Ergebnisse

Stieglitz schwächelt, bleibt Weltmeister

Theiss und Kühne siegen souverän.

Robert Stieglitz (39-2-0, 23 KO) konnte seinen WBO Mittelgewichtstitel am Samstag Abend erfolgreich gegen Herausforderer Enrique Ornelas (30-7-0, 20 KO) verteidigen. Dabei hatte der Champion größere Probleme, als er vorher vielleicht gedacht hätte. So konnte Ornelas dem gebürtigen Russen phasenweise stark einheizen, hatte ihn einmal sogar fast am Rande eines KO. Stieglitz gab zwar Gas, schlug viele Kombinationen, landete aber viel auf der Deckung und kassierte beim Lösen harte Konter in Form von Haken und Aufwärtshaken.

Konnte Stieglitz mit seiner Größe und Power zunächst noch den Kampf bestimmen, ließ er ab der Mitte des Fights aber spürbar nach – trotz viel gelobter konditioneller Vorteile. Er ließ seinem Gegner plötzlich Raum zum Arbeiten. Ornelas ließ sich nicht bitten, zeigte, dass er zum kämpfen hier war, landete harte Treffer und gewann einige Runden deutlich. Mehrere Male klingelte er den SES-Boxer gehörig an, konnte ihn jedoch nie finishen.

Die ersten Runden gehörten jedoch allesamt Stieglitz, einige in der Mitte des Kampfes waren eng. Einen Champion nach Punkten zu entthronen ist zudem bekanntermaßen recht schwierig, vor allem in Deutschland. Wohl wissend also, dass er nach Punkten zurücklag, ging Ornelas in Runde 12 schließlich auf den KO und verwickelte Stieglitz in eine wahrhaftige Schlacht. Der sah dabei denkbar schlecht aus und verlor im Dauerfeuer des Mexikaners seinen Mundschutz. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Stieglitz schaffte es jedoch über die Zeit und bekam anschließend mit dreimal 117-113 den Punktsieg zugesprochen. Ein gerechtfertigtes, wenn auch vielleicht etwas zu eindeutiges Urteil. Robert Stieglitz bes. Enrique Ornelas einstimmig nach Punkten (117-113, 117-113, 117-113).

In den Vorkämpfen konnten sich, wie erwartet, Christine Theiss und Ramona Kühne (17-1-0, 5 KO) durchsetzen. Theiss besiegte Gegnerin Lena Ovchinnikova via TKO. Nachdem sie die Ukrainerin mit einer Kombination harter Schläge eindeckte, wurde die vom Ringrichter angezählt. Sichtlich mitgenommen, war Ovchinnikova jedoch absolut nicht in der Lage, weiterzumachen. Der Ringrichter nahm sie daraufhin aus dem Kampf. Christine Theiss bes. Lena Ovchinnikova via TKO in Rd.

Kühne dominierte ihre Gegnerin Irma Balijagic Adler (12-1-0, 5 KO) über die komplette Distanz von zehn Runden und gewann anschließend einstimmig nach Punkten. Ramona Kuehne bes. Irma Balijagic Adler einstimmig nach Punkten.

ran Boxen: Stieglitz vs. Ornelas
20. November 2010
Freiberger Arena in Dresden, Sachsen


WBO Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht
Robert Stieglitz bes. Enrique Ornelas einstimmig nach Punkten (117-113, 117-113, 117-113)

WKA Weltmeisterschaft im Kickboxen
Christine Theiss bes. Lena Ovchinnikova via TKO

WIBF, WBO und WBF Weltmeisterschaft im Superfedergewicht
Ramona Kuehne bes. Irma Balijagic Adler einstimmig nach Punkten