Ergebnisse

Shemsi Beqiri gewinnt 20.000 Euro Tournament

Die zweite Ausgabe der SuperPro Fight Night am vergangenen Samstag im Sportzentrum Pfaffenholz stand ganz im Blickpunkt des mit € 20.000,- dotierten Tournaments nach K-1 Regeln. Auch wenn Muaythai Star Farid Villaume aufgrund einer im Training erlittenen Verletzung leider absagen musste, hatte man mit seinem Landsmann Phillip Salmon einen starken Ersatz gefunden. Ein riesiges Banner am Beginn des Catwalks, VIP-Bereich, Show-Acts - man hatte an alles gedacht um diese Veranstaltung in einem würdigen Rahmen zu präsentieren.

SuperPro 20.000 Euro Tournament
4 Männer, 1 Ring und € 20.000,- Preisgeld. Klar, die wollte jeder mit nach Hause nehmen. Motiviert bis in die Haarspitzen, das war nach 8 Monaten Pause der Lokalmatador Shemsi Beqiri. Wie erwähnt ihm nicht Farid Villaume sondern dessen Landsmann Phillip Salmon, gegen den er schon am 25. Juni hätte kämpfen sollen, im Halbfinale gegenüber. Ein Kampf mit Thriller-Charakter. Bereits in Runde 1 wurde Beqiri von einer rechten Salmon`s durchgeschüttelt. Sollte es hier eine Überraschung geben? Nein ! Weil im Gegenzug Beqiri den Franzosen eiskalt auf die Bretter schickte. Einmal Lunte gerochen wollte der Schweizer es wissen und gab Vollgas, der finale Treffer zum vorzeitigen Sieg wollte aber nicht gelingen. Wer jetzt dachte der Drops sein gelutscht, der wurde von Salmon eines besseren belehrt. Der Franzose kam in Runde 2 zurück und erwies sich als ganz harte Nuss und es war ein hartes Stück Arbeit für Beqiri, der aber durch einen verdienten Punktsieg in das Finale einzog.
So offensiv wie das erste Halbfinale war, so taktisch ging es zwischen Rachid Belani (MAR) und Miodrag Olar (ROM) zur Sache. Für eine klare Rollenverteilung sprach im Vorfeld die imense Erfahrung von Belani. In Runde 1 begannen beide verhalten und versuchten mit einzelnen Aktionen zu punkten. Eine Taktik die auch in Runde 2 weitestgehend Bestand hatte. Bei nicht unerheblichen Temperaturen wollten beide Kräfte sparen. Der Endspurt sollte in Runde 3 folgen wo Belani die deutlicheren Treffer setzte. Es war ein relativ knapper Kampf, bei dem die Punktrichter Belani mit 2-1 in Front sahen.
Wenn man schon im Finale steht, dann möchte man dies auch gewinnen. Dies dachte sich auch Shemsi Beqiri der gegen Rachid Belani wesentlich kompakter in seiner Deckung stand. Jede der 3 Runden war harte Arbeit, aber genau diese sollte sich für Beqiri im Endeffekt auch auszahlen und zu einem einstimmigen Punktsieg führen. Natürlich kann war klar, das man nach 8 Monaten Pause keine Wunderdinge vom Schweizer erwarten konnte, weshalb die beiden Kämpfe ihn zuversichtlich für die Zukunft stimmen sollte.

Nach den Lorbeeren von der ersten SuperPro Veranstaltung wollte auch Ilir Beqiri (CH) wieder glänzen. Das Schweizer Jung-Talent traf auf Mohamad Jelassi (FRA) und es ging um den Schweizer SuperPro Titel in der 63kg Klasse. Beqiri begann druckvoll und untermauerte erneut eindrucksvoll weshalb er der Herr im Seilgeviert ist. Er ließ mit seinem aggressiven Kampfstil Jelassi nicht in den Kampf kommen und sicherte sich einen einstimmigen wie auch verdienten Punktsieg, den dritten in seiner Laufbahn.
Überraschung im zweiten Schweizer SuperPro Titelkampf zwischen Burim Aliu (CH) und Altan Seven (TUR). Während Aliu in Runde 1 am Drücker war, kam Seven in Runde 2 immer besser in den Kampf. Ab Runde 3 war es dann aber der von Peter Angerer betreute Schützling der am Drücker war und den Schweizer fast vor sich hertrieb. Die nicht unerheblichen Temperaturen in der Halle hinterliesen auch bei den beiden Kämpfern ihre Spuren. Nach 3 Runden waren sich die Punktrichter nicht einig, weshalb man eine Verlängerung anordnete. Dort musste Seven nach wenigen Augenblicken das Duell aufgeben. Man vermutete eine Gehirnerschütterung. TKO-Sieg somit für Burim Aliu.

Wenig zu lachen hatte der frischgebackene Deutsche Meister Marco Groh (D). Dieser wirkte im Duell mit "The Destroyer" Niclas Larsen (DEN) viel zu verkrampft und unbeweglich. Gegen den locker aufkämpfenden Dänen setzte es daher eine bitter Punktniederlage. Bitte deshalb, weil Groh weis das er es besser kann. Besser machte es Irjad Muji (CH) gegen Marius Tita (ROM). Auch wenn es erst in Runde 3 richtig zur Sache ging, konnte Muji aufgrund der klareren Treffer dieses Duell für sich entscheiden. Sportliche Schonkost gab es leider im Duell von Egon Racz (TCH) und Piotr Kobylasnski (POL). Da wollte keine Fahrt aufkommen, weil beide Kämpfer zu wenig dafür investierten. Am Ende sollte es zum Punktsieg für Racz reichen.

Im Januar 2012 soll es die dritte Ausgabe der SuperPro Fight Night in Basel geben und dafür hat es sich Shemsi Beqiri zum Ziel gesetzt einen ehem. K-1 World Max Champion um den WM-Titel herauszufordern. Sobald dort alles in trockenen Tüchern ist, werden wir euch darüber informieren.

SuperPro Fight Night II
10. September 2011
Sportzentrum Pfaffenholz in Basel, Schweiz

K-1 / - 68kg / 3x2 min.
Nikola Galaise (FRA) bes. Imad Ben Amada (CH) durch Punkte 3-0

K-1 / - 65kg / 3x2 min.
Petri Jansen (NL) bes. Egzon Aliaj (CH) durch Aufgabe in Runde 2

K-1 / - 70kg / 3x2 min.
Mirza Shakic (CH) bes. Esat Akpinar (CH) durch KO in Runde 3

K-1 / - 63kg / 3x2 min.
Luca Grasovan (ITA) bes. Moncef Zimouli (FRA) durch KO in Runde 1

K-1 / - 72kg / 3x3 min.
Yanik Van Unen (NL) bes. Avni Kabashi (CH) durch Punkte 3-0

K-1 / - 73kg / 3x3 min.
Remy Kwant (NL) bes. Fabio Di Marco (ITA) durch DQ in Runde 2

SuperPro € 20.000,- Tournament
Semi-Finals / K-1 / - 70kg / 3x3 min. + 1 Extra Round
Shemsi Beqiri (CH) bes. Phillip Salmon (FRA) durch Punkte 3-0
Rachid Belani (MAR) bes. Miodrag Olar (ROM) durch Punkte 2-1

SuperPro Swiss Title / K-1 / - 73kg / 3x3 min.
Burim Aliu (CH) bes. Altan Seven (TUR) durch TKO in Extra Runde 1

SuperPro Swiss Title / K-1 / - 63kg / 3x2 min.
Ilir Beqiri (CH) bes. Mohamad Jelassi (FRA) durch Punkte 3-0

K-1 / - 74kg / 3x3 min.
Irja Muji (CH) bes. Tita Marius (ROM) durch Punkte 3-0

K-1 / - 70kg / 3x3 min.
Egon Racz (TCH) bes. Piotr Kobylanski (POL) durch Punkte 3-0

K-1 / - 70kg / 3x3 min.
Niclas Larsen (DEN) bes. Marco Groh (D) durch Punkte 3-0

SuperPro € 20.000,- Tournament
Final / K-1 / - 70kg / 3x3 min. + 1 Extra Round
Shemsi Beqiri (CH) bes. Rachid Belani (MAR) durch Punkte 3-0