Ergebnisse

M-1 Challenge 74: Pütz verliert gegen Yusupov

Stephan Pütz gab am Samstagabend bei M-1 Challenge 74 alles, um den Titel im Halbschwergewicht, den er bis 2015 selbst gehalten hat, wieder um seine Hüften zu schnallen. Der deutsche "T-800" konnte den amtierenden Champion Rashid Yusupov allerdings nicht wie angekündigt „terminieren“ und verlor in der dritten Runde. Der Schweizer Urs Pablo Ortmann konnte in seinem M-1-Debüt seinen Kontrahenten Vyacheslav Bogomol durch Aufgabe bezwingen.

Stephan Pütz versuchte seinen Gegner von Beginn an mit schnellen Jabs und Kicks in die Defensive zu zwingen. Es gelang ihm zu großen Teilen Rashid Yusupov nach hinten zu drängen, doch auch in der Rückwärtsbewegung, blieb der amtierende Champion brandgefährlich und versuchte den Deutschen mit einzelnen Kontern zu treffen. Besonders die linke Gerade des Russen traf mehrfach und rüttelte Pütz durch.

Der Kämpfer vom MMA-Spirit ließ sich davon nicht beeindrucken, blieb auch in der zweiten Runde motiviert und drängte nach vorne. Yusupov wich den meisten Angriffen von Pütz jedoch geschickt aus, verteidigte Takedownversuche und überzeugte mit gutem Timing. Zudem wurde der Russe selbstbewusster mit jedem Treffer, schlug mit langen Händen um sich und öffnete einen Cut über dem linken Auge von Pütz. Die Blutung setzte dem Deutschen zu, seine Sicht wurde gehindert, zudem schien er nie so ganz die richtige Distanz für Yusupov zu finden.

Vereinzelte Kicks von Pütz wurden mit Geraden vom Russen gekontert, der mit gutem Distanzgefühl seine Treffer anbrachte. Ein weiterer Cut öffnete sich im dritten Durchgang beim Deutschen, an der Nase, während der alte Cut sich über dem linken Augenlid verschlimmerte. Der Ringarzt nahm Pütz unter die Lupe, doch ließ er ihn wieder antreten - dieser bat auch darum weiterzukämpfen. Bevor Pütz sein großer Kämpferherz weiter unter Beweis stellen konnte, warf die Ecke aus Frankfurt allerdings das Handtuch.

Urs Pablo Ortmann schlug seinen Kontrahenten Vyacheslav Bogomol im Vorprogramm vorzeitig. Bereits in der ersten Runde war Schluss. Der Schweizer sicherte einen Triangle Choke, aus dem es kein Entrinnen mehr gab. Damit bleibt Ortmann auch weiterhin ungeschlagen in sechs Kämpfen.

Anbei die Ergebnisse aus St. Petersburg:

M-1 Challenge 74
18.02.2017
St. Petersburg, Russland

Titelkampf im Halbschwergewicht
Rashid Yusupov bes. Stephan Pütz durch T.K.o. (Handtuch-Wurf) in Rd. 3

Titelkampf im Leichtgewicht

Abukar Yandiev bes. Alexander Butenko durch T.K.o. (Ground and Pound) in Rd. 1

Vitaliy Branchuk bes. Moktar Benkaci nach Punkten
Damir Ismagulov bes. Morgan Heraud durch T.K.o. (Ground and Pound) in Rd. 3
Artem Damkovsky bes. Erivan Pereira nach Punkten
Marcus Vinicius Lopes bes. Evgeni Myakinkin durch unanimous decision
Urs Pablo Ortmann bes. Vyacheslav Bogomol durch Triangle Choke in Rd. 1
Dmitry Tebekin bes. Artur Tyulparov durch Guillotine Choke in Rd. 1
Bruce Souto bes. Payzula Magomedov durch Rear-Naked Choke in Rd. 3
Dmitry Orlov bes. Mikhail Kuznetsov durch Triangle Choke in Rd. 2
Vadim Malygin bes. Denes Carvalho durch K.o. (Schlag) in Rd. 3