Ergebnisse

Rizin FF 13: Tenshin Nasukawa bezwingt Kyoji Horiguchi

Tenshin Nasukawa (li.) bleibt auch im 28. Profi-Kampf ungeschlagen (Foto: Rizin FF)

Rizin FF 13 ist Geschichte. Nur zwölf Tage nach dem Tod der japanischen MMA-Legende Norifumi „Kid“ Yamamoto stellte sich sein Schüler Kyoji Horiguchi vor der Rizin-Rekordkulisse von über 27.000 Zuschauern, wie einst „Kid“ gegen Masato, dem beliebtesten Kickboxer des Landes in Tenshin Nasukawa.

Während um Tokyo herum ein Taifun tobte, wirbelten im Ring die beiden beliebtesten Kampfsportler Japans durch die Luft. Horiguchi begann im weiten Karate-Stand und versuchte sich an Leg Kicks, hatte aber gegen den längeren Nasukawa anfangs das Nachsehen. Das Kickbox-Phänomen feuerte immer wieder Head Kicks ab, aber Horiguchi konnte parieren, fing sogar einen Saenchai-Kick ab. Der MMA-Kämpfer wurde immer dann gefährlich, wenn er sich mehr auf seine Fäuste verließ, als auf Kicks. Horiguchi hatte sichtlich seinen Spaß, der ihm aber schnell genommen wurde. Wie schon sein Meister Yamamoto gegen Masato musste auch Horiguchi einen heftigen Tieftritt einstecken, kurz darauf einen weiteren.

In der dritten Runde erhöhte Nasukawa den Druck, doch klare Treffer waren anfangs Mangelware, bis der 20-Jährige hart erwischt wurde und sich nur mit einem Takedown zu helfen wusste. Nasukawa roch Blut und feuerte aus allen Rohren, konnte Horiguchi jedoch nicht mit einem Treffer auf die Matte schicken. Horiguchi überstand die Attacken mit großer Mühe und rettete sich gerade so über die Zeit. Am Ende musste er sich aber nach Punkten geschlagen geben, zog sich dabei aber außerordentlich gut aus der Affäre.

Yamamoto siegt für „Kid“

Im vorletzten Kampf des Abends setzte sich Miyuu Yamamoto, ältere Schwester des verstorbenen Norifumi „Kid“ Yamamoto, nach Punkten im Rückkampf gegen Andy Nguyen durch. Die Amerikanerin gewann mit ihrer „Smooth Criminal“-Tanzeinlage zwar den Vergleich der beiden Einmärsche in die Halle, im Ring dominierte aber die Japanerin drei Runden lang mit ihrem Ringen und Ground and Pound und zog mit der Schlussglocke noch eine Armbar an, gewann aber dann nach Punkten. Nur zwölf Tage nach dem Tod ihres Bruders konnte die Ringerin mit ihrem Sieg für einen der schönsten MMA-Momente des Jahres sorgen.

Mirko CroCop feiert erfolgreiches Comeback

Mirko „CroCop“ ist zurück im Ring. Der Kroate, der im Frühjahr noch eine schwere Knieverletzung erlitten hatte, meldete sich mit einem T.K.o. gegen Roque Martinez zurück. Martinez hielt anfangs gut mit und hielt auch nicht mit Attacken gegen Filipovics verletztes Knie zurück, doch „CroCop“ ließ sich nicht beirren, feuerte harte Kicks und Fäuste ab und öffnete zur Hälfte der ersten Runde mit einem harten Ellbogenschlag in der Ringecke eine tiefe Platzwunde auf der Stirn Martinez‘, die zum Abbruch führte.

Sapp holt ersten Sieg seit acht Jahren

Richtig bizarr wurde es zuvor bei den noch schwereren Jungs, denn Bob Sapp, nicht für seine Nehmerqualitäten bekannt, überstand die erste Attacke des Sumoringers Kintaro Osunaarashi und schlug sogar zurück. In der zweiten Runde konterte Sapp sogar einen Takedown und landete in der Mount. Allerdings ließen beide so viele Körner, dass sie in der dritten Runde beide eine Verwarnung erhielten, weil sie sich kaum noch bewegten. Am Ende stand ein Punktsieg für Bob Sapp zu Buche und sein längster Kampf, seit er vor 16 Jahren bei Pride gegen Antonio Rodrigo Nogueira antrat.

In den weiteren Kämpfen konnte Daron Cruickshank Diego Brandao mit einem Flying Knee an- und mit weiteren Schlägen am Boden ausknocken. Im Kampf um die Vorherrschaft im japanischen Strohgewicht setzte sich Haruo Ochi gegen Mitsuhisa Sunabe durch. Nach zwei spannungsarmen ersten Runden ging Sunabe von einem rechten Haken zu Boden, Ochi machte mit zwei Soccer Kicks den Sack zu. Und Ayaka Hamasaki besiegte DEEP-Jewels-Champion Mina Kuroba mit einem schmerzhaften Kimura in der ersten Runde.

Die Ergebnisse im Überblick:

Rizin FF 13
30. September 2018
Saitama Super Arena in Saitama, Japan

Kickboxen
Tenshin Nasukawa bes. Kyoji Horiguchi einstimmig nach Punkten

MMA
Miyuu Yamamoto bes. Andy Nguyen einstimmig nach Punkten
Jiri Prochazka bes. Jake Heun via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1
Mikuru Asakura bes. Karshyga Dautbek einstimmig nach Punkten
Daron Cruickshank bes. Diego Brandao via T.k.o. (Knie und Schläge) nach 5:18 in Rd. 1
Mirko „CroCop“ Filipovic bes. Roque Martinez via T.K.o. (Platzwunde) nach 4:58 in Rd. 1
Bob Sapp bes. Kintaro Osunaarashi einstimmig nach Punkten
Haruo Ochi bes. Mitsuhisa Sunabe via K.o. (Schlag und Soccer Kicks) in Rd. 3
Kai Asakura bes. Topnoi Tiger Muay Thai einstimmig nach Punkten
Ayaka Hamasaki bes. Mina Kurobe via Kimura nach 4:45 in Rd. 1
Manel Kape bes. Yusaku Nakamura via Rear-Naked Choke in Rd. 3

Kickboxen
Taiga Kawabe vs. Kento Haraguchi endet Unentschieden