Vorberichte

„Superfly 2” mit Sor Rungvisai gegen Estrada live auf DAZN

Erlebt das Fliegengewichtsboxen eine Renaissance? Nachdem die unteren Gewichtsklassen jahrelang unter „ferner liefen“ geführt wurden, scheinen die US-Sender mittlerweile wieder auf den Geschmack gekommen zu sein. Nach dem Erfolg der ersten „Superfly“-Veranstaltung im September kommt es in der Nacht zum Sonntag zur Neuauflage und erneut steht der thailändische Weltmeister Srisaket Sor Rungvisai im Mittelpunkt.

Die zweite Regentschaft von Srisaket Sor Rungvisai (44-4-1, 40 KO) kann beginnen. Der Thailänder steht in der Nacht zum Sonntag zwar bereits vor seiner zweiten Titelverteidigung des WBC-Gürtels, für viele gewann Wisaksil Wangek, wie Sor Rungvisai bürgerlich heißt, den Titel erst im September, als er Roman „Chocolatito“ Gonzalez in der vierten Runde des Rückkampfs K.o. schlug. Sor Rungvisai hatte Gonzalez den Titel bereits im März abgenommen, die Punktrichterentscheidung war jedoch nicht unumstritten. Mit dem Knockout wischte der 31-Jährige dann endgültig alle Zweifel an sich und seiner aufgeblähten Bilanz beiseite und etablierte sich als neuer König im Super-Fliegengewicht.

Jetzt geht es gegen Juan Francisco Estrada (36-2, 25 KO). Estrada ist ein ehemaliger Weltmeister im Fliegengewicht, hielt dort zweieinhalb Jahre lang den WBO- und WBA-(Super-)Titel, bevor er eine Gewichtsklasse aufstieg, um weiter Jagd auf Gonzalez zu machen, der ihm 2012 die letzte Niederlage beibrachte. Der Edeltechniker besiegte zuletzt Carlos Cuadras knapp nach Punkten und sicherte sich damit den WM-Kampf gegen Rungvisai, während Cuadras, der Rungvisai bereits einmal besiegt hat, im Vorprogramm seine Hoffnungen mit einem Erfolg am Leben erhalten will.

Der zweite WM-Kampf dreht sich um den IBF-Titel im Fliegengewicht, der derzeit von Donnie Nietes (40-1-4, 22 KO) gehalten wird. Nietes ist ein Champion dreier Gewichtsklassen und hat sich vom Titel im Minimumgewicht bis ins Fliegengewicht vorgekämpft. Der 35-jährige Filipino hat seit 13 Jahren keinen Kampf verloren und ist weniger ein Naturtalent, sondern eher ein harter Arbeiter im Ring. Im April gewann er den Titel gegen Komgrich Nantapech aus Thailand. Nun verteidigt er ihn gegen Juan Carlos Reveco (39-3, 19 KO), dem früheren WBA-Champion, der sich 2015 zwei Mal am mittlerweile zurückgetretenen Weltmeister Kazuto Ioka die Zähne ausbiss und sich nach zwei Aufbaukämpfen schließlich gegen den selben Nantapech den Titelkampf verdiente.

Ebenfalls im Fliegengewicht steht auch die Weltmeisterschaft der WBA auf dem Spiel. Hier ist der Titel nach dem überraschenden Karriereende des erst 28-jährigen Japaners Kazuto Ioka vakant. Als Favorit geht Ex-Weltmeister Brian Viloria (38-5, 23 KO) in den Kampf. Der Hawaiianer hielt bereits den WBO-Gürtel der Gewichtsklasse und war auch schon Super-Champion der WBA, dazu WBC- und IBF-Champion im Leichtfliegengewicht. Nachdem er seine Fliegengewichtsgürtel an Estrada verlor, kämpfte er sich noch einmal in einen Titelkampf, um dort „Chocolatito“ zu unterliegen. Er bekommt es mit dem ungeschlagenen Artem Dalakian (15-0, 11 KO) zu tun, der das erste Mal außerhalb der Ukraine boxt.

DAZN überträgt die Veranstaltung ab 3:30 Uhr live. Das Programm in der Übersicht:

Superfly 2
24. Februar 2018
Inglewood, Kalifornien, USA

Weltmeisterschaft der WBC im Super-Fliegengewicht
Srisaket Sor Rungvisai vs. Juan Francisco Estrada

Weltmeisterschaft der IBF im Fliegengewicht
Donnie Nietes vs. Juan Carlos Reveco

Weltmeisterschaft der WBA im Fliegengewicht
Brian Viloria vs. Artem Dalakian

Carlos Cuadras vs. McWilliams Arroyo
Pedro Duran vs. Enrique Tinoco
Louisa Hawton vs. Anahi Torres
Mario Ramos vs. Oscar Eduardo Quezada