Ergebnisse

Mikey Garcia zerstört Roman Martinez

Mikey Garcia (33-0, 28 K.o.) schaffte es gestern Abend, den WBO-Weltmeister im Superfedergewicht, Roman Martinez (27-2, 16 K.o.), in der achten Runde K.o zu schlagen. Damit konnte er einen Titel in der zweiten Gewichtsklasse holen. Demetrius Andrade (20-0, 13 K.o.) holte sich einen knappen Punktsieg gegen Vanes Martirosyan(33-1, 21 K.o.). Damit krönte er sich zum neuen WBO-Weltmeister im Halbmittelgewicht. Nonito Donaire (31-2, 20 K.o.) wiederholte die Geschichte von vor sechs Jahren gegen Vic Darchinyan (39-6, 28 K.o.), indem er ihn in der neunten Runde vorzeitig stoppte.

Mikey Garcia vs. Roman Martinez
Beide Kontrahenten starteten mit einem vorsichtigen Antasten. Garcia versuchte in der zweiten Runde in die Halbdistanz hereinzukommen, doch Martinez schickte ihn mit einer trockenen Rechten zu Boden. Garcia erholte sich schnell und wirkte auch nicht in Schwierigkeiten. Ab der vierten Runde kam der Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln immer besser in den Kampf. Immer wieder landete Garcia eine rechte Gerade und schloss die Aktion mit dem linken Haken ab. Im Kampfverlauf musste der Puerto Ricaner vermehrt harte Treffer schlucken. In der achten Runde landete der 25-jährige Amerikaner eine harte Rechte, die Schaden anrichtete. Die Aktion beendete er mit einem krachenden Leberhaken. Der Ringrichter musste Martinez auszählen. Damit sichert sich Mikey Garcia in der Pound-For-Pound-Rangliste einen Top-Platz.

Nach dem Kampf äußerte er sich im HBO-Interview: „Ich wurde erwischt, so etwas passiert im Boxen. Ich war nicht angeschlagen. Er hat mit einfach mit einem guten Schlag erwischt. Ich habe gedacht, dass er stärker auf mich zukommen wird, er hatte aber eine andere Strategie. Ich habe gesehen, dass er nach einer Rechten angeschlagen war, deswegen habe ich mit einer Linken zum Körper nachgesetzt. Ich bin bereit für Gamboa im Leichtgewicht. Über den Kampf wird seit einiger Zeit gesprochen. Lasst es uns machen. Ich bin für jeden bereit.”

Demetrius Andrade vs. Vanes Martirosyan
Schon in der ersten Runde musste Andrade das erste Mal in seiner Karriere nach einem Schlagabtausch zum Boden. Martirosyan behielt die Übersicht und boxte clever weiter. Der ehemalige Weltmeister bei den Amateuren Andrade wurde immer schneller und gab Martirosyan kaum eine Chance.

Martirosyan versuchte in die Halbdistanz zu kommen, doch der 25-jährige Amerikaner punktete mit seiner Führhand und erhöhte seine Schlagserie. In der sechsten Runde traf Andrade seinen Konkurrenten mit einem harten rechten Haken, der deutlichen Schaden anrichtete.

In der neunten Runde drehte der Mann aus Providence voll auf und zeigte Faustfechten vom Feinsten. Alles deutete auf einen klaren Punktsieg für den ehemaligen Amateurweltmeister, doch die Punktrichter sahen es anders und ließen ihn nur via geteilten Punktrichterurteil gewinnen. Damit gelang Andrade nach einer erfolgreichen Amateurkarriere auch der große Wurf bei den Profis.

Nonito Doinare vs. Vic Darchinyan
Auch hier fingen beide mit einer Abtastphase an. In der zweiten Runde landete Doinare, eine harte rechte Schlaghand, doch Darchinyan konterte mit einer Linken. Beide Kontrahenten zeigten in der vierten Runde einen spektakulären Schlagabtausch, in dem sie harte Treffer kassieren mussten. Der in Australien lebende Armenier Darchinyan fand immer besser in den Kampf herein. In der sechsten Runde landete der philippinische Konterboxer ein paar gute Treffer, doch trotzdem lag er nach Punkten zurück. In der neunten Runde landete schließlich Doinare einen seiner berüchtigten linken Haken, der Darchinyan sichtlich in Schwierigkeiten brachte. Er wiederholte den Haken, wonach Darchinyan zu Boden musste. Nur mit Mühe schaffte es der Armenier, wieder hoch zu kommen. Schließlich bombardierte der in Amerika lebende Philippine seinen Kontrahenten mit harten Schlägen. Dies führte dazu, dass der Ringrichter schützend dazwischen ging und damit den Kampf beendete.

"Ich wollte an einem anderen Stil arbeiten, das hat aber nicht gut funktioniert”, sagte Donaire im HBO-Interview. „Ich habe hart im Gym gearbeitet, er hat mich aber einmal hart getroffen, weswegen ich glaubte, dass ein Wangenknochen gebrochen ist. Ich wusste, dass ich etwas machen muss, da ich zurückliege.”  


Triple Header
9. November 2013
American Bank Center in Corpus Christi, Texas, USA

WBO-Weltmeisterschaft im Superfedergewicht
Mikey Garcia bes. Roman Martinez via K.o. in Rd. 8

(vakante) WBO-Weltmeisterschaft im Halbmittelgewicht
Demetrius Andrade bes. Vanes Martirosyan geteilt nach Punkten

WBA-Weltmeisterschaft im Federgewicht
Nicholas Walters bes. Alberto Garza via T.K.o. in Rd. 4

Nonito Donaire bes. Vic Darchinyan via T.K.o. in Rd. 9
Oscar Valdez bes. Jesus Lule via T.K.o. in Rd. 5
Alex Saucedo bes. Steve Hall via K.o. in Rd. 3
Erick De Leon bes. Jesus Aguinaga einstimmig nach Punkten
Oscar Cantu bes. Roberto Ceron einstimmig nach Punkten
Vic Pasillas bes. Salvador Perez via K.o. in Rd. 2