Ergebnisse

It`s Showtime rockt Amsterdam.

Am 12.09.2010 war es nun wieder so weit. Fast 3.500 Zuschauer waren bei It`s Showtime in den Amsterdamer Sporthallen Zuid anwesend. Diese von FightingStars (Melvin Manhoef) präsentierte Kampfsportveranstaltung war in Sachen Entertainment und Spannung absolut erstklassig und stand den großen Shows in nichts nach. Die Besucher wurden wie gewohnt mit Actionreichen Fights, Überraschungen und Entertainment unterhalten.
Auf dem Parkplatzgelände angekommen sagten uns die ersten Einweiser dass wir sofort links an der Halle parken können. Der nächste Posten auf den wir trafen wollte davon schon nichts mehr wissen und schickten uns auf den rechten, weiter entfernten, Parkplatz.

Neben uns hält ein Wagen mit Duisburger Kennzeichen. Als die Jungs ausstiegen sah ich unseren Freund Stefan Leko. Stefan hat wieder mit der Frisur gespielt und ich rufe ihm Spaßeshalber und Lautstark „Du hast die Haare schön…“ rüber und ein paar Blicke treffen mich von den Anwesenden als wollen sie mich töten. Bis Stefan mich sieht und eine herzliche Begrüßung stattfindet. Da erkennt mich wohl auch Chalid Arrab wieder und grinst mir zu. Wir sind recht knapp dran, ich wünsche Stefan noch alles Gute für den Fight und wir legen einen Zahn zu weil der Pressedesk um 18 Uhr schließt.
Am Pressedesk: Akkreditierung und kurzes Hallo und jemand ruft nach mir. Ich kann zuerst die Richtung nicht orten, merke dann aber dass es von oben kommt, schau zur Decke und entdecke Eddy (Manager von Andy Souwer) eine Etage höher.

Auf dem Weg zu den Kabinen treffen wir jede Menge Bekannte. Pappa Mike (Krafttrainer von Badr Hari) hätte ich fast gar nicht wieder erkannt, hat einen Vollbart. Peter Aerts, Rob Kaman, Remy und und und… es sind immer alle Mann on Board wenn It`s Showtime stattfindet.
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Remy war zum ersten Mal in einer neuen Rolle zu finden. Er berichtete live aus den Lockerrooms. Diese Bilder wurden wohl auf dem Livestream und natürlich auf den Leinwänden in der Halle gezeigt.
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Na ja, wir beschließen den Weg zur Tribüne in Angriff zu nehmen. Oben angekommen stockt mir der Atem. Mindestens 40 Grad Wärme in der Halle, gefühlte 80. Es fehlt nur noch der Aufguss und dann ist die Sauna perfekt. Egal, da muss man halt durch. Wir warten den Countdown ab und das Hauptprogramm beginnt pünktlich.
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Der erste Fight sagt mir von der Fightcard her überhaupt nichts. Beide Kämpfer sind mir unbekannt, aber so ist es halt in dem Sport. Ein heute unbekannter Fighter kann durch eine gute Leistung ein Star werden.
Raymond de Bonte vs Mitchell de Lingy
Wir nehmen den Kampf so als Auftakt nach dem Vorprogramm mit. Zum Aufwärmen nach dem Aufwärmen praktisch, oder irgendwie so…
Sieger nach Punkten: Mitchell de Lingy

Bereits der nächste Fight hat es in sich.
Joep Beerepoot vs Murthel Groenhart
Ein Highkick trifft Beerepoot und der Kampf ist zu Ende, wo er doch gerade erst begonnen hatte. Ein wirklich knackiger KO wie aus dem Bilderbuch. Davon möchte jeder Kampfsportler und Fan mehr sehen.
Sieger durch KO in Runde 1: Murthel Groenhart

Ramzi Tamaditi vs Imro Main
Wie ich schon im Vorbericht erwähnte ist es für Ramzi der „Fight seines Lebens“. Das merkt man ihm auch an. Ramzi scheint sich sehr gut auf seinen erfahrenen Gegner vorbereitet zu haben. Ramzi war wohl der Liebling der Fans, so auf jeden Fall die Resonanz in der Halle. Aber ein wirklich guter Kampf hat einen würdigen Sieger gesehen. Nach dem Kampf bittet Ramzi das Publikum um eine Schweigeminute für die im vorigen Monat verstorbene Mutter Imro Main`s. Eine super Geste, welche auch zeigt dass Ramzi nicht nur sportliche Qualitäten hat.
Sieger nach Punkten: Ramzi Tamaditi
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Kem Sitsongpeenong vs Rachid Belaini
Kem war mein persönlicher Favorit. Kem ist ein absoluter Topfighter in der -70 Kg Klasse. Er ist immerhin Rajadamnern und WMC Champion. Allerdings zeigte sich einmal mehr dass Thais ohne ihre stärksten Waffen, die Ellenbogen, nicht ganz so stark sind. Und so passierte es dann in Runde 2. Ein knackiger Jab erwischte Kem und dieser ging zu Boden. Der Treffer sah überhaupt nicht so schwerwiegend aus. Aber als man dann den weiteren Verlauf betrachtete war Kem schwer ausgenockt worden. Er versuchte auf die Beine zu kommen, aber es gelang nicht so recht. Später zogen ihn seine Betreuer sogar an den Haaren um ihn wieder klar zu bekommen. Das hatte ich noch nicht gesehen aber es schien zu wirken…
Sieger durch KO in Runde 2: Rachid Belaini
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Ricardo van den Bos vs Rico Verhoeven
Rico Verhoeven ist einer meiner „Lieblingsschwergewichtler“ der Niederländischen Szene. Dieser Junge ist mehr als nur ein Talent. Ich denke er wird auch noch seinen weiteren Weg machen. In Runde 1 setzte er Ricardo schwer unter Druck. Dieser musste sogar angezählt werden. Ich dachte dass Rico seinen Gegner in der zweiten Runde endgültig fällen würde. Allerdings kam Ricardo wieder zurück ins Spiel und die beiden Runden schien Rico ein wenig müde zu sein. Dies ist aber bei den Schwergewichten nicht untypisch. Respekt an Ricardo, der nach dem Beinahe KO doch noch gegen- und durchgehalten hat. Verdienter Sieger aufgrund der ersten Runde und der Leistung der beiden anderen Runden war Rico Verhoeven.
Sieger nach Punkten: Rico Verhoeven
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Chris van Venrooy vs Mosab Amrani
Mosab Amrani wird schon seit langer Zeit sehr hoch gehandelt. Er besticht immer wieder durch herausragende Leistungen im Ring. Auch gegen van Venrooy konnte er sich klar nach Punkten durchsetzen.
Sieger nach Punkten: Mosab Amrani
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Kurz nach 19 Uhr geht es in die Pause. Wir nutzen die Stunde um uns Luft zu verschaffen. Raus aus der Sauna. Schon auf der ersten Ebene wird die Luft deutlich angenehmer. Ein Streifzug durch die Kabinen, ein Hallo hier und da und schon sind wir wieder auf dem Hauptgang. Wir treffen Peter Aerts, ich frage ihn wie es geht und wir unterhalten uns. Ben Pontier kommt dazu und meint zu Peter dass er so langsam meine Gewichtsklasse erreicht hätte und wir alle fangen an zu lachen. Peter meint: Nee, dass kann nicht sein, er wäre in Topshape und hätte einen Waschbrettbauch und zieht zum Beweis sein Shirt hoch und alle fangen an zu grölen und die Fotoapparate klicken unendlich…. ha ha, für einen  Spaß sind wir immer zu haben.
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Gut gelaunt geht’s kurz vor 20 Uhr zurück in die Sauna. Part 2 beginnt:

Robin Van Roosmalen vs William Diender
Ich drücke ja William die Daumen für seinen Fight. Er ist ein wirklich netter und sympathischer Typ. William beginnt sehr aggressiv und punktet in der ersten Runde sehr gut. In der zweiten Runde geht es William erneut sehr aktiv an, Van Roosmalen kontert aber clever und punktet auch durch seine Konter. In der dritten Runde steckt William gute Kopftreffer weg. Und dann passiert es kurz vor dem Ende der dritten Runde. Ein Schlag auf die Leber beendet den Fight. Sehr ausgeglichen, aber manchmal kommt halt der entscheidende Schlag.
Sieger durch KO in Runde 3: Robin van Roosmalen
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Volkan Duzgun vs Stefan Leko
Das Publikum hatte angesichts des Klanglosen Namens seines Gegners einen klaren Sieg von Stefan erwartet. Allerdings reichte es nur zu einem Arbeitssieg. Ein recht einfältiger Fight obwohl beide Gegner einen KO voraussagten. Stefan hatte in der dritten Runde etwas boxerisch aufgedreht und es reichte zum Sieg.
Sieger nach Punkten: Stefan Leko
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Rustemi Kreshnik vs Hesdy Gerges
Hesdy Gerges, den Namen sollte man sich nicht nur aufgrund seines letzten Titelgewinns gegen Badr Hari in der Arena merken. Hesdy ist ein für ein Schwergewicht sehr kompakter und schneller Fighter. Er setzte Kreshnik auch gleich von Anfang an unter Druck. Hesdy scored mit vielen Kicks, trotzdem weiß Kreshnik zu punkten. Nach einer recht ausgeglichenen ersten Runde geht es in die zweite Runde. Hesdy zieht sich einen Cut zu und Kreshnik scheinen die zermürbenden Lowkicks zu schaffen zu machen. Die Schmerzen durch Hesdy`s Lowkick zwingen Kreshnik in die Knie.
Sieger durch TKO in Runde 2: Hesdy Gerges
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Michael Peynaud vs Sergio Wielzen (IT’S SHOWTIME-Worldtitlefight 61 max)
Sergio, einer von Lucien Carbins Schüler hat mich schon beim Sommercamp in Haltern durch seine Schnelligkeit beeindruckt. Aus ihm wird einmal ein großer Fighter, da waren sich alle Anwesenden einig. Nun, ein Jahr später, zeigte er es auch der vollen Halle in Amsterdam. Beide Fighter gehen in der ersten Runde recht rustikal zur Sache. In der zweiten stoppt ein Cut Michael Peynaud. Beide Fighter sind mit den Köpfen zusammengestoßen und dadurch hat sich praktisch ein Cut ergeben wobei keinem von Beiden die Schuld zugewiesen werden konnte. Somit wurde nach Beraten der Punktrichter die Punktzahl bis zum Stopp ermittelt und Sergio einstimmig zum Sieger erklärt.
Sieger nach Med. Intervention: Sergio Wielzen
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Mohamed Medhar vs Gago Drago
Gago Drago – alles wartete mal wieder auf seinen gigantischen Einlauf. Der brachte wie immer die Halle zum Beben. Nachdem Gago angezählt wurde und Medhar sich einfach besser in dem Kampf zurechtfand, verließ er auch nach drei Runden den Ring als Sieger.
Sieger nach Punkten: Mohamed Medhar
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Lhoucine ‘Aussie’ Ouzgni vs Nieky Holzken
Der Fight des Abends. Kurz und knackig. Aussie extrem explosiv. Nach einigen Sekunden erwischt Aussie Holzken mit einem Koptreffer. Holzken geht zu Boden und wird angezählt. Danach legt Aussie sofort nach mit Boxtechniken und gesprungenem Knie. Holzken geht zu Boden und man sieht es schon an den Augen, dass er bei Acht nicht gerade stehen wird. Was für ein Fight. Auf Aussie`s nächsten Fight bin ich schon gespannt.
Sieger durch KO in Runde 1: Lhoucine `Aussie`Ouzgni
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars
Photo's by Ben Pontier for  European Fighting Network/ It's Showtime and Fighting Stars

Die Halle tobt und wir machen uns auf den Weg zum Hotel. Es war erneut ein toller Abend mit jeder Menge Action. Das nächste mal sind wir sicher wieder dabei wenn am 18.12.2010 die Christmas Edition von It`s Showtime im „The Sand“ stattfindet. Weitere Infos findet ihr dann auf www.Fight.nl und hier auf Groundandpound.


Zusammenfassung der Ergebnisse:

Raymond de Bonte vs Mitchell de Lingy
Sieger nach Punkten: Mitchell de Lingy

Joep Beerepoot vs Murthel Groenhart
Sieger durch KO in Runde 1: Murthel Groenhart

Ramzi Tamaditi vs Imro Main
Sieger nach Punkten: Ramzi Tamaditi

Kem Sitsongpeenong vs Rachid Belaini
Sieger durch KO in Runde 2: Rachid Belaini

Ricardo van den Bos vs Rico Verhoeven
Sieger nach Punkten: Rico Verhoeven

Chris van Venrooy vs Mosab Amrani
Sieger nach Punkten: Mosab Amrani

Robin Van Roosmalen vs William Diender
Sieger durch KO in Runde 3: Robin van Roosmalen

Volkan Duzgun vs Stefan Leko
Sieger nach Punkten: Stefan Leko

Rustemi Kreshnik vs Hesdy Gerges
Sieger durch TKO in Runde 2: Hesdy Gerges

Michael Peynaud vs Sergio Wielzen (IT’S SHOWTIME-Worldtitlefight 61 max)
Sieger nach Med. Intervention: Sergio Wielzen

Mohamed Medhar vs Gago Drago
Sieger nach Punkten: Mohamed Medhar

Lhoucine ‘Aussie’ Ouzgni vs Nieky Holzken
Sieger durch KO in Runde 1: Lhoucine `Aussie`Ouzgni