Ergebnisse

Golovkin deklassiert Brook in London

Gennady Golovkin vs. Kell Brook (Quelle: Sky Sports Box Office)

Gennady Golovkin gilt derzeit als der wohl gefürchtetste Boxer der Welt. Das kommt nicht von ungefähr, schließlich konnte er nahezu jeden seiner Gegner vorzeitig bezwingen. So auch am 10. September in der O2 Arena in London, wo er auf Kell Brook traf. Der Lokalmatador steckte durch die Fäuste von „GGG“ die erste Karriereniederlage ein.

Obwohl Kell Brook in den ersten Runden noch tapfer mitboxen konnte, eigene Treffer landete und damit auch zeigte, weshalb er in 36 Partien noch nicht bezwungen wurde, ging es ihm nach der dritten Runde wie fast allen Opfern von WBC-, IBF- und IBO-Champion Gennady Golovkin: Der Kasache spielte mit Brook, scheuchte ihn durch den Ring und traf nach Belieben mit harten Kombinationen.

In der fünften Runde fiel Brook, es war jedoch kein Niederschlag. Trotzdem war die Szene sinnbildlich für den Kampfverlauf, denn kurz darauf stellte Golovkin den Briten in den Seilen und bearbeitete ihn unaufhörlich mit Schlagsalven. Das Trainergespann von Brook hatte genug gesehen und wedelte wild mit dem Handtuch an der Ringecke.

Der Ringrichter sah dies jedoch nicht und erlaubte Golovkin noch weitere Sekunden auf den nahezu wehrlosen Brook einzudreschen, bis das Handtuch in die Mitte des Rings geworfen wurde. Das Resultat war ein T.K.o.-Erfolg in Runde fünf für Golovkin, der damit den 33. K.o.-Sieg seiner Karriere einfahren konnte und auf ein Megaduell gegen Saul „Canelo“ Alvarez hofft.

Der Mexikaner hingegen wird sich am 17. September mit Liam Smith messen. Ob es danach ein Aufeinandertreffen mit „GGG“ geben wird, bleibt abzuwarten.