Ergebnisse

Trotz zwei starker Runden: Taha unterliegt bei Rizin FF

Khalid Taha (re.) im Duell mit Takafumi Otsuka (Foto: Rizin FF)

Khalid Taha hat seine erste Niederlage einstecken müssen. Im Viertelfinale des Bantamgewichts Grand Prix von Rizin FF musste er nach zwei starken Runden am Ende in einer Guillotine von Takafumi Otsuka aufgeben. In den weiteren Viertelfinals konnte sich Kyoji Horiguchi schadlos halten, während Ian McCalls Pechsträhne weitergeht.

Taha begann stark, bearbeitete Otsukas Beine und ließ auch immer wieder seine Fäuste fliegen, die Otsuka mehr als einmal aus der Balance brachten. Dann ging der Japaner zum Takedown über, konnte jedoch wenig ausrichten. Im zweiten Durchgang wollte es Otsuka dann gar nicht mehr auf einen Schlagabtausch ankommen lassen und versuchte sich sofort an Würfen, die Taha erst erfolgreich abwehren und dann kontern konnte, sodass er in der Guard des Japaners landete. Otsuka machte nun keine Anstalten mehr, in den Stand zu kommen, Taha holte sich so erst die Side Control und im Anschluss sogar den Rücken des Veteranen.

Zwar konnte sich Otsuka noch einmal befreien und Taha erneut werfen, zu mehr reichte es nicht. Dafür war der Japaner dann in der dritten Runde da. Taha fand sich schnell auf dem Rücken wieder mit Otsuka in der Offensive. Der 31-Jährige bewegte sich in der Ringecke Zentimeter für Zentimeter vorwärts und zog dann eine Guillotine an, in der Taha erst mit aller Kraft dagegen ankämpfte, bevor er dann doch abklopfen musste. Eine bittere Niederlage, schließlich hatte der Dortmunder die ersten beiden Runden bereits für sich entschieden.

Horiguchi triumphiert, McCall verliert durch Cut

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Kyoji Horiguchi. Der Japaner bestimmte gegen den Brasilianer Gabriel Oliveira von Beginn den Standkampf und brachte seinen Gegner immer wieder ins Wanken. Der bis dato Ungeschlagene kämpfte sich jedoch stets in den Kampf zurück, nur um erneut von den harten Fäusten Horiguchis getroffen zu werden. In der letzten Minute der ersten Runde beendete der Lokalmatador dann das Duell. Eine Rechte verfehlte das Kinn, die anschließende Linke an die Schläfe schlug jedoch ein und warf Oliveira um. Mit wenigen schnellen Schlägen machte Horiguchi dann den Sack zu und qualifizierte sich fürs Halbfinale.

Ian McCall hatte sich den Abgang aus der UFC sicherlich anders vorgestellt. Der Amerikaner hatte es in seinem Viertelfinale mit Manel Kape zu tun, mit dem sich „Uncle Creepy“ schon in den Tagen vor dem Duell mehrere Auseinandersetzungen lieferte. Im Ring lief es dann schnell. Nach einem wilden Schlagabtausch versuchte sich McCall an einem Takedown, lief dabei aber in eine Guillotine. Zwar musste er nicht in dieser abklopfen, beim Takedown hatte er zuvor durch das Ringseil eine Platzwunde erlitten, die ein Weitermachen verhinderte. Viel Pech für McCall und der Sieg für Kape, der so für eine faustdicke Überraschung im Turnier sorgte. Nun geht es für den Angolaner gegen Horiguchi.

Tahas Gegner Otsuka trifft nun im Halbfinale auf seinen Landsmann Shintaro Ishiwatari, der den Franzosen Kevin Petshi in der ersten Runde mit einem rechten Haken ausknockte. Im Reservekampf setzte sich der Koreaner Jae Hoon Moon gegen UFC-Veteran Anthony Birchak in einem höhepunktarmen Kampf nach Punkten durch.

Für die Fans des japanischen Frauen-MMA und –Wrestlings gab es zuvor gleich zwei Dämpfer. Nicht nur, dass der angekündigte Kampf zwischen Gabi Garcia und Shinobu Kandori doch ins Wasser fiel, auch Lokalmatadorin „KING“ Reina Miura musste gegen die Belgierin Cindy Dandois eine empfindliche Punktniederlage einstecken.

Die Ergebnisse im Überblick:

Rizin FF
29. Dezember 2017
Saitama, Japan

Viertelfinale im Bantamgewichtsturnier
Kyoji Horiguchi bes. Gabriel Oliveira via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1
Manel Kape bes. Ian McCall via T.K.o. (Platzwunde) in Rd. 1
Shintaro Ishiwatari bes. Kevin Petshi via K.o. (Schlag) in Rd. 1
Takafumi Otsuka bes. Khalid Taha via Guillotine Choke in Rd. 3

Reservekampf
Jae Hoon Moon bes. Anthony Birchak geteilt nach Punkten

Jiri Prochazka bes. Karl Albrektsson via T.K.o. (Schläge) nach 9:57 in Rd. 1
Cindy Dandois bes. Reina Miura geteilt nach Punkten
Hiroyuki Takaya bes. Battaryn Azjavkhlan einstimmig nach Punkten
Kai Asakura bes. Kizaemon Saiga via T.K.o. (Schläge & Knie) in Rd. 2
Kana Watanabe bes. Shizuka Sugiyama einstimmig nach Punkten
Kiichi Kunimoto bes. Satoru Kitaoka einstimmig nach Punkten