Ergebnisse

Outsider Club feiert zehnjähriges Jubiläum

Glückliche Gewinner: Martin Buschkamp mit seinen Brüdern und Peter Sobotta. (Foto von Valentino Kerkhof/SportMMA)

Zehn Jahre Outsider Club – um diesen Anlass gebührend zu feiern, veranstaltete OC-Promoter Bodo Elsbeck am 16. Juli einen hervorragenden Doppel-Event: Sowohl die Cage Fight Night 10 als auch der Outsider Cup 24 wurden in Bremerhaven ausgetragen.

Highlight der Veranstaltung war ein 4-Mann-Turnier um den vakanten Federgewichtstitel von Elsbecks Profigala, der Cage Fight Night. Allerdings hätte das Turnier um ein Haar gar nicht stattgefunden, denn sowohl der Lokalmatador Alex Becker (Knieverletzung) als auch der Frankfurter Max Coga (Grippe) mussten ihre Teilnahme kurzfristig absagen. Dem Kampfgeist des Düsseldorfers Marcel Jedidi und des Holländers Danny Peters ist es zu verdanken, dass das Turnier doch noch wie geplant werden konnte. Eine sehr respektable Leistung der beiden Kämpfer, sich quasi ohne Vorbereitung auf ein solch starkes Teilnehmerfeld einzulassen.

Im Finale des Federgewichtsturniers standen sich der 20 Jahre junge Martin Buschkamp und der  19 Jahre junge Soufian Haj Haddou gegenüber, die von zwei der besten Weltergewichte Deutschlands betreut wurden: Buschkamp hatte den UFC-Kämpfer Peter Sobotta in der Ecke, Haddou bekam die Anweisungen von seinem Cousin Nordin Asrih, dem ersten deutschen „Ultimate Fighter“-Teilnehmer.

In Halbfinale eins hatte Buschkamp den bis dato unbesiegten Jedidi mit seiner Spezialität, dem Rear Naked Choke, zur Aufgabe gezwungen. Obwohl Jedidi der erfahrenere Ringer war, gelang es Buschkamp, den Kampf auf den Boden zu verlagern und mit seiner technischen Überlegenheit den Würgegriff herauszuarbeiten. Im Halbfinale zwei hatte sich Haddou gegen Peters mit einem Armhebel durchgesetzt.

Auch wenn Buschkamp und Haddou bei ihren bisherigen Auftritten gezeigt hatten, dass sie trotz ihres jungen Alters schon sehr vielseitige Kämpfer sind, konnte man bei ihrem Finalkampf durchaus von einem Duell zwischen Bodenkämpfer und Standkämpfer sprechen. Buschkamp eröffnete das Duell mit Lowkicks und ging dann schnell zum Takedown über. Anschließend dauerte es nicht lange, ehe er seine Kampfbilanz um den vierten Sieg via Rear Naked Choke ergänzte.

Obwohl es im Federgewichtsturnier nicht ganz zum Titelgewinn reichte, war der 16. Juli ein überaus erfolgreicher Tag für Nordin Asrih: Seine Armee aus Jungspunden, die das Pride Gym aus Düsseldorf gegen Gegner aus ganz Deutschland repräsentierte, schaffte es, 13 von 15 Kämpfen, für sich zu entscheiden.

Alex Becker fiel zwar, wie eingangs erwähnt, verletzungsbedingt aus, doch die Zuschauer in Bremerhaven konnten sich dennoch über einen gelungenen Auftritt eines Lokalmatadors freuen: Maurice van Waeyenberghe kehrte nach zwei Niederlagen in Folge mit einem souveränen TKO-Sieg auf die Erfolgsspur zurück. Gegen Mitte der ersten Runde beendete er seinen Kampf gegen den bislang unbesiegten Dänen Martin Dideriksen mit einer schnellen Schlagsalve.

Van Waeyenberghe lässt sich von den einheimischen Fans feiern. (Foto von Valentino Kerkhof/SportMMA)
10 Jahre Outsider Club
16. Juli 2011
Laola Fußballcenter in Bremerhaven


Federgewichtsturnier – Finale
Martin Buschkamp bes. Soufian Haj Haddou via Rear Naked Choke nach 1:05 in Rd. 1

Maurice van Waeyenberghe bes. Martin Dideriksen via TKO nach 2:13 in Rd. 1
Denny Reinhold bes. Stig Jensen via TKO nach 1:15 in Rd. 1
Evsen Karakaya bes. Marvin Ojike via KO nach 1:31 in Rd. 1
Veselin Dimitrov bes. Viacheslav Kaufman nach Punkten (einstimmig)
Petros Petropoulos bes. Alexander Gert via Armhebel nach 1:16 in Rd. 2
Rafal Lewon vs. Theodoros Kitsos via Rear Naked Choke nach 2:27 in Rd. 1
Ole Noerz bes. Lukas Sachse via TKO nach 1:09 in Rd. 1
Rostislav Zatuchnyy bes. Denis Oliwka via KO nach 0:59 in Rd. 1
Stig Jensen bes. Christian Schäfer via TKO nach 5:00 in Rd. 1
Joe Luis Vieira Pites bes. Fritz Oldeburg via TKO nach 2:08 in Rd. 1
Chakir Haj Haddou bes. Nico Filz via TKO nach 2:07 in Rd. 1
Anthony Adotey bes. Ahmad Dawood via Rear Naked Choke nach 2:06 in Rd. 1
Mohamed Grabinski via Nick Verhoeven nach Punkten (einstimmig)

Federgewichtsturnier – Halbfinale
Martin Buschkamp bes. Marcel Jedidi via Rear Naked Choke nach 3:04 in Rd. 1

Mitchell Cadeau bes. Hassan Mahamid via TKO nach 1:24 in Rd. 3

Federgewichtsturnier – Halbfinale
Soufian Haj Haddou bes. Danny Peters via Armhebel nach 3:36 in Rd. 1