Ergebnisse

Superkombat WGP: Fucz unterliegt Malenica im Titelkampf

Foto: Superkombat.com

Am Samstagabend stiegen zahlreiche Athleten bei der Jubiläumsshow von Superkombat in Bukarest in den Ring - aus deutscher Sicht im Fokus: Ania Fucz, die um den Bantamgewichtstitel der Organisation antrat. Die Kämpferin der University of Fighting aus Düsseldorf unterlag der Kroatin Marija Malenica in einem engen Kampf nach Punkten.

Beide Athletinnen versuchten ihr Repertoire aufzurufen, mit Kombinationen und Aktionen aus der nötigen Entfernung zu punkten, dies gelang jedoch selten. Nahezu jeder Angriff endete im Clinch. Es gab keine Wirkungstreffer im Duell, kein Rhythmus konnte aufgebaut werden.

Es wurde stets geclincht und gehalten, besonders die Kroatin nutzte die Nähe, um Würfe anzusetzen. Der Ringrichter sprach über knapp 10 Minuten kein Machtwort, sondern ließ die Action-bremsenden Aktionen laufen. Erst im dritten Durchgang ermahnte er beide Kämpferinnen nicht mehr zu clinchen.

Mit nur noch 1:42 Minuten auf der Uhr, stürmte Fucz auf ihre Gegnerin mit schnellen Kombinationen zu, Malencia fiel rückwärts zu Boden. Der Angriff wurde nicht als Knock-down gewertet. Am Ende waren die Punktrichter gefragt, die sich für Marija Malenica entschieden. Ein verbaler Fauxpas des Ringsprechers, der den falschen Namen ins Mikrofon rief, erhitzte die Gemüter zusätzlich.

„Meiner Meinung wurde Ania um den Sieg Betrogen“, so UFD-Manager Ivan Dijakovic nach dem Duell. „Es war ein sehr unsauberer Kampf, weil Malenica sehr viel clinchte. Ania hatte meiner Meinung die sauberen und klareren Treffer und in meinen Augen die zweite und dritte Runde gewonnen. Ania wurde zudem ein Rematch angeboten 2017 in Amerika .“

Im Hauptkampf des Abends konnte Cristian Spetcu den Titel im Leichtgewicht an sich reißen. Der rumänische „Hurricane“ setzte sich nach Punkten gegen den Spanier Simon Santana durch. Gleiches gelang Amansio Paraschiv im Mittelgewicht. Der Rumäne schlug den Kongolesen Chris Ngimbi im Revanchekampf nach Punkten und krönte sich nach Albert Krauss, Mike Zambidis und Ngimbi zum inzwischen vierten Mittelgewichtschampion der rumänsichen Organisation.

Foto: Superkombat.com

Sebastian Cozmanca sorgte für den Knock-out des Abends, als er den Spanier Damian Garcia mit einem harten rechten Haken ins Land der Träume schickte.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

Superkombat WGP 2016
12. November 2016
Sala Polivalenta in Bukarest, Rumänien


WM-Kampf im Leichtgewicht (63,5 kg)
Cristian Spetcu bes. Simon Santana einstimmig nach Punkten

Sebastian Cozmanca bes. Damian Garcia durch K.o. (rechter Haken) in Rd. 1

WM-Kampf im Mittelgewicht (-72,5 kg)

Amansio Paraschiv bes. Chris Ngimbi einstimmig nach Punkten

Eduard Chelariu bes. Mervin Rozenstruik einstimmig nach Punkten

WM-Kampf im Bantamgewicht (-56 kg)
Marija Malenica bes. Ania Fucz einstimmig nach Punkten

Victor Garulo bes. Alex Filip einstimmig nach Punkten
Daniel Stefanovski bes. Bogdan Nastase einstimmig nach Punkten