Ergebnisse

Kickmas 2019: Atti, Maksimovic, Gesiarz und Bajrami siegen

Dezember ist die Zeit für die alljährliche Kickmas in der Hansestadt Hamburg. Im Jahr 2019 hatte das Team der Weihnachts-Veranstaltung, bestehend aus Wolfgang Gier, Mule Eckhoff und Jan Ulrich, ganze sechs Titelkämpfe auf die Beine gestellt. Eine gesunde Mischung aus Boxen, K-1 und Muay Thai wurde geboten.

Atti überzeugt souverän

Der frischgebackene K-1 Weltmeister der WFCA, Coco „The Blade“ Atti, war der Lokalmatador im Hauptkampf des Abends um die Internationale Deutsche Meisterschaft im Muay Thai der IMC. Sein Gegner, Youness Benmalek aus Belgien, nahm jedoch nicht den weiten Weg auf sich, um zu verlieren. Der gebürtige Togolese konnte mit knüppelharten Lowkicks den Kampf bestimmen und fügte seinem Kontrahenten auch mit Ellenbogen zum Kopf Schaden zu. Benmalek fand einfach kein Mittel, um dem Hamburger gefährlich zu werden und so konnte Coco Atti nach Ablauf der Kampfzeit einen weiteren Titel in seine Sammlung aufnehmen.

Maksimovic bleibt Titelhalter

Im K-1 in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm blieb Drazen Maksimovic weiterhin Internationaler Deutscher Meister der IPTA. Ali Berjaoui reiste nach Hamburg, um Maksimovic den Titel abzunehmen und lieferte dem Champion auch einen verbissenen Kampf. Am Ende entschieden nur wenige Details. Nach vier Runden wertete das Kampfgericht einen geteilten Punktsieg zu Gunsten des Titelverteidigers Drazen Maksimovic.

Gesiarz verteidigt seinen EM-Titel erfolgreich

In der gleichen Gewichtsklasse kam es auch zu einem EM-Kampf der IPTA. Michael Gesiarz überzeugte mit variablen Kombinationen zum Kopf, Körper und den Beinen. Nait Kriezi aus Hamburg kam zwar mit Einzelaktionen durch, aber für einen Sieg sollte es nicht reichen, somit konnte der Berliner seinen Gürtel wieder mit nach Hause nehmen.

Bajrami verteidigt seinen Titel und zwingt Dzambas zur Aufgabe

Neben Kick- und Thaiboxern standen auch zwei klassische Boxer im Ring und kämpften die Interims-Europameisterschaft der GBU aus. Der junge Albaner Lulzim Bajrami stand Edis Dzambas aus Bulgarien gegenüber. Beide tasteten sich langsam ab, um Kräfte für den auf zehn Runden angesetzten Kampf zu sparen. Ab der zweiten Runde legte Bajrami einen Zahn zu.

Dzambas suchte den Infight, geriet beim Lokalmatador jedoch an die falsche Adresse, denn der spannte das Netz in den weiteren Runden immer enger, sodass der Bulgare in der Pause nach der vierten Runde aufgab. Somit konnte Bajrami seinen Titel erfolgreich verteidigen.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Kickmas 2019
14. Dezember 2019
Wandsbeker Sporthalle, Hamburg

Deutsche Meisterschaft -86,18 Kg im Muay Thai der IMC
Coco „The Blade“ Atti besiegt Youness Benmalek nach Punkten

Int. ProAm Deutsche Meisterschaft – 69 Kg im K-1 der IPTA
Drazen Maksimovic besiegt Ali Berjaoui geteilt nach Punkten

Int. ProAm Europameisterschaft – 69 Kg im K-1 der IPTA
Michael Gesiarz besiegt Nait Kriezi nach Punkten

Deutsche Meisterschaft – 76,2 Kg im K-1 der IPTA
Lennert Kleinemeyer besiegt Erich Teller geteilt nach Punkten

Interims-Europameisterschaft – 76,2 Kg im Boxen der GBU
Luizim Bajrami besiegt Edis Dzambas durch Aufgabe nach Rd. 4

Int. ProAm Deutsche Meisterschaft – 66,7 Kg im K-1 der IPTA
Üsame Bastan besiegt Aliullah Mohseni geteilt nach Punkten

K-1
Tugay Akcar besiegt Ariah Nik Varzideh nach Punkten
Jan Grossmann besiegt Leith Najjar durch K.o. in Rd. 2
Jasmin Ucar besiegt Lara Boeck geteilt nach Punkten
Samer Manzar vs. Naim Drust endet Unentschieden