Ergebnisse

Respect.7: Live Play-by-Play

Respect.7

GroundandPound berichtet heute live aus der Eishalle in Esse von Respect.7, Deutschlands Kampfsportevent des Jahres. Die Zuschauer erwartet vier hochkarätig besetzte Titelkämpfe, Superfights mit internationalen Namen wie Nordin Asrih und Martin Zawada sowie Kämpfe von hoffnungsvollen Nachwuchskämpfern aus Deutschland, Holland und Polen. Diejenigen, die es nicht nach Essen schaffen, können sich hier ab ca. 20.00 Uhr über die Ereignisse bei Respect.7 informieren.

Light-Welterweight -73kg: Phillip Müller vs. Valid Ishaev

Runde 1 – Ishaev und Müller beginnen den ersten Kampf des Abends mit harten Lowkicks. Hüftwurf von Ishaev, aber Müller ist blitzschnell wieder auf den Beinen. Müller verfehlt einen Kick, Ishaev kontert mit einem Haken. Takedown von Müller in die Side Control. Ishaev steht wieder auf. Trip-Takedown von Müller, Ishaev dreht sich und gibt die Back Mount frei. Müller breitet ihn auf dem Bauch aus und schlägt auf ihn ein. Schließlich gelingt Müller der Rear Naked Choke und damit der Aufgabesieg. Sieg Müller via Rear Naked Choke nach 3:45 Minuten.

Phillip Müller im Interview mit GnP-TV.

Welterweight -77kg: Fabian Loewke vs. Marcus Joebges

Runde 1 – Joebges eröffnet die Begegnung mit mehreren Bodykicks. Loewke geht in den Clinch und zerrt Joebges auf den Boden, wo er in der Side Control landet. Joebges versucht aufzustehen, aber Loewke hält ihn unten. Loewke erarbeitet sich die Mount und deckt Joebges mit Ground and Pound ein. Als Joebges einen Escape versucht, klettert Loewke ihm blitzschnell auf den Rücken und zwingt ihn mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe. Sieg Loewke via Rear Naked Choke nach 1:50 Minuten.

Fabian Loewke im Interview mit GnP-TV

Marcus Joebges im Interview mit GnP-TV

Kampfvideo Loewke vs. Joebges

Light-Heavyweight -93kg: Sami Antar vs. Deji Kalejaiye

Runde 1 – Antar und Kalejaiye tasten sich nicht ab, sondern gehen gleich in den Schlagabtausch. Deljaiye landet seine Linke, Antar antwortet mit Lowkicks. In einem Schlagwechsel treffen beide. Kalejaiye springt Antar mit Kicks an, dann zwingt er Antar mit einem rechten Haken in den Rückwärtsgang und setzt mit Bodykicks nach. Beide lassen die Deckung fallen und schlagen sich abwechselnd ins Gesicht. Antar geht aggressiver nach vorne, aber Kalejaiye landet die besseren Treffer. Antar leitet mit Kniestößen aus dem Clinch die Wende ein und bringt Kalejaiye ins Wanken. Das Publikum feuert beide begeistert an. Antar zieht Kalejaiye zu Boden, wo sich Kalejaiye in die Guard rettet. Die Runde endet mit Schlägen von beiden.

Runde 2 – Kalejaiye und Antar gehen wieder in den offenen Schlagabtausch, das Publikum bejubelt jeden Angriff. Antar versucht es wieder mit Kniestößen aus dem Clinch, dann stellt er Kalejaiye am Ringseil und deckt ihn mit Schläge ein. Kalejaiye befreit sich mit einem Haken. Beide stehen sich mit hängen gelassener Deckung gegenüber und schlagen aufeinander ein. Kalejaiye scheint die Luft auszugehen, Antar wird immer aggressiver, muss dann aber aufgrund seiner blutenden Nase kurz untersucht werden. Die Lowkicks von Antar bringen Kalejaiye in Bedrängnis, doch dann revanchiert er sich mit seiner Rechten. Kalejaiye trifft mehrfach mit seiner Rechten, rutscht aber bei einem Kniestoß aus und landet auf dem Boden. Antar setzt einen Anaconda Choke an, doch Kalejaiye befreit sich. Antar wird erneut wegen seiner stark blutenden Nase untersucht, er darf weiterkämpfen. Kalejaiye holt sich die Guard und steht wieder auf. Antar arbeitet mit Lowkicks, dann stellt er Kalejaiye mit Schlägen in der Ringecke.

Runde 3 – Antar stürmt nach vorne, wird aber von Kalejaiye mit einer Geraden abgefangen. Dennoch scheint Antar der fittere Mann zu sein. Die Deckung ist bei beiden kaum noch vorhanden, und so treffen ihre Schläge immer und immer wieder ihr Ziel. Antar ist schwer gezeichnet, marschiert aber unermüdlich nach vorne. Zweimal gelingt es ihm, Kalejaiye am Ringseil zu stellen, doch der befreit sich jedes Mal. Beide liefern sich weiter ein offenes Gefecht, wobei Antar meist die Nase vorn hat.

Sieg Antar nach Punkten (einstimmig).

Sami Antar im Interview mit GnP-TV

Kampfvideo Antar vs. Kalejaive

Catchweight -87kg: Marek Janik vs. Özcan Kekik

Runde 1 – Janik und Kekik liefern sich sofort einen wilden Schlagabtausch. Kekik presst Janik in die Ringecke, aber der dreht die Situation um. Janik löst sich, bringt einen Kniestoß an und wirft Kekik in die Side Control. Hammerschläge von Janik, dann holt er sich die Mount. Kekik will seine Beine dazwischen bringen, steckt aber einige Schläge ein.

Runde 2 – Janik geht mit Schlägen nach vorne, fällt aber nach einem Kick auf die Matte. Kekik umkreist ihn und agiert mit Lowkicks. Janik steht auf, fängt sich aber eine Schlagkombination ein. Janik wehrt sich mit Kniestößen zum Kopf und wirft Kekik auf den Boden, direkt in die Mount. Von dort aus arbeitet er gezielt mit Ground and Pound, doch Kekik gelingt es, in die Half Butterfly zu kommen. Janik landet vereinzelte Schläge und kontrolliert Kekik auf dem Boden.

Runde 3 – Kekik holt sich gleich zu Beginn der Runde ein Takedown in die Side Control. Janik nimmt ihn dennoch in den Guillotine Choke und fängt eines von Kekiks Beinen. Janik lässt los, was Kekik sofort ausnutzt, um ihn ebenfalls in den Guillotine Choke zu nehmen. Er hält den Griff aber nicht lange und muss anschließend Ground and Pound einstecken. Kekik wirft seine Beine zum Armhebel hoch, Janik nutzte diese Gelegenheit zum Guardpass in die Side Control. Janik hält die Side Control und presst Kekik bis zum Ende der Runde auf die Matte.

Sieg Janik nach Punkten (einstimmig).

Welterweight -77kg: Vladimir Sikic vs. Stefan Larisch

Runde 1 – Larisch legt mit Schlägen los und landet in Sikics Clinch. Dann verbessert er seine Position und presst Sikic in die Ringecke. Larisch löst sich und geht mit einer Schlagkombination in die Offfensive, Sikic antwortet mit einem Kniestoß. Thaiclinch von Sikic und weitere Kniestöße. Larisch und Sikic gehen in den Schlagabtausch, dann trifft Sikic mit einem Spinning-Back-Kick. Larisch erzielt mit einem Single-Leg das erste Takedown. Sikic steht auf, Larisch setzt einen Guillotine Choke an, aber Sikic landet in der Mount. Larisch lässt nicht los, Sikic wechselt in die Side Control und befreit sich. Larisch kommt auf die Beine zurück und versucht ein weiteres Single-Leg, aber Sikic wehrt ihn ab und erzielt selbst ein Takedown. Aus der Turtle-Position beendet er die Runde mit mehreren Schlägen und Kniestößen.

Runde 2 – Ein Schlagabtausch zu Beginn der Runde, dann trifft Sikic mit einem Highkick. Larisch arbeitet verbissen auf ein Single-Leg-Takedown hin, bekommt es aber nicht. Sikic geht mit Schlägen in die Offensive, Larisch geht zu Boden. Sikic schlägt auf ihn ein, aber Larisch weiß sich zu schützen. Sikic steht auf und passiert nach einem Schlag in die Side Control, lässt Larisch jedoch aufstehen. Sikic schlägt Larisch in der Ringecke nieder und beendet den Kampf mit weiteren Schlägen auf dem Boden. Sieg Sikic via TKO nach 2:00 Minuten.

Middleweight -84kg: Jörg Lothmann vs. Maik Stumbries

Runde 1 – Vorsichtiges Abtasten, dann macht Lothmann mit einem Highkick die erste Aktion des Kampfes. Sein anschließender Fersendrehkick geht ins Leere. Lowkicks von Lothmann, dann nimmt er Stumbries in den Thaiclinch und landet Kniestöße. Stumbries landet einen Lowkick, Lothmann antwortet mit einer Schlagkombination. Highkick von Lothmann, dann wieder ein Kniestoß. Lothmann zieht Stumbries mit einem Headlock auf die Matte. Anaconda Choke von Lothmann! Stumbries versucht sich weiterzudrehen, muss dann aber doch aufgeben. Sieg Lothmann via Anaconda Choke nach 3:53 Minuten.

Catchweight -65kg: Hatice Ozyurt vs. Kamila Balanda

Runde 1 – Ozyurt bringt Balanda gleich mit einem rechten Haken in Bedrängnis. Balanda rettet sich in den Clinch und verlagert das Geschehen auf den Boden. Ozyurt klammert sich an ihr fest, Balanda kommt wieder auf die Beine zurück. Sie presst Ozyurt in die Ringecke. Ozyurt hält Balanda im Headlock und wechselt dann zum Guillotine Choke über. Sie lässt sich fallen, aber Balanda befreit sich und landet Schläge in der Guard. Zurück im Stand geht Ozyurt nach vorne, doch Balanda wehrt sie mit einer Rechten ab. Balanda klebt Ozyurt im Stand am Rücken, kann aber kein Takedown durchführen. Ozyurt trifft mit einer Spinning-Back-Fist. Hüftwurfversuch von Ozyurt, aber Balanda landet oben in der Mount und legt sofort mit Ground and Pound los. Ozyurt schlägt von unten zurück, nimmt aber einige Treffer.

Runde 2 – Kicks von Balanda, Ozyurt geht in den Clinch, wird aber von Balanda unsanft auf die Matte geworfen. Balanda hat die Side Control und wechselt schnell in die Mount. Ground and Pound von Balanda. Mehrere Schläge finden ihren Weg durch Ozyurts Deckung. Balanda attackiert minutenlang aus der Mount, aber Ozyurt hält tapfer bis zum Ende der Runde durch.

Runde 3 – Rechter Schwinger von Balanda trifft, Ozyurt fängt einen Bodykick und clincht, aber Balanda wirft sie wieder in die Mount. Ground and Pound von Balanda, Ozyurt dreht sich und gibt so den Rücken frei. Balanda setzt zum Rear Naked Choke und lässt Ozyurt darin abklopfen. Sieg Balanda via Rear Naked Choke nach 1:53 Minuten.

Middleweight -84kg: Maurice van Waeyenberghe vs. Rafal Lewon

Runde 1 – Van Waeyenberghe fängt Lewon mit einem Treffer ab, dann wirft Lewon ihn auf den Boden. Triangle Choke von van Waeyenberghe, aber Lewon wehrt sich mit Schlägen. Er befreit sich und hämmert auf van Waeyenberghe ein, der seine Deckung jedoch oben behält. Van Waeyenberghe setzt einen Armhebel an, aber wieder befreit sich Lewon mit harten Schlägen. Wenige Schläge später beendet der Ringrichter den Kampf. Sieg Lewon via TKO nach 1:40 Minuten.

Catchweight -80kg: Nick Hein vs. Jordan Bloch

Runde 1 – Hein mit einem schnellen Takedown in die Guard von Bloch. Irgendwie muss sich Hein beim vorherigen Schlagwechsel einen Cut über dem rechten Auge zugezogen haben, denn er beginnt über dem Auge zu bluten. Der Ringrichter unterbricht aufgrund des Cuts, untersucht Hein und bricht den Kampf dann ab. Sieg Bloch via TKO nach 1:12 Minuten.

Lightweight -70kg: Nordin Asrih vs. Hyram Rodriguez

Runde 1 – Lowkick von Asrih, dann holt Rodriguez ihn mit einem Haken von den Beinen. Rodriguez will nachsetzen, woraufhin Asrih einen Triangle Choke ansetzt. Gleichzeitig überstreckt Asrih den Arm von Rodriguez. Rodriguez weigert sich aufzugeben, aber Asrih lässt nicht locker und zwingt ihn schließlich zur Aufgabe. Sieg Asrih via Triangle Choke nach 2:07 Minuten.

Lightweight Title Fight -70kg: Cengiz Dana (c) vs. Adam Golonkiewicz

Runde 1 – Dana beginnt mit einem Lowkick, gefolgt von einem Jab. Golonkiewicz geht in den Clinch, Dana presst ihn in die Ringecke. Es folgt eine Unterbrechung, da Golonkiewicz Dana mit einem Kniestoß im Unterleib traf. Clinchversuch von Golonkiewicz, Dana wehrt sich mit einem Kniestoß. Golonkiewicz strauchelt und Dana klingelt ihn mit einem Kniestoß an. Weitere Treffer von Dana. Golonkiewicz fängt sich wieder und bringt Dana zum Boden. Aus Danas Guard heraus greift Golonkiewicz mit Ground and Pound an. Golonkiewicz bekommt eine gelbe Karte und somit einen Punktabzug aufgrund eines illegalen Ellenbogenstoßes. Zurück im Stand ist Dana wieder mit Schlägen in der Offensive. Kniestoß von Dana, Golonkiewicz versucht ein Single-Leg-Takedown. Das bekommt er nicht, dafür aber den Bodylock, aus dem heraus er Dana auf die Matte in die Side Control wirft. Dana holt sich die Guard. Golonkiewicz bringt einzelne Schläge ins Ziel, Dana trifft ihn mit einem Upkick. Der Ringrichter holt beide in den Stand zurück. Golonkiewicz presst Dana in die Ringecke, Dana dreht die Position um und bekommt erneut einen Kniestoß in den Unterleib ab. Der Treffer war so verheerend, dass Dana nicht mehr weiterkämpfen kann. Golonkiewicz wird dafür vom Ringrichter disqualifiziert. Sieg Dana via DQ nach 4:58 Minuten.

Heavyweight +93kg: Janosch Stefan vs. Murat Gezerci

Runde 1 – Stefan stürmt sofort in ein Single-Leg-Takedown, Gezerci verteidigt sich und die beiden landen im Clinch. Stefan bringt Gezerci mit einem Trip-Takedown zu Boden. Gezerci holt sich die Guard, aber Stefan passiert sie. Aus der Side Control trifft Stefan mit einem Knie zum Kopf, dann macht er mit Schlägen weiter. Stefan wechselt zur Knee-on-Belly-Position und schlägt weiter auf Gezerci ein. Dann geht Stefan wieder zur Side Control über. Diesmal setzt er einen Keylock an und zwingt Gezerci damit zur Aufgabe. Sieg Stefan via Keylock nach 2:55 Minuten.

Middleweight -84kg: Martin Zawada vs. Abu Azaitar

Runde 1 – Azaitar fängt mit einem Lowkick an, Zawada streckt seinen Jab aus. Beide setzen einzelne Schläge ein, die jedoch meist in die Deckung gehen. Azaitar fängt einen Kick von Zawada ab und stößt ihn zu Boden. Er lässt Zawada wieder aufstehen. Im Stand kommt es zu mehreren Schlagwechseln. Azaitar erzielt Treffer mit Bodykick und Lowkick, dann sorgt er mit einer Schlagsalve für einen Niederschlag. Zawada verteidigt sich mit der Guard und steht wieder auf. Beide beenden die Runde mit einem Schlagwechsel.

Runde 2 – Zawada eröffnet die zweite Runde mit einem Spinning-Backkick, Azaitar revanchiert sich mit einem Bodykick. Azaitar geht nach vorne, doch Zawada kontert ihn aus. Zawada zerrt Azaitar auf den Boden, aber der dreht die Position und landet in Zawadas Guard. Azaitar hält ihn unten, bis es Zawada schließlich doch gelingt, wieder aufzustehen. Im Stand landet Azaitar wieder Treffer, dann kontert er einen Takedownversuch mit Kniestößen. Anschließend arbeitet er aus der Half Guard mit Ground and Pound.

Runde 3 – Bodykick von Azaitar, Jab von Zawada. Zawada trifft mit einem guten Aufwärtshaken, Azaitar geht in den Clinch. Es folgt ein Schlagwechsel, dann clinchen sie wieder. Zawada versucht ein Takedown, aber Azaitar hält sich am Seil fest. Beide landen einzelne Schläge. Schließlich schafft Zawada ein Takedown in die Half Guard. Zawada holt sich die Mount und arbeitet mit Ground and Pound. Azaitar gelingt ein Sweep, aber dann sweept Zawada ihn wieder. Zawada nimmt die Back Mount ein und versucht, den Rear Naked Choke anzusetzen, aber Azaitar verteidigt sich bis zum Ende der Runde.

Sieg Azaitar nach Punkten (einstimmig).

Light-Heavyweight Title Fight -93kg: Marcin Naruszczka (c) vs. Mario Stapel

Runde 1 – Naruszczka stürmt auf Stapel zu, der schlägt ihn im Rückwärtsgang mit einem linken Haken nieder. Naruszczka klammert sich an ein Takedown und bekommt es dann auch. Aus der Seitenlage trifft er Stapel mit mehreren Kniestößen am Kopf, bis der Ringrichter schließlich dazwischen geht und den Kampf beendet. Sieg Naruszczka via TKO nach 1:18 Minuten.

Welterweight Title Fight -77kg: Ruben Crawford vs. Steve Mensing

Runde 1 – Ein heftiger Schlagwechsel folgt dem nächsten. Beide boxen technisch sauber und landen mit Jab und Links-Rechts-Kombination ihre Treffer. Mensing versucht drei Takedowns, aber Crawford wehrt alle ab.

Runde 2 – Mensing attackiert mit mehreren Schlagsalven, denen Crawfords Deckung standhält. Crawford trifft Mensing mit einem Kniestoß am Kopf. Mensing geht zu Boden und Crawford hechtet auf ihn. Es folgt schnelles Ground and Pound von Crawford, bis der Ringrichter den Kampf beendet. Sieg Crawford via TKO nach 1:00 Minute.

Middleweight Title Fight -84kg: Sebastian Risch (c) vs. Nicolas Penzer

Runde 1 – Risch und Penzer gehen nach kurzem Abtasten in den Clinch. Risch gelingt ein Takedown, aber Penzer holt sich schnell die Guard. Penzer hat seine Beine hoch auf Rischs Rücken und dreht seine Hüfte zum Armhebel ein. Risch bleibt nichts anderes übrig als abzuklopfen. Sieg Penzer via Armhebel nach 1:00 Minute.

Das war Respect.7 aus der Eishalle in Essen. Schaut am Sonntag wieder bei uns vorbei, für exklusive Post-Fight-Interviews von GnP-TV und einen zusammenfassenden Veranstaltungsbericht.