Ergebnisse

TUF 28 Finale: Usman siegt dominant gegen dos Anjos

Kamaru Usman (re.) setzt seinen Aufwärtstrend fort (Foto: ZUFFA LLC)

Kamaru Usman ist dem Traum vom Titelkampf in der UFC einen Schritt näher. Im Hauptkampf der Final-Show der 28. Staffel von The Ultimate Fighter setzte er erneut ein Ausrufezeichen und dominierte den Kampf gegen Ex-Champion Rafael dos Anjos.

Kamaru Usman bleibt auch im neunten UFC-Kampf ungeschlagen. Gegen Rafael dos Anjos zeigte der Nigerianer erneut, was ihn ausmacht und lieferte eine dominante ringerische Performance ab. Schon ab der ersten Runde war es Usman, der stets nach vorne ging, dos Anjos an den Zaun drückte oder auf die Matte warf. Der Brasilianer kam zwar regelmäßig wieder auf die Beine und verteidigte sich gut, aufgrund des Dauerdrucks, den Usman verursachte, konnte er jedoch selbst nur selten Akzente setzen. Immer wieder fand sich der Brasilianer mit dem Rücken am Käfig oder auf der Matte wieder, versuchte, mit kurzen Schlägen oder Submissions dagegenzuhalten, doch nur selten sollte es ihm gelingen. So holte Usman Runde um Runde, bis am Ende ein einstimmiger Punktentscheid und dabei sogar eine Wertung von 50:43 für ihn heraussprang.

Der Spanier Juan Espino ist neuer TUF-Champion im Schwergewicht. Der 38-Jährige eröffnete den Kampf mit einem harten Wurf auf die Matte und ließ Justin Frazier nicht mehr entkommen. Espino kontrollierte das Geschehen aus der Oberlage, landete harte Hände und hatte schon die Back Mount, bis sich Frazier doch einmal befreien konnte. Nur ein kurzer Moment des Verschnaufens war ihm gegönnt. Espino brachte den Kampf direkt wieder auf die Matte, bewegte sich in die Side Mount, isolierte den rechten Arm Fraziers und brachte ihn mit einem Armhebel zur Aufgabe.

Macy Chiasson ist die erste TUF-Siegerin im Federgewicht der Frauen. Die Amerikanerin setzte sich gegen die Schwedin Pannie Kianzad im Finale durch, die während der Staffel für das Ausscheiden von Katharina Lehner verantwortlich war. Nach einer unspektakulären ersten Runde konnte Chiasson im zweiten Durchgang einen Niederschlag landen und ging sofort hinterher. Kianzad versuchte sich an einem Triangle Choke und einer Armbar, doch Chiasson drehte sich nicht nur heraus, sondern kam auf den Rücken der Schwedin, zog einen Rear-Naked Choke an und ließ Kianzad abklopfen.

Die Ergebnisse im Überblick:

The Ultimate Fighter 28 Finale
Freitag, 30. November 2018
Pearl at the Palms in Las Vegas, Nevada, USA

Kamaru Usman bes. Rafael dos Anjos einstimmig nach Punkten (50:43, 49:45, 48:47) 

TUF-Finale im Schwergewicht
Juan Espino bes. Justin Frazier via Armbar nach 3:36 in Rd. 1

TUF-Finale im Federgewicht der Frauen
Macy Chiasson bes. Pannie Kianzad via Rear-Naked Choke nach 2:11 in Rd. 2

Pedro Munhoz bes. Bryan Caraway via T.K.o. (Schläge) nach 2:39 in Rd. 1
Edmen Shahbazyan bes. Darren Stewart geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28) 
Antonina Shevchenko bes. Ji Yeon Kim einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27) 

Vorprogramm
Kevin Aguilar bes. Rick Glenn einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27) 
Joseph Benavidez bes. Alex Perez via T.K.o. (Schläge) nach 4:19 in Rd. 1
Maurice Greene bes. Michel Batista via Triangle Choke nach 2:14 in Rd. 1
Leah Letson bes. Julia Stoliarenko geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28) 
Roosevelt Roberts bes. Darrell Horcher via Guillotine Choke nach 4:50 in Rd. 1
Tim Means bes. Ricky Rainey via T.K.o. (Schläge) nach 1:18 in Rd. 1
Raoni Barcelos bes. Chris Gutierrez via Rear-Naked Choke nach 4:12 in Rd. 2