Ergebnisse

Rizin 19 Ergebnisse: Neun Knockouts in zehn Kämpfen

Die Halbfinalisten des Grand Prix. (Quelle: Rizin FF)

Jiri Prochazka, Kai Asakura und das Viertelfinale des Rizin Grand Prix im Leichtgewicht standen im Fokus von Rizin 19 in Osaka. Neun von zehn Kämpfen der Veranstaltung wurden durch K.o. oder T.K.o. entschieden.

Im Hauptkampf von Rizin 19 fertigte der Tscheche Jiri Prochazka, Rizin-Champion im Halbschwergewicht, den ehemaligen UFC-Kämpfer Fabio Maldonado in der ersten Runde ab. Prochazka klingelte Maldonado mit einem kurzen linken Haken an, stellte ihn in der Ringecke und brachte dann den Ringrichter mit mehreren rechten und linken Haken dazu, den Kampf zu beenden.

Der junge Japaner Kai Asakura hatte Kyoji Horiguchi, der den Bantamgewichtstitel von Rizin und Bellator hält, im August in 68 Sekunden ausgeknockt. Bei Rizin 19 brauchte er für den Sieg über den ehemaligen UFC-Kämpfer Ulka Sasaki ebenso nicht lange. Asakura schlug Sasaki mit einer Links-Rechts-Kombination nieder, setzte mit Schlägen nach und nahm ihn dadurch aus dem Kampf. Damit verdiente sich Asakura einen Titelkampf gegen Horiguchi.

Im Halbfinale des Grand Prix im Leichtgewicht stehen der US-Amerikaner Johnny Case, der Brasilianer Patricky „Pitbull“ Freire, der Brasilianer Luiz Gustavo und der Aserbaidschaner Tofiq Musaev. Sie alle haben ihre Viertelfinalkämpfe bei Rizin 19 in der ersten Runde durch technischen Knockout gewonnen. Am beeindruckendsten war wohl der Sieg von Freire, der den PRIDE- und UFC-Veteranen Tatsuya Kawajiri mit einem Flying Knee zu Fall brachte.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Rizin 19
12. Oktober 2019
Edion Arena in Osaka, Japan

Jiri Prochazka bes. Fabio Maldonado via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1
Kai Asakura bes. Ulka Sasaki via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1
Seo Hee Ham bes. Miyuu Yamamoto via T.K.o. (Schläge) in Rd. 2
Rena Kubota bes. Alexandra Alvare via T.K.o. (Schläge) in Rd. 1

Grand Prix im Leichtgewicht – Viertelfinale
Johnny Case bes. Roberto de Souza via T.K.o. (Schlag) in Rd. 1
Patricky Freire bes. Tatsuya Kawajiri via T.K.o. (Flying Knee & Schläge) in Rd. 1
Luiz Gustavo bes. Hiroto Uesako via via T.K.o. (Cut) in Rd. 1
Tofiq Musaev bes. Damien Brown via T.K.o. (Headkick & Schläge) in Rd. 1

Keita Nakamura bes. Marcos Yoshio de Souza via T.K.o. (Abbruch durch Ecke) in Rd. 1
Shoma Shibisai bes. Chang Hee Kim via Kimura in Rd. 1