Ergebnisse

Krasniqi verteidigt Titel, Simcic siegt nach Punkten

Robin Krasniqi konnte seinen Gürtel erfolgreich verteidigen. (Foto: Errol Popova, via sesboxing.de)

WBO-Europameister Robin Krasniqi (37-2-0, 13 KO) konnte seinen Gürtel am Samstagabend erfolgreich gegen den französischen Herausforderer Hakim Zoulikha (16-3-0, 8 KO) verteidigen. Im ausverkauften Maritim Hotel in Magdeburg lieferten sich beide Halbschwergewichte eine ausgeglichene und spannende Schlacht, die Krasniqi schließlich in Runde 12 vorzeitig für sich entscheiden konnte.

Bis dahin wechselten sich bei beiden Kontrahenten die Angriffsphasen ab, immer wieder konnte einer den anderen auskontern. Ab der zweiten Häfte des Kampfes begann der Champion jedoch smarter zu boxen, vermied häufige Schlagabtausche und bewegte sich besser.

In Runde 12 konnte Krasniqi den Franzosen schließlich mit einer langen Schlagserie eindecken und durch den Ring verfolgen, bis er taumelnd vom Ringrichter aus dem Kampf genommen wurde.

Es war die erste Titelverteidigung für Krasniqi, der sich mit diesem Sieg für einen WM-Kampf gegen WBO-Champion Nathan Cleverly empfehlen wollte. Glaubt man den stehenden Ovationen des Publikums nach dem Kampf, hat er dies wohl auch geschafft.

Im Co-Hauptkampf setzte sich Denis Simcic (27-1-0, 14 KO) nach Punkten gegen den Tschechen Tomas Adamek (17-6-1, 7 KO) durch. Beide Boxer agierten aus ihrer stabilen Doppeldeckung heraus, die klareren Treffer setzte dabei Simcic. Die Punktrichter entschieden mit 97-93, 97-93 und 98-92 einstimmig für den SES-Boxer.

Im Vorprogramm besiegte Schwergewicht Francesco Pianeta (25-0-1, 14 KO) die amerikanische Aufbauhilfe Zack Page (21-38-2, 7 KO) nach Punkten. Nachdem Pianeta den Amerikaner bereits in Runde eins auf die Bretter schicken konnte, sah alles nach einem schnellen Ende aus. Doch Page rettete sich in die Pause und verbrachte einen Großteil des Kampfes mit weglaufen. Ein Schlusspurt Pianetas in der letzten Runde reichte nicht, um ein vorzeitiges Ende herbeizuführen – er gewann schließlich mit 80-71 nach Punkten.

Den schnellsten Sieg des Abends konnte der Köthener Free Fight Championship-Veteran Norman Jendrejczyk (1-0-0, 1 KO) einfahren. Er schickte den Tschechen Martin Stensky (0-20-0) nach nur 2:50 der ersten Runde ins Reich der Träume.

Ebenfalls vorzeitig gewinnen konnten Dennis Ronert (11-0-0, 9 KO) und Dominic Boesel (5-0-0, 2 KO), beide besiegten ihre Gegner durch KO in Runde drei.

Die vollständigen Ergebnisse im Überblick:

Schwere Jungs
07. Januar 2011
Maritim Hotel in Magdeburg, Sachsen-Anhalt

WBO Europameisterschaft im Halbschwergewicht
Robin Krasniqi bes. Hakim Zoulikha via TKO nach 2:55 in Rd. 12

WBF Internationale Meisterschaft im Halbschwergewicht
Denis Simcic bes. Tomas Adamek einstimmig nach Punkten (97-93, 97-93, 98-92)

Vorprogramm
Francesco Pianeta bes. Zack Page nach Punkten (80-71)
Dennis Ronert bes. Armen Azizian via KO nach 0:55 in Rd. 3
Dominic Boesel bes. Dominik Ameri via KO nach 1:55 in Rd. 3
Norman Jendrejczyk bes. Martin Stensky via KO nach 2:50 in Rd. 1
Andrei Maurer bes. Vladimir Fecko nach Punkten (39-37)