Ergebnisse

GMC 19 Ergebnisse: Pütz, Asrih, Eckerlin siegen in Titelduellen

Stephan Pütz (Foto: Fabian Habel/GNP1.de)

Drei Titelkämpfe GMC veranstaltete bei GMC 19 in München – und Stephan Pütz, Nordin Asrih sowie Christian Eckerlin gingen daraus als Sieger hervor.

Stephan Pütz stellte sich im Hauptkampf zum zweiten Mal dem Dänen Joachim Christensen, der ihm vor fünf Jahren die erste Niederlage beibrachte. Während Christensen ihre erste Begegnung nach Punkten gewann, holte sich Pütz im Rückkampf mit einem Aufgabesieg die Revanche. Er brachte den BJJ-Schwarzgurt in der zweiten Runde zu Boden, setzte einen Arm Triangle Choke an und erzwang damit die Aufgabe. 

Im neuen Super-Leichtgewicht bestritten zwei Veteranen der europäischen MMA-Szene, Nordin Asrih und Ivan Musardo, den ersten Titelkampf. Asrih kontrollierte das Duell vier Runden lang aus der Distanz und lieferte Musardo keine Gelegenheit, sein BJJ-Können zu zeigen. Das Ende kam dann in der fünften Runde, als Asrih seinen Kontrahenten mit einem Schlag im Auge erwischte und somit den Kampfabbruch einleitete.

Christian Eckerlin und Nihad Nasufovic, die Nummer 8 und die Nummer 5 der German Top Ten, kämpften um den vakanten Mittelgewichts-Titel und damit um die Nachfolge von UFC-Kämpfer Abu Azaitar. Eckerlin verletzte sich bereits in der ersten Runde die Schlaghand, konnte Nasufovic aber in den weiteren Runden mit dem Jab und dem linken Haken in Schach halten. Nasufovic konnte Eckerlin kurz vor Schluss noch niederschlagen, aber der Frankfurter rettete sich zum Punkturteil, das einstimmig für ihn ausfiel. Somit nahm Eckerlin seinen zweiten GMC-Titel an sich.

Die Ergebnisse im Überblick:

GMC 19
23. März 2019
Audi Dome in München
 

GMC-Titelkampf im Halbschwergewicht
Stephan Pütz (c) bes. Joachim Christensen via Arm Triangle Choke nach 4:51 in Rd. 2

GMC-Titelkampf im Super-Leichtgewicht
Nordin Asrih bes. Ivan Musardo via T.K.o. (Abbruch) nach 0:50 in Rd. 5 

GMC-Titelkampf im Mittelgewicht
Christian Eckerlin bes. Nihad Nasufovic einstimmig nach Punkten

Mohamed Trabelsi bes. Oscar Nave einstimmig nach Punkten
Christian Jungwirth bes. Filip Zadruzynski via T.K.o. (Schläge) nach 1:13 in Rd. 1
Vlado Neferanovic bes. Robert Lau via Guillotine Choke nach 1:01 in Rd. 1
Florian Kopiec bes. David Depannemaecker via T.K.o. (Schläge) nach 2:25 in Rd. 2
Mikail Rakhimov bes. Raoul Tedeschi via T.K.o. (Schläge) nach 0:19 in Rd. 1
Guy Da Silva bes. Masan Andjelic via T.K.o. (Kniestöße) nach 1:22 in Rd. 1