Ergebnisse

Schock in Japan: Asakura stoppt Horiguchi nach einer Minute

Kyoji Horiguchi (Foto: Rizin FF)

Es ist die MMA-Überraschung des Jahres: Kyoji Horiguchi musste am Sonntag bei Rizin.18 seine erste Niederlage seit seinem UFC-Abschied einstecken. Der 28-Jährige, der in den letzten Monaten erst den Rizin- und dann auch noch den Bellator-Titel gegen Darrion Caldwell gewinnen konnte, wurde von seinem jungen Landsmann Kai Asakura kalt erwischt.

Kai Asakura hat MMA-Geschichte geschrieben. Der 25-jährige Japaner schickte am Sonntag bei Rizin FF den früheren UFC-Kämpfer und amtierenden Bellator-Champion Kyoji Horiguchi schon nach etwas mehr als einer Minute schlafen und sorgte damit für die erste K.o.-Niederlage Horiguchis. Der furchtlose Asakura sorgte schon nach wenigen Sekunden für den ersten Überraschungsmoment, als er Horiguchi mit einer Rechten ins Straucheln brachte.

Im Anschluss traf Asakura erst mit Kniestößen, bevor er seine Fäuste fliegen ließ und Horiguchi mit einer Rechten K.o. schlug. Horiguchi hatte seit seinem UFC-Titelkampf gegen Demetrious Johnson vor viereinhalb Jahre lang nicht mehr verloren und kam mit einer Serie von 13 Siegen in Folge in den Ring. Der 28-Jährige forderte im Anschluss einen direkten Rückkampf und will dafür seinen Rizin-Titel aufs Spiel setzen.

Atomgewichts-Königin Ayaka Hamasaki setzte sich zuvor gegen Suwanan Boonsorn durch. Die Japanerin musste zu Beginn des Kampfes schwierige Situationen überstehen, nachdem Boonsorn auf ihren Rücken und dann in die Full Mount kam. Die 37-jährige Titelträgerin überstand die Attacken der Thailänderin, bekam deren Arm zu fassen und zog dann eine Armbar an, die nach dreieinhalb Minuten den Sieg brachte.

Horiguchi war dabei nicht der einzige frühere UFC-Kämpfer, der in Nagoya eine Niederlage einstecken musste. So ging Takeya Mizugaki in seinem Rizin-Debüt bei einem Schlag des Angolaners Manel Kape ebenso K.o.  Justin Scoggins konnte einen Punktsieg über Kazuma Sone feiern. Der Kampf zwischen Jarred Brooks und Haruo Ochi endete ohne Wertung, da ein unabsichtlicher Kopfstoß nach elf Sekunden eine Platzwunde verursacht hatte.

Die Ergebnisse im Überblick:

Rizin.18
18. August 2019
Nagoya, Japan

Kai Asakura bes. Kyoji Horiguchi via T.K.o. (Schläge) nach 1:08 in Rd. 1
Ayaka Hamasaki bes. Suwanan Boonsorn via Armbar nach 3:29 in Rd. 1
Victor Henry bes. Trent Girdham via Reverse Triangle Choke nach 2:14 in Rd. 2
Manel Kape bes. Takeya Mizugaki via K.o. (Schlag) nach 1:36 in Rd. 2
Kanna Asakura bes. ALesha Zappitella geteilt nach Punkten
Haruo Ochi vs. Jarred Brooks endet als No Contest (Unabsichtlicher Kopfstoß) nach 0:10 in Rd. 1
Hiroto Uesako bes. Yves Landu via T.K.o. (Schläge) nach 3:45 in Rd. 2
Justin Scoggins bes. Kazuma Sone einstimmig nach Punkten
Takaki Soya bes. Yutaro Muramoto via T.K.o. (Schläge) nach 1:28 in Rd. 2
Ai Shimizu bes. Tabatha Ann Watkins einstimmig nach Punkten

Kickboxen
Danilo Zanolini bes. John Wayne Parr geteilt nach Punkten
Kazuki Osaki bes. Takiya Shota einstimmig nach Punkten
Ryuji Horio bes. Uchu Sakurai einstimmig nach Punkten