Ergebnisse

Patrick Simon verliert in Österreich, Cuk-Brüder siegen

Pavel Bechtold zwingt Patrick Simon zur Aufgabe. (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Die Siegesserie des Münchners Patrick Simon ist gerissen. Im Hauptkampf der zweiten Salzburger MMA Challenge unterlag er am Samstagabend dem Tschechen Pavel Bechtold durch Guillotine in der ersten Runde. In weiteren Kämpfen konnten sich Ivo und Markus Cuk durchsetzen.

Nach einer langen Verletzungspause und zwei anschließenden Siegen in Folge, im vergangenen Jahr, hatte der Münchner „Bad Ass“ Patrick Simon große Pläne für 2014. Doch die wurden vom erfahrenen Tschechen Pavel Bechtold jäh durchkreuzt. Mit einem Arm-In-Guillotine Choke zwang der Prager Kämpfer Simon in der ersten Runde zur Aufgabe. „Ich bin sehr froh über den Sieg. Bei einer Niederlage hätte ich aufgehört“, erklärte er anschließend im Interview. Bechtold hatte seine letzten beiden Kämpfe verloren. Simon verließ enttäuscht die Arena und stand für kein Statement zur Verfügung.

Die beiden größten Stars des Abends waren zweifellos die Gebrüder Cuk, Ivo und Markus. Der 34-jährige große Bruder Ivo besiegte Andreas Uhlmann mit einem Fuß-Streckhebel in der ersten Runde, nachdem er sich im Stand dessen Rücken geholt hatte und sich flink zu Boden gleiten ließ. Cuk gewann damit den Europameistertitel von Cage Events Europe und widmete den Sieg seinem an Krebs erkrankten Vater, wie er anschließend erklärte.

Der 19-jährige Markus Cuk sollte ursprünglich auf Ettl-Bros-Fighter Mirza Ramic treffen, der sich aber verletzt hatte und kurzfristig absagen musste. Den am Kampftag eingesprungenen Ersatzmann Angelo Klein fällte Cuk schon nach wenigen Sekunden mit einem rechten Highkick, setzte mit Ground and Pound nach und beendete so den Kampf. "Mirza und ich sind noch jung, wir können den Kampf mal noch irgendwann nachholen", versprach er nach dem Kampf. 

Besonders erwähnen sollte man den erst 17-jährigen Ismael Naurdiev, der gegen Uros Pavlovic den vierten Sieg im vierten Kampf seiner noch jungen Karriere einfahren konnte und eine glänzende Karriere vor sich haben dürfte. Er wünscht sich nun „Kämpfe in größeren Organisationen, wie Respect oder M-1 Global“, so Naurdiev danach im Interview.

Ein wenig älter, aber dennoch vielversprechend ist der Judo-Bundesligist Adrian Kulisch, der kurzen Prozess mit dem Liechtensteiner Manuel Werder machte. Nach einem harten Cross, der Werder zu Boden schickte, nahm Kulisch die Mount ein und beendete den Kampf von dort mit Schlägen.

Den wohl härtesten Fight des Abends lieferten sich Pascal Kloser und Wolf Wallner. Die beiden gingen fast die kompletten drei Runden, bis zur totalen Erschöpfung. Zunächst schien "Bad Boy" Wolf die Nase vorn zu haben. Am Ende hatte Kloser aber den längeren Atem und setze Wolf derart zu, dass er im dritten Durchgang aus dem Kampf genommen und ärztlich behandelt werden musste. "Wir waren früher Sparringspartner", so Kloser im Anschluss. "Es ist nicht einfach einen guten Freund ins Gesicht zu schlagen. Zu einem Rückkampf wäre ich bereit."

Daneben konnten die gastgebenden Teams Powerhaus MMA und Fight Academy Salzburg überwiegend überzeugende Siege einfahren, darunter der junge Fabian Gashi, Lukas Görg, Florian Wolf und Hannes Kitz.

Salzburger MMA Challenge
26. April 2014
Walserfeldhalle in Salzburg

Pavel Bechtold bes. Patrick Simon via Submission (Guillotine Choke) in Rd. 1
Ivo Cuk bes. Andreas Uhlmann via Submission (Fußhebel) in Rd.1
Ismael Naurdiev bes. Uros Pavlovic via T.K.o. in Rd. 1
Pascal Kloser bes. Wolf Wallner via T.K.o. in Rd. 3
Markus Cuk bes. Angelo Klein via T.K.o. in Rd. 1
Adrian Kulisch bes. Manuel Werder via T.K.o. in Rd. 1
Tung Le bes. Michael Gimpl via T.K.o. in Rd. 3
Fabian Gashi bes. Thomas Planck via T.K.o. in Rd. 3
Lukas Görg bes. Ralph Stammler via Submission (Rear-Naked Choke) in Rd. 1
Basti Reuters bes. Marco Prokop einstimmig nach Punkten
Daniel Stampfl bes. Florian Geiger via Submission in Rd. 2
Florian Wolf bes. Rupert Häuslaigner via T.K.o. in Rd. 1
Hannes Kitz bes. Nebil Mutlu via T.K.o. in Rd. 2
Lukas Imricko bes. Muhammed Kayaöz via T.K.o. in Rd. 2
Mike Kieber bes. Eric Schultz via Submission (Guillotine Choke) in Rd. 1