Ergebnisse

ONE: Mighty Mouse siegt, Alvarez geht K.o.

Demetrious Johnson (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Die neue Ära von ONE Championship hat begonnen. In Tokyo tischte die Organisation nahezu alle MMA-Stars im Kader auf und präsentierte den Fans gleich vier Titelkämpfe. Zuvor wurde insbesondere das Debüt der beiden früheren UFC-Champions Demetrious Johnson und Eddie Alvarez mit Spannung erwartet.

Wenn das die neue Ära für die UFC-Stars Demetrious Johnson und Eddie Alvarez werden soll, müssen die beiden noch stark an sich arbeiten. Johnson hatte es mit dem Japaner Yuya Wakamatsu zu tun, der dem einstigen UFC-Rekordchampion vor allem im Stand alles abverlangte und ordentlich zusetzte, bis der Amerikaner das ONE-Regelwerk und die Kniestöße für sich entdeckte und nach Knien im Front Headlock zur Guillotine überging und den Japaner in der zweiten Runde am Käfig mit purer Kraft zur Aufgabe zwang.

Eddie Alvarez sah hingegen keinen Stich gegen Timofey „Tim Nasty“ Nastyukhin. Der Russe kaufte dem Amerikaner von der ersten Sekunde an den Schneid ab, klingelte Alvarez früh an und schickte ihn nach vier Minuten mit einer harten Kombination am Zaun auf die Bretter. Alvarez zog nur noch die Deckung hoch und wurde nach weiteren Treffern vom Ringrichter vor weiterem Schaden bewahrt.

ONE kürt zwei neue Champions

Im Hauptkampf von Tokyo stand indes ein alter Bekannter in Shinya Aoki. Der Grappling-Spezialist gewann dabei seine Revanche gegen Leichtgewicht-Champion Eduard Foyalang mit einem schnellen Arm-Triangle Choke vor heimischer Kulisse. Für Foyalang endet die zweite Regentschaft bereits nach vier Monaten in einer großen Enttäuschung.

Im Kampf der beiden weiblichen Champions setzte sich Strohgewichts-Titelträgerin Xiong Jing Nan in einem spannenden Kampf gegen die bis dahin ungeschlagene Angela Lee, ONE-Champion im Atomgewicht, durch. Jing Nan musste dabei in der vierten Runde eine brenzlige Situation überstehen, als Lee ihren Arm hebelte und die Chinesin nur durch das Ende der Runde aus der Submission herauskam. Dabei hatte Lee aber zu viele Körner gelassen, denn die Chinesin kam mit starken Treffern aus der Pause, attackierte den Körper der müden Lee und schickte sie dann mit harten Händen für den T.K.o. auf die Bretter.

Aung La N Sang verteidigte seinen Titel im Rückkampf gegen Ken Hasegawa. Im letzten Aufeinandertreffen lieferten sich die beiden Mittelgewichte eine Schlacht über fünf Runden, dieses Mal machte es N Sang schneller. Der Champion aus Myanmar demolierte Hasegawa erst mit harten Körpertreffern und landete dann eine verheerende Rechte, die Hasegawa nach 4:41 Minuten der zweiten Runde umwarf.

Bibiano Fernandes ist wieder ONE-Champion. Der Brasilianer startete gut in die Begegnung mit Kevin Belingon, schlug den Filipino in der ersten Runde zu Boden. Doch im zweiten Durchgang wurde er auf der Matte von harten Ellenbogen getroffen. Diese landeten allerdings am Hinterkopf. Fernandes konnte nicht weitermachen, Belingon wurde disqualifiziert und verlor so seinen Titel.

Yodsanklai schlägt Souwer K.o.

Yodsanklai Fairtex machte zuvor im Rückkampf gegen Andy Souwer kurzen Prozess. Schon nach wenigen Sekunden ging Souwer, von einer Rechten getroffen, das erste Mal zu Boden und wurde angezählt. Der Niederländer kam wieder auf die Beine, doch Yodsanklai dominierte weiterhin den Standkampf, sodass sich Souwer einmal sogar mit einem Takedown retten musste. Davon unbeeindruckt machte Yodsanklai einfach weiter und ging mit harten Treffern durch Souwers löchrige Defensive. Am Ende war es eine weitere Rechte, die Souwer in der zweiten Runde für den technischen K.o. auf die Bretter schickte.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

ONE: A New Era
31. März 2019
Ryogoku Kokugikan in Tokyo, Japan

Titelkampf im Leichtgewicht
Shinya Aoki bes. Eduard Foyalang via Arm-Triangle Choke nach 2:34 in Rd. 1

Titelkampf im Strohgewicht
Xiong Jing Nan bes. Angela Lee via T.K.o. (Schläge) nach 1:37 in Rd. 5

Titelkampf im Mittelgewicht
Aung La N Sang bes. Ken Hasegawa via T.K.o. (Schläge) nach 4:41 in Rd. 2

Titelkampf im Bantamgewicht
Bibiano Fernandes bes. Kevin Belingon via Disqualifikation (Schläge zum Hinterkopf) in Rd. 3

Demetrious Johnson bes. Yuya Wakamatsu via Guillotine Choke nach 2:40 in Rd. 2
Timofey Nastyukhin bes. Eddie Alvarez via T.K.o. (Schläge) nach 4:05 in Rd. 1

Kickboxen
Yodsanklai Fairtex bes. Andy Souwer via T.K.o. (Schläge) nach 0:51 in Rd. 2

Vorprogramm
Danny Kingad bes. Senzo Ikeda einstimmig nach Punkten
Kairat Akhmetov bes. Reece McLaren einstimmig nach Punkten
Mei Yamaguchi bes. Kseniya Lachkova via Armbar nach 3:18 in Rd. 3
Garry Tonon bes. Anthony Engelen via T.K.o. (Schläge) nach 4:12 in Rd. 1
Chang Min Yoon bes. Bala Shetty via Rear-Naked Choke nach 4:16 in Rd. 1

Muay Thai
Rodtang Jitmuangnon bes. Hakim Hamech geteilt nach Punkten
Panicos Yusuf bes. Mohammed Bin Mahmoud einstimmig nach Punkten

Kickboxen
Joseph Lasiri bes. Hiroki Akimoto mehrheitlich nach Punkten