Ergebnisse

Mix Fight Gala 21: Regian Eersel schlägt Sergej Braun K.o.

Heilbronn war am Samstag Austragungsort der 21. Mix Fight Gala. In Zusammenarbeit mit der lokalen Fight Arena wurden den Fans 18 Kämpfe im Boxen, Muay Thai und MMA angeboten, wobei der Großteil naturgemäß aus dem K-1 kam. Und wie es sich für eine Mix Fight Gala gehört, stand auch in Heilbronn ein Vier-Mann-Turnier im Vordergrund.

Regian Eersel heißt der Sieger des Vier-Mann-Turniers der Mix Fight Gala 21. Der Niederländer triumphierte in einem kurzen, aber spektakulären Finale gegen den Turnierfavoriten Sergej Braun. Dabei sah es anfangs ganz anders aus, denn Braun begann das Finale aggressiv und setzte Eersel sofort unter Druck. Eersel überstand die ersten Attacken und kämpfte sich zurück.

Dabei setzte er wie schon im Halbfinale auf Körpertreffer. Mit einem Kniestoß und einer Linken brachte er Braun ins Wanken. Eersel ging entschlossen hinterher und setzte dem Kampf mit einer weiteren Linken zum Körper ein Ende. Braun ging mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden und wurde direkt ausgezählt. Damit steht fest: Regian Eersel fordert Darryl Sichtman am 2. Dezember um den Titel.

Eersel profitierte im Finale auch von einem kürzeren Halbfinale. Der Niederländer schlug dabei den Österreicher Marco Pleschberger in der zweiten Runde mit Körpertreffern drei Mal zu Boden und sicherte sich den technischen K.o. Sergej Braun musste gegen Akam Tarageh hingegen über die Distanz, zeigte dabei jedoch einen schönen Knockdown durch einen Spinning Back Kick.

Vor dem Finale zeigte der junge Russe Vladislav Tuinov sein Können gegen Sebastian Harms-Mendez. Der 19-jährige Tuinov überzeugte von der ersten Minute an und bestrafte jeden Fehler von „El Loco“. Mit jeder Runde wurde Tuinov dominanter und drängte Harms-Mendez in den Rückwärtsgang. Der Überlinger hatte am Ende noch Glück, dass er den letzten Durchgang überstand, nachdem er in der Ringecke von einem heftigen Kniestoß gefällt wurde und zwei Mal angezählt werden musste.

Im Kampf um die Meisterschaft bis 95 Kilogramm der Mix Fight Gala setzte sich Lokalmatador Jerome Heinz durch. Der Heilbronner ließ gegen Oskar Sokolowski nicht nur die Fäuste fliegen, sondern attackierte mit diversen Kicks und Kniestößen. Sokolowski ließ sich nicht unterkriegen und gestaltete das Duell spannender, als geplant. Das sahen die Punktrichter auch so und verordneten eine Verlängerungsrunde, um den neuen Champion zu bestimmen. Hier war Heinz dann der frischere und aggressivere Kämpfer und holte sich nach drei weiteren Minuten den Sieg und den Titel.

Im Gegensatz dazu überzeugte Ömer Kocak als Kurzarbeiter und knockte seinen Gegenüber Pitti Saengwilai bereits nach einer halben Minute aus. Saengwilai zeigte einen rechten Kick, den Kocak abfing und mit einer Rechten beantwortete, die ungebremst einschlug und seinen Gegner auf die Bretter schickte. Saengwilai brauchte mehrere Minuten, um wieder auf die Beine zu kommen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Fight Arena präsentiert: Mix Fight Gala XXI
6. Mai 2017
Kolbenschmidt Arena, Heilbronn

Finale im Herausfordererturnier bis 78,5 kg
Regian Eersel bes. Sergej Braun via K.o. in Runde 1

Mix Fight Gala Championship
Jerome Heinz bes. Oskar Sokolowski einstimmig nach Punkten nach Extra-Runde

Halbfinale im Herausfordererturnier bis 78,5kg
Sergej Braun bes. Akam Tarageh einstimmig nach Punkten
Regian Eersel bes. Marco Pleschberger via T.K.o. in Runde 2

K-1
Vladislav Tuinov bes. Sebastian Harms-Mendez einstimmig nach Punkten
Ömer Kocak bes. Pitti Saengwilai via K.o. in Runde 1
Damian Johansen bes. Nuri Kacar nach Punkten

Muay Thai
Juri Kehl bes. Chris Whittle einstimmig nach Punkten

Boxen
Hicham Elhajji bes. Pierre Woloszynski nach Punkten