Ergebnisse

Happy New Heroic Battle III: Richter besiegt Braun

Das Kampfsportjahr begann mit der dritten Ausgabe des „Happy New Heroic Battle“, das am 11. Januar spannende Duelle zu bieten hatte. 18 Begegnungen dürfen die Zuschauer in Herne aus nächster Nähe betrachten, und diese hatten es in sich. Von Boxen über K-1 und Muay Thai, bis hin zum MMA war alles dabei. Eine Schattenseite für so manchen Fan war jedoch der geplante aber dann doch nicht stattgefundene Hauptkampf zwischen den beiden Top-Ten-Athleten im Leichtgewicht, Ruben Crawford und Mohamed Grabinski.

Die Kämpfer waren sich uneinig über das Ergebnis der Waage und ließen so die Begegnung streichen. Wir fingen einige Stimmen dazu ein, diese werden in den kommenden Stunden auf www.GnP-TV.de zu sehen sein. Crawfords Teamkollegin Aitek Emadi war es zudem ebenfalls verwährt zu kämpfen. Ihre Kontrahentin Samia Tagnauti sagte krankheitsbedingt ab.

Bedingt durch den Ausfall von Grabinski und Crawford wurde der neue Hauptkampf des Abends das Duell zwischen Fabian Richter und Arthur Braun. Hier konnte sich Richter rasch durchsetzen. Nach weniger als eineinhalb Minuten klopfte Braun in einem Armhebel ab und musste sich so geschlagen geben.

Im Kampf zuvor lieferten sich Bas Vorstenborsch und Dib Akil eine harte Schlacht. Akil konnte einige harte Kopftreffer landen und seinen Kontrahenten am Boden bearbeiten. Wieder auf den Beinen geriet Akil beim Takedownversuch jedoch in einen Guillotine Choke und musste darin aufgeben.

Alessandro Guardovacarro und Ahmed Gassa lieferten sich im K-1 ein Duell über die volle Distanz. Gassa konnte seinen Gegner mit einem Körpertreffer in der ersten Runde zu Boden schicken, doch kam dieser zurück und konnte Gassa seinerseits mit einer harten Rechten auf die Bretter befördern.

Im zweiten Durchgang machte der Italiener mehr Druck, während  Gassa daraufhin in Runde drei das Tempo wieder anzog. Der Marokkaner brachte Guardovacarro in Runde drei zwar zu Fall, musste jedoch wenig später aufgrund eines Tiefschlags einen Punkt abgeben. Dadurch konnte Guardovacarro am Ende den Punktsieg einfahren.

Jerome Gabbath hatte keine Probleme mit Deniz Kursunlu im K-1. Nach einigen harten Treffern bluetete Kursunlus Nase stark, was zu einem frühen Abbruch nach nur 55 Sekunden führte.

Des Weiteren punkteten Mansour Samsadurov, Said Kaladeh und Ruslan Mamadov mit imposanten Submission-Erfolgen.

Im Boxen konnten sich Frederic Kretschma und Orhan Bayrak deutlich nach Punkten durchsetzen, während im Muay Thai Heinz Haas über die volle Distanz ging und dabei Belmin Avdic schlug.

Anbei die gesamten Ergebnisse aus der Ruhrstadtarena in Herne:

Happy New Heroic Battle III
11. Januar 2014
Ruhrstadtarena Herne

MMA
Fabian Richter bes. Arthur Braun via Armhebel nach 1:20 in Rd.1
Bas Vorstenborsch bes. Dib Akil via Guillotine Choke nach 2:18 in Rd.1  
Mansour Samsadurov bes. Buray Bozaryilmaz via Rear-Naked Choke nach 1:45 in Rd.1
Said Kaladeh bes. Nils Bähr via Side-Choke nach 1:55 in Rd.1
Ruslan Mamadov bes. Nasrat Haqparast via Side-Choke nach 0:45 in Rd. 1
Serdar Ülger bes. Timo Prang geteilt nach Punkten (20-19,20-19,19-20)

K-1
Alessandro Guardovacarro bes. Ahmed Gassa nach Punkten (29-28, 29-28)
Jerome Gabbath bes. Deniz Kursunlu via T.K.o. (Aufgabe) nach 0:55 in Rd.1
Lina Kotanidou bes. Melanie Brockmann einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Iljano Leobald bes. Tobias Meyer zu Westram geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Alexander Bolschakow bes. Andir Bojkic via T.K.o. (Schlag) nach 1:25 in Rd. 1
Can Kocak bes. Muhammed Ali Arslan via T.K.o. (Arztabbruch) nach 1:35 in Rd. 2
Murat Tatligün bes. Jonathan Stock via T.K.o. (Cut) in Rd.2
Dominik Zink bes. Marian Bremert einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Dima Rybin bes. Nico Burg einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)

Muay Thai
Heinz Haas bes. Belmin Avdic einstimmig nach Punkten (30-29, 30-29, 30-29)

Boxen
Frederic Kretschma bes. Angelo Dijor einstimmig nach Punkten (29-27, 29-27, 29-27)
Orhan Bayrak bes. Uman Al-Nabrawi einstimmig nach Punkten (29-26, 29-26, 29-26)