Ergebnisse

Karo Murat stoppt Dominic Bösel in Runde 11

Karo Murat (Foto: Mark Bergmann/GNP1.de)

Zwar war es nicht ganz das angekündigte Hass-Duell, doch an Intensität sollte es im Duell um die Europameisterschaft zwischen Dominic Bösel und Karo Murat nicht mangeln. Nach elf schwer umkämpfen Runden stand am Ende der Nachfolger von Robert Stieglitz als EBU-Champion im Halbschwergewicht fest, zum Leidwesen der Fans in der Halle.

Dominic Bösel und Karo Murat hatten sich vor ihrem Duell viel vorgenommen, dementsprechend motiviert gingen die Boxer von Beginn an zu Werke. In hohem Tempo ließen beide schnelle Fäuste fliegen. Bösel holte sich knapp die ersten Runden, ließ sich dann aber leichtsinnig auf die offenen Schlagwechsel ein, sodass Murat sich schnell mit guten Treffern zurückkämpfen konnte.

Nach der dritten Runde nahm Bösel dann Tempo heraus, schlug nicht bei jedem Schlagwechsel mit, verlegte sich auf seine Führhand und fing an, Punkte zu sammeln. Murat versuchte es weiter mit kraftvollen Schlägen, die Deckung Bösels hielt. Noch. Denn obwohl beide Boxer müder wurden, ließ Murat nicht nach. Bis zum Schluss ließ er eine schwere Hand nach der anderen auf Bösel einprasseln.

Es sollte sich bezahlt machen. Nachdem er in der zehnten Runde kurz wegrutschte, ging Murat anschließend umso aggressiver in den Lokalmatador. Die Deckung Bösels wurde immer löchriger, die Treffer Murats häufiger und der Naumburger geriet immer mehr unter Druck. Mit zwei verbleibenden Runden roch Murat nun Blut.

Erneut ging er mit harten Händen auf Bösel los und traf in der letzten Minute mit einer krachenden Linken, die Bösel richtig durchrüttelte. Nur die Ringseile hielten den 27-Jährigen auf den Beinen. Murat ging entschlossen hinterher, feuerte Schlag um Schlag ab. Bösel knickte nicht ein, aber zeigte an den Seilen keine Gegenwehr mehr, sodass der Ringrichter sich gezwungen sah, einzuschreiten und den Kampf abzubrechen.

Ein Sieg durch technischen K.o. in der elften Runde für Murat und die erste Niederlage in der Karriere Bösels, nur 14 Sekunden vor dem Rundenende. Während Bösel und sein Team anschließend mit dem Abbruch des Ringrichters haderten, blickte der frischgebackene Europameister Karo Murat schon zukünftigen Großtaten entgegen.

Die Ergebnisse im Überblick:

SES-Boxnacht: Bösel vs. Murat
1. Juli 2017
Ballsportarena, Dresden

EBU-Titelkampf im Halbschwergewicht
Karo Murat bes. Dominic Bösel via T.K.o. nach 2:46 in Rd. 11

Philipp Nsingi bes. Josef Zahradnik einstimmig nach Punkten (76:74, 77:75, 79:73)
Samir Nebo bes. Saul Farah via K.o. nach 2:28 in Rd. 3
Adam Deines bes. Philipp Kolodziej via T.K.o. nach 2:19 in Rd. 1
Lucie Sedlackova bes. Karina Kopinka einstimmig nach Punkten (78:75 77:76, 77:76)
Tom Dzemski bes. Marko Angermann via K.o. nach 1:53 in Rd. 2