Ergebnisse

PFL 2019 Playoffs: Harrison siegt, Überraschungen im Halbfinale

Kayla Harrison (Foto: Ryan Loco/PFL)

Die ersten Finalisten für das PFL-Turnier der zweiten Saisons stehen seit vergangener Nacht fest. In Las Vegas konnten Kayla Harrison, Larissa Pacheco, David Michaud und Ray Cooper III ihr Finalticket lösen und kämpfen an Silvester um die Millionengage der PFL.

Den einfachsten Weg ins Finale hatte dabei Kayla Harrison. Die zweifache Olympiasiegerin im Judo dominierte den Kampf gegen die kurzfristig eingesprungene Bobby Jo Dalziel von der ersten Sekunde an und verlagerte den Kampf schnell auf die Matte. Dort bewegte sie sich von Position zu Position, bis sie in der Full Mount landete und von dort Schläge auf Dalziel herabregnen ließ. Dalziel versuchte, sich zu befreien, doch Harrison packte sich den linken Arm, setzte den Hebel an und ließ die Kanadierin noch in der ersten Runde abklopfen.

Sie trifft im Finale auf Larissa Pacheco, die sie im ersten Kampf der Saison bereits besiegte. Pacheco überrascht mit einem klaren Punktsieg gegen die kanadische MMA-Ikone Sarah Kaufman. Die Brasilianerin bestimmte das Duell der früheren UFC-Kämpferinnen im Stand und streute vereinzelte Takedowns ein, nach denen sie weitere Schläge anbringen konnte. Kaufman fand kein Mittel gegen die Reichweite und die Takedowns Pachecos und musste am Ende eine Punktniederlage einstecken.

Bei den Weltergewichten der Herren heißen die Finalisten David Michaud und Ray Cooper III. Michaud setzte sich dabei gegen die früheren UFC-Kollegen John Howard und Glaico Franca jeweils knapp nach Punkten durch, Franca erklärte nach dem verlorenen Halbfinale noch im Käfig seinen Rücktritt vom Sport. Kurios wurde es in der anderen Hälfte des Turniers.

Nachdem Chris Curtis seinen Rückkampf gegen Vorjahressieger Magomed Magomedkerimov nach Punkten verlor, legte er seine Faustschützer im Käfig ab und signalisierte damit seinen Rücktritt. Doch zu früh gefreut, denn Magomedkerimov konnte verletzungsbedingt nicht am Halbfinale teilnehmen, also musste Curtis noch einmal antreten. Dabei traf er im Halbfinale auf Ray Cooper, der ihn kurz nach Beginn der zweiten Runde mit einem rechten Haken K.o. schlug. Anschließend erklärte Curtis zum zweiten Mal am Kampfabend seinen Rücktritt.

Die Ergebnisse im Überblick:

PFL 2019 Playoffs 1
11. Oktober 2019
Mandalay Bay Events Center in Las Vegas, Nevada, USA

David Michaud bes. Glaico Franca mehrheitlich nach Punkten
Ray Cooper III bes. Chris Curts via K.o. (Schlag) nach 0:11 in Rd. 2
Kayla Harrison bes. Bobbi-Jo Dalziel via Armbar nach 3:32 in Rd. 1
Larissa Pacheco bes. Sarah Kaufman einstimmig nach Punkten
David Michaud bes. John Howard einstimmig nach Punkten
Magomed Magomedkerimov bes. Chris Curtis einstimmig nach Punkten

Vorprogramm
Glaico Franca bes. Andre Fialho mehrheitlich nach Punkten
Ray Cooper III bes. Sadibou Sy nach Punkten
Nikolay Aleksakhin bes. Jesse Ronson via T.K.o. (Knie und Schläge) nach 3:37 in Rd. 1
Brendan Loughnane bes. Matt Wagy einstimmig nach Punkten