Ergebnisse

Huck bleibt Weltmeister

WBO Cruisergewichtsweltmeister Marco Huck konnte seinen Titel am gestrigen Abend gegen den KO-gefährlichen Russen Denis Lebedev verteidigen. Nach 12 Runden siegte er via geteiltem Punktentscheid.

Dabei sah man Huck zum ersten Mal in seiner Karriere wirklich dauerhaft im Rückwärtsgang. Lebedev war der Aggressor und bewegte sich konstant vorwärts. Der Russ attackierte mit vielen Körperhaken, brach Huck in Runde vier damit die Rippen. Huck versuchte, zum Kopf zu gehen. Lebedev schlug mehr, Huck hatte jedoch einige klare Treffer, so dass der Kampf zunächst sehr eng verlief.

In Runde sechs schalteten beide Boxer einen Gang hinauf. Huck schien mit dem höheren Tempo jedoch nicht umgehen zu können und bekam konditionelle Probleme. Lebedev nahm daraufhin das Heft in die Hand und diktierte den Kampf. Jede Attacke Hucks konterte der Russe scheinbar mühelos ab. Gegen Ende kam Huck wieder etwas zurück, musste aber dennoch mehr Treffer nehmen als er austeilen konnte.

Statt in der letzten Runde noch einmal ein Zeichen zu setzten, verweigerte der Sauerland-Boxer sich dem Kampf stattdessen völlig und tänzelte minutenlang durch den Ring. Zwei Punktrichter werteten den Kampf dennoch 115-113 und 115-113 für Huck. Nur einer sah den Fight 116-112 für Lebedev.

In den Vorkämpfen besiegte Alexander Povetkin Nicolai Firtha einstimmig nach Punkten. Wie erwartet hatte Povetkin keine Probleme mit Firtha. Einen Gegner dieses Kaliber hätte man aber auch eindeutiger schlagen können, so dass noch immer Zweifel an der WM-Tauglichkeit Povetkins bestehen.

Das kubanische Schwergewicht Yoan Pablo Hernandez konnte Ali Ismailov in der ersten Runde ausknocken und sicherte sich so einen Cruisergewichtstitelkampf gegen Champion Guillermo Jones. Der KO-Schlag war eine Mischung als Schlag und Schubser und schickte Ismailov durch die Seile aus dem Ring. Als er bei zehn nicht wieder auf den Beinen (und im Ring) war, wertete der Kampfrichter dies als KO.

Marco Huck vs. Denis Lebedev
18. Dezember 2010
Max Schmeling Halle in Berlin


WBO Weltmeisterschaft im Cruisergewicht
Marco Huck bes. Denis Lebedev geteilt nach Punkten (115-113, 115-113, 112-116)

Alexander Povetkin bes. Nicolai Firtha einstimmig nach Punkten
Yoan Pablo Hernandez bes. Ali Ismailov via KO in Rd. 1

Vorkämpfe
Kubrat Pulev bes. Paolo Vidoz einstimmig nach Punkten
Francesco Pianeta bes. Mike Middleton via KO in Rd. 1
Dustin Dirks bes. Alpay Kobal einstimmig nach Punkten
Erik Skoglund bes. Mile Nikolic via TD in Rd. 1