampf lieferten sich beide einen ansehnlichen Standkampf, wobei Namajunas in den ersten beiden Runden mit variablen Händen Schaden anrichten konnte. Jedrzejczyk setzte auf harte Low Kicks, die später im Kampf ihre Wirkung zeigten. Ab der dritten Runde schien Namajunas das Tempo aufgrund der Kicks etwas herausnehmen zu müssen, blieb aber dennoch stets gefährlich. Jedrzejczyk schien allmählich aufzublühen und zeigte sich in den Rundenpausen siegessicher, dann legte Namajunas im letzten Durchgang aber noch einmal den Vorwärtsgang ein. Mit harten Schlägen setzte sie Jedrzejczyk unter Druck und mit einem Takedown kurz vorm Rundenende hatte sie die Runde in der Tasche. Die Punktrichter waren sich nach fünf Runden einig und erklärten Rose Namajuas zur Siegerin.

Renato Moicano konnte sich bei UFC 223 klar gegen Calvin Kattar durchsetzen. Beide lieferten sich drei Runden lang einen ansehnlichen Schlagabtausch, wobei Moicano mit variablen Händen und knüppelharten Low Kicks punkten konnte. Kattar blieb standhaft, hatte seinem Gegner aber nicht viel entgegenzusetzen. Der einstimmige Punktsieg ging daher verdient an Moicano.

Überaus unterhaltsam ging es im Kampf zwischen Zabit Magomedsharipov und Kyle Bochniak zu. Underdog Bochniak stürmte direkt zu Beginn nach vorne und versuchte im offenen Schlagabtausch eine Entscheidung zu fällen. Magomedsharipov blieb ruhig und antwortete mit Kicks. Ab der zweiten Runde konnte Magomedsharipov Takedowns einstreuen und am Boden Schläge landen. Bochniak kam wieder auf die Beine und konnte im Stand weiter die Fäuste schwingen. Im letzten Durchgang legte Bochniak erneut den Vorwärtsgang ein und lieferte sich einen spektakulären Schlagabtausch. Magomedsharipov verlagerte das Duell dann aber wieder auf die Matte, was die Fans mit Buhrufen beantworteten. Bochniak kam wieder auf die Beine, konnte bis zum Rundenende aber keine kampfentscheidende Aktion mehr landen. Der Punktsieg ging daher verdient an Magomedsharipov

UFC 223
7. April 2018
Barclays Center in Br
ooklyn, New York, USA

Titelkampf im Leichtgewicht
Khabib Nurmagomedov bes. Al Iaquinta einstimmig nach Punkten (50:44, 50:43, 50:43)

Titelkampf im Strohgewicht der Frauen
Rose Namajunas bes. Joanna Jedrzejczyk einstimmig nach Punkten (49:46, 49:46, 49:46)

Renato Moicano bes. Calvin Kattar einstimmig nach Punkten (29:28, 30:27, 30:27)
Zabit Magomedsharipov bes. Kyle Bochniak einstimmig nach Punkten (29:28, 30:27, 30:27)
Chris Gruetzemacher bes. Joe Lauzon via T.K.o. (Abbruch durch Ecke) nach 5:00 in Rd. 2

Vorprogramm
Karolina Kowalkiewicz bes. Felice Herrig geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Olivier Aubin-Mercier bes. Evan Dunham via T.K.o (Schläge) nach 0:53 in Rd. 1
Ashlee Evans-Smith bes. Bec Rawlings einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Devin Clark bes. Michael Rodriguez einstimmig nach Punkten (29:28, 30:27, 30:27)