Ergebnisse

Tyrone Spong gewinnt Box-Debüt durch K.o. in Runde 1

Tyrone Spong (Foto: Elier Saunders)

Tyrone Spong ist wieder zurück im Ring! Nach fast einjähriger, verletzungsbedingter Pause konnte der Glory- und World-Series-of-Fighting-Kämpfer am Freitagabend in Berlin sein erfolgreiches Comeback feiern. Im ersten Boxkampf seiner Karriere gewann er nach gut einer Minute durch Knock-out.

Im April letzten Jahres brach sich Tyrone Spong im Finale des Glory-Halbschwergewichtsturniers gegen Gökhan Saki den kompletten Unterschenkel. Kaum ein Jahr später steht er schon wieder im Ring. In einem Boxkampf besiegte Spong den riesigen Aufbaugegner Gabor Farkas (7-34-6) durch Knock-out nach 1:14 Minute. Nach einer Geraden wackelte der Ungar, lief genau in einen rechten Haken und ging zu Boden. Im Interview mit Groundandpound.de forderte Spong anschließend Wladimir Klitschko heraus.

Das gesamte Interview gibt es im kommenden Groundandpound Magazin ab 27. März

Im Hauptkampf des Abends konnte sich Boxerin des Jahres Rajah Amasheh gegen die Thailänderin Teeraporn Pannimit einstimmig nach Punkten durchsetzen. Sie gewann auf den Zetteln der Punktrichter jede einzelne Runde.

Im Co-Hauptkampf stoppte UFD-Düsseldorf-Kämpfer Damir Beljo den Sachsen Maik Kurzweil mit einem Körpertreffer in der ersten Runde und sicherte sich damit den Europameistertitel im Cuisergewicht nach Version der WBO.

Die gesamten Ergebnisse des Box-Abends aus Berlin:

EC Boxing: Evil Fight Night
6. März 2015
Bruno Gehrke Halle in Spandau, Berlin

WBC Silber-Fliegengewichtstitel der Frauen
Raja Amasheh bes. Teeraporn Pannimit einstimmig nach Punkten

WBO Europameisterschaft im Cruisergewicht
Damir Beljo bes. Maik Kurzweil via K.o. nach 1:13 in Rd. 1

Internationale Deutsche Meisterschaft im Cruisergewicht
Ehsan Maudodi bes. Sven Haselhuhn einstimmig nach Punkten

Tyrone Spong bes. Gabor Farkas via K.o. nach 1:14 in Rd. 1
Philip Rende bes. Hüseyn Balhas einstimmig nach Punkten
Viorel Simion bes. Adnan Oezcoban via T.K.o. nach 0:00 in Rd. 4
David Goliaschvili bes. Roger Adlon geteilt nach Punkten
Nikola Milacic bes. Marko Angermann via T.K.o. nach 2:25 in Rd. 2
Mateusz Okbi bes. Alexander Tschernov einstimmig nach Punkten
Mathias Berndt bes. Bence Kossovic einstimmig nach Punkten
Sven Fornling bes. Aleksandar Todorovic einstimmig nach Punkten